Tinder-User verbringen 90 Minuten täglich in der App

Supergeil !7
Männer bewerten bei Tinder öfter Fotos positiv als Frauen.
Männer bewerten bei Tinder öfter Fotos positiv als Frauen.(© 2014 Tinder, CURVED Montage)

Die Dating-App hat mittlerweile 50 Millionen Nutzer und verzeichnet eine Milliarde "Swipes" pro Tag. Elf mal pro Tag wird Tinder durchschnittlich geöffnet.

Frauen nutzen Tinder länger

Die Dating-App Tinder hat nach zwei Jahren am Markt Nutzungszahlen erreicht, von denen manche Social Networks nur träumen. Durchschnittlich 90 Minuten pro Tag verbringen die User in der App. Dabei ist die Anwendung simpel: User sehen Fotos und entscheiden per Wischen nach links oder rechts, ob sie diese Person kennenlernen möchten.

Die regelmäßigen Nutzer des Dating-Dienstes öffnen die App elf mal pro Tag, informieren die Betreiber. Dabei verbringen Frauen pro Session 8,5 Minuten, Männer 7,2 Minuten mit Tinder. Eine Milliarde der sogenannten "Swipes" passieren pro Tag in der mobilen Anwendung.

Zwölf Millionen Matches

Einen weiteren signifikanten Unterschied in der Nutzung hat das Unternehmen hinter der App bemerkt. Frauen stimmen mit 14 Prozent weitaus seltener einem Profilbild zu als Männer, die in 46 Prozent der Fälle in die Richtung wischen, die einen Match verursacht. Täglich entstehen so zwölf Millionen "Matches".

Für Sean Rad, Mitgründer von Tinder, ist das simple Konzept der App das Erfolgsrezept. Während andere Dating-Plattformen ihre Nutzer lange Fragebögen ausfüllen lassen, kann ein Tinder-Profil innerhalb weniger Minuten entstehen. Notwendig dafür ist ein Facebook-Account, von dem die Bilder, die in der App angezeigt werden sollen, ausgewählt werden.

Weitere Artikel zum Thema
Das sind die belieb­tes­ten Emojis zum Flir­ten auf Tinder
Tina Klostermeier
Zum heutigen Welt-Emoji-Tag präsentiert die Dating-App Tinder die beliebtesten Emojis, die Nutzer hier und weltweit auf ihren Profilen verwenden.
Zum heutigen Welt-Emoji-Tag präsentiert die Dating-App Tinder die beliebtesten Emojis, die Nutzer hier und weltweit auf ihren Profilen verwenden.
Tinder testet neues Feature: So will euch die App künf­tig besser verkup­peln
Christoph Lübben
"Picks" könnt ihr leider nur mit Tinder Gold matchen
Tinder testet das "Picks"-Feature: Einigen Nutzern werden nun besonders passende potenzielle Partner angezeigt – aber kostenlos ist das Ganze nicht.
"Crown": Tinder erhält Konkur­renz aus dem eige­nen Haus
Francis Lido
"Crown" macht einiges anders als Tinder (Bild)
Tinder ist für die meisten die erste Wahl unter den Dating-Apps. "Crown" soll mit dem "Bachelor"-Prinzip zu einer ernsthaften Alternative werden.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.