Trailer zu "Thor: Ragnarok" holt den Tod nach Asgard

In wenigen Monaten erscheint "Thor: Ragnarok" endlich in den Kinos. Der zweite Trailer zum Marvel-Film verspricht viel Action, Humor und ein Wiedersehen mit bekannten Charakteren. Es gilt, den Krieg der Götter zu verhindern.

In "Thor: Ragnarok" (hierzulande "Thor: Tag der Entscheidung") wird die mächtige Waffe des Donnergottes von der Todesgöttin Hela (gespielt von Cate Blanchett) zerstört. Auch ohne seinen Hammer muss sich Thor (Chris Hemsworth) gegen die Bösen behaupten und seine Heimat Asgard retten. Wie der Trailer zeigt, stehen ihm einige Verbündete zur Seite.

Mit Hulk und Loki ins Gefecht

Zunächst wird der Donnergott weit entfernt von Asgard gefangen gehalten. Dort tritt er in einer Arena gegen einen seiner Verbündeten von der Erde an: Hulk (Mark Ruffalo). Anschließend tun sich die beiden Helden offenbar zusammen, um gegen Hela vorzugehen. Ebenfalls beim Kampf dabei ist Thors Bruder Loki (Tom Hiddleston), bei dem jedoch nie klar ist, auf welcher Seite er eigentlich steht.

"Thor: Ragnarok" verspricht ein Actionfeuerwerk mit hohem Sachschaden zu werden, bei dem auch der Humor nicht zu kurz kommt. Gerade Thor und Hulk haben sich schon in den vergangenen "Avengers"-Filmen nicht immer blendend verstanden. Deshalb bietet dieses Team viel Potenzial für einige Lacher. Der Film kommt am 31. Oktober 2017 ins Kino. Mark Ruffalo sorgte unlängst für negative Schlagzeilen: In einem Interview hat der Hulk-Darsteller womöglich das Ende von "Avengers: Infinity War" verraten.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Redmi Note 6 Pro: Diese Ausstat­tung soll das Phablet mitbrin­gen
Michael Keller1
Der Nachfolger des Xiaomi Redmi Note 5 Pro naht
Das Redmi Note 6 Pro soll schon bald erscheinen. Gerüchten zufolge bringt das Xiaomi-Smartphone eine mehr als ordentliche Ausstattung mit.
PlaySta­tion 5: Spiele-Entwick­ler Bethesda weiß offen­bar schon mehr
Christoph Lübben1
Es dauert wohl noch etwas, bis die PS4 Pro als schnellste Sony-Konsole abgelöst wird
Die PlayStation 5 ist hinter verschlossenen Türen offenbar schon längst in Arbeit. Publisher Bethesda ist wohl bereits in Details eingeweiht.
Huawei Mate 20 Pro: neuer Hinweis auf breite Notch
Francis Lido1
Das Huawei Mate 10 Pro (Bild) kommt ohne Notch aus
Die Notch des Huawei Mate 20 Pro fällt wohl breiter aus als die des Mate 20. Möglicherweise ist ein besonderes Feature der Grund dafür.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.