Twitter ist nach Problemen wieder online und erreichbar

UPDATE
Twitter entschuldigt die technischen Probleme
Twitter entschuldigt die technischen Probleme(© 2016 Twitter)

Update, 19. Januar 10:52 Uhr: Nach einem Ausfall, der etwa eineinhalb Stunden dauerte und offenbar den kompletten Dienst weltweit betraf, erholt sich Twitter wieder. Der Dienst ist mittlerweile wieder großflächig verfügbar und die Meldungen von Problemen beim Zugriff auf den Mikroblogging-Dienst lassen nach.

Twitter hat am Morgen des 19. Januars offenbar mit technischen Problemen zu kämpfen. Zwischen 9:00 und 9:30 Uhr fiel der Microblogging-Dienst zumindest in Deutschland aus und ist seitdem nicht mehr erreichbar.

Über die Ursachen des Ausfalls bei Twitter wird noch gerätselt. Bisher sind noch keinerlei offizielle Informationen zu den Hintergründen verfügbar. Bereits am Vortag sollen einige Nutzer über Probleme bei der Nutzung der Twitter-Web-Oberfläche und der Twitter-Apps berichtet haben. Wer nun per Browser versucht, auf die Web-Oberfläche des Dienstes zuzugreifen, erhält lediglich eine Fehlermeldung: "Es ist ein technischer Fehler aufgetreten."

Kein Zugriff per App möglich

Auch der Zugriff per Smartphone-App auf Twitter ist nicht möglich. Die Probleme, mit denen das soziale Netzwerk zu kämpfen hat, beschränken sich also nicht nur auf die Webseite, sondern betreffen offenbar den kompletten Service.

Auch Twitters API-Status-Seite für Entwickler soll dem britischen Portal Independent zufolge deutlich machen, dass es sich um einen großflächigen Ausfall des Dienstes handelt. Demnach soll gegen 9:00 Uhr hiesiger Zeit die Anzahl der Zugriffe auf Twitter rasant abgefallen sein. Dies bestätigt auch die Tumblr-Seite zum Status des Dienstes. Der Ausfall hat offenbar globale Ausmaße: Auch in den USA sind vermehrt Berichte darüber zu lesen, dass Twitter offline ist.

Sobald es Neuigkeiten zum Status von Twitter gibt, werden wir hier darüber berichten und den Artikel entsprechend aktualisieren. Eine schnelle Abfrage des Status ist auch über die Webseite down right now möglich.


Weitere Artikel zum Thema
Android O: Google Chrome unter­stützt bereits Bild-in-Bild-Feature
Michael Keller
Der Chrome-Browser integriert bereits Features von Android O
Bis zum Release von Android O wird es noch dauern – doch der Chrome-Browser von Google unterstützt schon jetzt eine praktische Funktion des Updates.
Snap­chat: "Stand­ort teilen"-Feature aus Sicht von Daten­schüt­zern bedenk­lich
Michael Keller
Auf einer Karte könnt Ihr in Snapchat Eure Freunde finden
Snapchat hat per Update ein "Standort teilen"-Feature eingeführt. Datenschützer sehen in der Funktion vor allem für junge Nutzer eine Gefahr.
Face­book will noch in diesem Jahr eigene Serien produ­zie­ren
Michael Keller
Die Facebook-Serien sollen ein junges Publikum ansprechen
Facebook will offenbar in den Streaming-Markt einsteigen: Die ersten selbst produzierten Shows und Serien könnten noch im Sommer 2017 erscheinen.