Torchlight Mobile: Action-RPG im Diablo-Stil kommt auf Touchscreens

Her damit !5
Viel mehr als ein paar Grafiken und spärliche Infos gibt es zu Torchlight Mobile noch nicht
Viel mehr als ein paar Grafiken und spärliche Infos gibt es zu Torchlight Mobile noch nicht(© 2015 Perfect World)

Die Videospiel-Messe E3 2015 bringt auch für Smartphone- und Tablet-Gamer gute Neuigkeiten – zum Beispiel die Ankündigung von Torchlight Mobile. Das beliebte Hack-and-Slay-Abenteuer im besten Stil des genreprägenden Diablo soll seinen Weg auf mobile Geräte finden.

Wie die Macher hinter dem Titel via Social Media ankündigten, soll es sich bei Torchlight Mobile nicht etwa um eine Smartphone- und/oder Tablet-Umsetzung eines der beiden bereits erhältlichen Games handeln. Vielmehr wird der inzwischen dritte Teil der Reihe ein exklusiv für mobile Geräte entwickeltes Abenteuer, heißt es auf der offiziellen Facebook-Seite. Viel mehr als das und ein paar Konzeptgrafiken gibt es dort und auf der Webseite zum Spiel bislang noch nicht, das soll sich im Laufe des Tages aber ändern.

Enthüllung auf der E3 2015 in Los Angeles

Neben Perfect World und Runic Games, den Studios hinter den beiden viel gelobten Vorgängern, gesellen sich auch die Mobile-Spezialisten von Fedeen Games zum Team von Torchlight Mobile. Hinter dem 2009 für PC und Microsofts Xbox 360 veröffentlichten ersten Teil der Reihe und seinem drei Jahre später nur noch für Computer erschienenen Nachfolger stecken einige der Köpfe, die zuvor an Blizzards Kult-Reihe Diablo gearbeitet haben – die spielerische Verwandtschaft kommt also nicht von ungefähr.

Aus der typischen isometrischen Perspektive von Schrägoben auf die Fantasy-Welt blickend, schlagt und zaubert Ihr Euch per Klick durch Mosterhorden in schicker Comic-Grafik. Einerseits bringt Ihr damit natürlich die Story voran; auf der anderen Seite steht aber das süchtig machende Prinzip von Looten und Leveln, nach dem Ihr Schritt für Schritt und Schlacht um Schlacht die Fähigkeiten und Ausrüstung Eures Charakters aufbessert.

An dieser Erfolgsformel dürfte sich auch bei Torchlight Mobile nicht viel ändern – außer dass Ihr wohl mit den Fingern auf den Bildschirm tippen werdet, statt mit der Maus zu klicken. Wie genau das aussieht, erfahren wir auf der E3 2015, wo der Titel am 16. Juni offiziell enthüllt werden soll. Dann wissen wir vermutlich auch, ob Torchlight Mobile gleichermaßen für Smartphones und Tablets, iOS- und Android-Geräte veröffentlicht wird.


Weitere Artikel zum Thema
Das Galaxy S10 Plus könnte das letzte große S-Modell werden
zGuido_Karsten1
Das Galaxy S9 Plus könnte das vorletzte Modell seiner Art sein.
Nach dem Galaxy S10 Plus wird es vielleicht nur noch ein Galaxy S-Modell im Jahr geben. Plus-Variante und Note-Phablet sollen angeblich verschmelzen.
“Life is Strange” gibt es jetzt auch für Android
zGuido_Karsten
"Life is Strange" könnt ihr nun auch auf Android-Geräten spielen
Endlich hat es der Klassiker “Life of Strange” auch auf Android-Smartphones geschafft: Die erste Episode könnt ihr jetzt kostenlos herunterladen.
Sonos Beam im Test: Die TV-Sound­bar, die keinen Fern­se­her braucht
Jan Johannsen
Die Sonos Beam ist in der weißen Variante sehr dezent – außer ihr habt einen schwarzen TV-Tisch.
Die Sonos Beam ist eine TV-Soundbar, die keinen Fernseher braucht. Musik von der Sonos-App und Amazons Alexa nimmt Sprachbefehle entgegen. Der Test.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.