Twitter schenkt Profil-Seiten in iOS-App neues Design

Twitter legt im Design den Fokus auf die Nutzerprofile.
Twitter legt im Design den Fokus auf die Nutzerprofile.(© 2014 Twitter)

Der Social Media-Dienst macht sich iOS 8 zunutze und veröffentlicht ein App-Update mit einigen Anpassungen. Es ist das bisher größte Update der Profil-Seiten. 

Bio und Bilder hervorgehoben

Nutzerprofile in der iOS-App von Twitter erstrahlen durch ein Update im neuen Glanz. Die Kurz-Bio, die bisher nur durch ein Wischen des Headers angezeigt wurde, wird jetzt ganz oben auf der Profil-Seite angezeigt. Das überarbeitete Design hebt die Bilder in der Übersichtsseite hervor. Zudem können sich User über Tabs die Tweets und Favoriten des jeweiligen Profils einblenden lassen.

Auch das Update des Betriebssystems iOS 8 nutzen die Twitter-Entwickler aus. Push-Benachrichtigungen sind ab sofort interaktiv und lassen den Nutzer direkt retweeten, antworten oder einem anderen User folgen.

Android-App bleibt unverändert

Das neue Design des Microblogging-Dienstes steht ab iOS 7 zur Verfügung. Twitter selbst bezeichnet die Neuerung als "bisher größtes Update" der Profil-Seiten". Es ist außerdem die erste große Aktualisierung der App seitdem der neue Head of Product Daniel Graf das Unternehmen verstärkt hat. Für die Android-App gibt es bislang noch keine Änderung der Profilseiten, die Kurz-Bios bleiben hinter dem Swipe versteckt.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 10.3 macht das iPhone mit kürze­ren Anima­tio­nen schnel­ler
Das iPhone läuft unter iOS 10.3 flotter
Das Software-Update auf iOS 10.3 macht das iPhone offenbar flotter – dank optimierter Animationen.
Apple arbei­tet angeb­lich an Light­ning-USB-C-Stecker und Apple Watch mit LTE
Apple nutzt den Lightning-Anschluss seit geraumer Zeit für iOS-Geräte
Angeblich will Apple in Zukunft iOS-Geräten einen Lightning-USB-C-Hybrid-Anschluss und der Apple Watch ein LTE-Modul ohne physische SIM spendieren.
Siri soll ab iOS 11 aus Eurem Verhal­ten und Euren Nach­rich­ten lernen
7
Siri könnte Euch und Eure Wünsche ab iOS 11 viel besser verstehen
Siri lernt dazu: Die künstliche Intelligenz könnte ab iOS 11 dazu in der Lage sein, sich auf Nutzer anzupassen und aus deren Verhalten zu lernen.