"Thor: Ragnarok": Der erste Trailer ist der...Hammer!

Action und Humor - dafür lieben wir die "Thor"-Verfilmungen. Und der erste Trailer des neuen Streifens "Thor: Ragnarok" sieht wieder vielversprechend aus.

Ende des Jahres kommt "Thor: Ragnarok" und Chris Hemsworth als mächtiger Thor wieder in die Kinos. Oder eher: nicht ganz so mächtig. Denn schon zu Beginn wird sein Hammer Mjölnir von Hela, der Göttin des Todes, zerstört.

Auf dem fremden Planeten Sakaar wird Thor, der Donnergott, in Ketten gelegt und soll als Gladiator, passend zu seiner neuen Kurzhaarfrisur, in die Arena steigen. Sein Gegner ist dabei kein Unbekannter: Bruce Banner alias "der Unglaubliche Hulk", gespielt von Mark Ruffalo. Doch während Thor noch scherzt, dass er seinen Kumpel von der Arbeit bei "The Avengers" kennt, macht der Hulk ernst. Blöd, denn eigentlich muss Thor schnellstmöglich zurück in seine Heimat Asgard, um sie vor der kompletten Zerstörung (in der nordischen Mythologie als "Ragnarök" bezeichnet) durch Hela zu bewahren.

Der Film soll einige Elemente aus dem Comic "Planet Hulk" beinhalten. Spannend wird vor allem, wie der neuseeländische Regisseur Taika Waititi, der selbst als Schauspieler und Regisseur u.a. von "5 Zimmer, Küche, Sarg" bekannt wurde, mit der Marvel-Reihe umgeht. Der erste Trailer schlägt auf jeden Fall ein. Kinostart ist in Deutschland am 26. Oktober 2017.


Weitere Artikel zum Thema
100 Mio. Dollar und mehr: die teuers­ten Netflix-Filme aller Zeiten
Fabian Rehring
Kleiner Spoiler vorab: "Bright" ist bislang nicht der teuerste Netflix-Film
Mehr als nur Serien: Netflix will mit Nachdruck Fuß fassen im Filmgewerbe. Ein Blick auf die fünf teuersten Filme des Streaming-Anbieters.
Mehr Abos hat keiner: free­kickerz durch­schie­ßen auf YouTube die Schall­mauer
Francis Lido2
Auch Manuel Neuer war schon bei "freekickers" zu Gast
Seit eineinhalb Jahren sitzen die "freekickers" auf dem deutschen YouTube-Thron. Nun hat der Channel einen neuen Rekord aufgestellt.
Okami HD für PS4 im Test: Der Wolf im 4K-Pelz
Boris Connemann
Erstmals erstrahlt Okami nun in knackscharfen 4K.
Die 4K-Neuauflage von "Okami" für Playstation 4 und Xbox One duldet keine Ausreden mehr. Wir haben den hochauflösenden Wolf begleitet.