Twitter-Hype #NuggsForCarter: die irre Nuggets-Wette

So viel Aufwand für ein Jahr kostenlose Nuggets
So viel Aufwand für ein Jahr kostenlose Nuggets(© 2017 istock.com/Lauri Patterson)

Dieser Teenager liebt Chicken Nuggets tatsächlich über alles: Aus einem Witz heraus twitterte Carter Wilkerson die Fastfood-Kette Wendy's an und fragte, wie viele Retweets er bräuchte, um ein Jahr lang kostenlose Chicken Nuggets zu bekommen. Die Antwort: 18 Millionen. Er antwortete im Spaß "Betrachtet es als fertig" – doch das Internet macht ernst.

Von seinem Ziel ist der 16-jährige Carter Wilkerson aus Nevada zwar noch weit entfernt, seine Twitter-Aktion hat dennoch so an Reichweite gewonnen, dass er sogar von großen Unternehmen unterstützt wird. Derzeit wurde sein Tweet an Wendy's schon knapp drei Millionen Mal geteilt.

Inzwischen sind auch andere Unternehmen auf die Aktion aufmerksam geworden. Airlines klinken sich ein bieten ihm an, ihn kostenlos zu einer Fastfood-Filiale irgendwo auf der Welt zu schicken. Handyanbieter versprechen ihm ein Jahr lang gratis Nuggets, wenn er seinen Vertrag wechselt. Wilkerson selbst ist bisher zumindest öffentlich auf keines der Angebote eingegangen. Stattdessen bietet er auf seiner Webseite T-Shirts mit dem Hashtag #NuggsForCarter an. Den Gewinn, den er damit erzielt, will er nach eigenen Aussagen zu 100 Prozent für wohltätige Zwecke spenden. Unter anderem möchte er Familien von Brustkrebspatienten unterstützen.


Weitere Artikel zum Thema
Google Home spielt nun auch Musik von kosten­lo­sen Spotify-Accounts
Guido Karsten1
Google Home macht auf Sprachbefehl auch Musik
Der Funktionsumfang des smarten Lautsprechers Google Home wächst: Musik von Spotify kann das Gerät nun auch spielen, wenn Ihr kein Premium-Abo habt.
Apple darf Kino­filme viel­leicht schon 2018 kurz nach der Premiere stre­a­men
Guido Karsten
In Zukunft finden sich unter den Vorschlägen von iTunes womöglich auch brandaktuelle Kinofilme
Apple verhandelt derzeit mit Hollywood-Studios über eine zeitnahe Ausstrahlung neuer Kinofilme. Doch Kinobetreiber sind nicht begeistert von der Idee.
WhatsApp Web erhält Status-Feature
Guido Karsten
WhatsApp Web lässt Euch nun auch Euren Status bearbeiten
Das Status-Feature war bislang nur in der mobilen Variante des Messengers verfügbar. Nun dürft Ihr auch über die Web-Version darauf zugreifen.