Twerken war gestern: Mit Bounden per Smartphone tanzen

Da soll nochmal einer behaupten, Smartphones würden das Ende des klassischen Kulturgedankens bedeuten: Entwickler GameOven hat mit seiner App Bouden ein Tanzspiel für iOS und Android veröffentlicht, das Euch zu zweit die Choreografien des niederländischen Nationalballets nachtanzen lässt. Das ist kurios und wunderschön.

Tanzen — oder verknoten, das ist die Frage in Bounden, einer App, die Euch zur gemeinsamen, tänzerischen Bewegung animieren möchte. Dabei ist aber nicht etwa modernes Twerken oder Harlem Shaken gewollt, sondern elegant-geschmeidiges Dahingleiten, wie man es aus dem Ballet kennt.

Dazu müssen beide Mitspieler ihren Daumen auf den Touchscreen legen und sich dann gemeinsam so wiegen, dass der Gyroskop-gesteuerte Cursor auf dem Display bestimmte Markierungen erreicht. Im Idealfall sieht das — unterlegt von klassischer, eigens für die App eingespielter Musik — toll aus; falls nicht, macht es wenigstens Spaß und bringt Menschen einander näher. Und keine Sorge, falls Ihr bislang wenig Berührungspunkte mit dem Ballet hattet: Ein Tutorial führt Euch verständlich und interaktiv an den perfekten Paartanz heran.

Ein gute Idee, modernen Smartphones einen kollaborativen und vor allem auf echte Bewegung und schöngeistige Betätigung ausgerichteten Zweck zu geben, wie wir finden. Bounden ist für iOS im App Store und für Android im Play Store verfügbar und kostet für beide Systeme vertretbare 2,69 Euro.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung veröf­fent­licht "Sichere Ordner"-App für Galaxy S7 und S7 Edge
Auf dem Galaxy S7 könnt Ihr künftig Daten gesondert absichern
Persönliche Daten schützen mit dem Galaxy S7: Nun ist Samsungs "Sichere Ordner"-App auch offiziell für das Vorzeigemodell aus dem Jahr 2016 verfügbar.
Allo am PC nutzen: Googles Messen­ger bekommt eine Web-Version
Marco Engelien
Der Google Assistant ist der Hauptbestandteil von Allo.
Google sucht aktuell nach immer neuen Wegen, den Messenger Allo attraktiver für Nutzer zu machen. Jetzt soll eine Web-Version kommen.
Nintendo Switch muss zum Start noch ohne virtu­elle Konsole auskom­men
Michael Keller
Peinlich !5Anfang März 2017 findet der Release von Nintendo Switch statt
Vorerst keine Retro-Games auf der Nintendo Switch: Die neue Konsole wird zum Release die virtuelle Plattform für alte Spiele noch nicht unterstützen.