Unlocked: Amazon plant "Prime für Apps"

Mit Unlocked bereitet Amazon den unbegrenzten Zugriff auf kostenpflichtige Apps vor.
Mit Unlocked bereitet Amazon den unbegrenzten Zugriff auf kostenpflichtige Apps vor.(© 2014 CURVED)

Der E-Commerce-Riese arbeitet an einem Bezahlabo namens Unlocked, das den Download von kostenpflichtigen Android-Apps erlaubt. Damit will Amazon das Geschäft des eigenen Appstores ankurbeln.

Kostenlose App-Downloads

Eine Flatrate für Android-Apps steht bei Amazon in den Startlöchern. Der Dienst heißt Unlocked und wird als "Prime für Apps" beschrieben. Aus einer internen Präsentation geht hervor, dass ausgewählte Anwendungen im Appstore damit für Unlocked-Nutzer kostenlos zur Verfügung stehen.

Wie viel die Unlocked-Mitgliedschaft kostet, ist noch nicht bekannt. In der Amazon-App kann bei der Suche nach Mobile Apps bald nach Produkten, die in das Bezahlabo fallen, gefiltert werden. Erste Bilder zeigen, dass Games wie Monument Valley und Sonic Dash, aber auch Office-Anwendungen bei Unlocked inkludiert sind. Nicht nur der Download der sonst kostenpflichtigen Apps ist gratis, sondern auch In-App-Einkäufe.

Alternative zum Google Play Store

In seinem Android Appstore bietet der Online-Händler immer wieder kurzfristige Gratis-Downloads an. Mit der neuen Flatrate will Amazon den Store offenbar noch stärker bewerben. Der App-Katalog umfasst rund 400.000 Titel, der Google Play Store hat hingegen 1,2 Millionen Android-Apps im Angebot. Weil der Suchmaschinenkonzern sich vom E-Commerce-Riesen bedroht fühlt, wurde die Amazon-App kurzzeitig aus dem Play Store entfernt. Unlocked ist ein weiterer Versuch, sich als Alternative zum Play Store zu etablieren.

Amazon hat den Launch seines "Prime für Apps"-Services noch nicht offiziell bestätigt.


Weitere Artikel zum Thema
Wegen Apple TV 4K? Nvidia Shield TV wird güns­ti­ger
Guido Karsten
Nvidia Shield TV unterstützt zum Beispiel Google Play, Amazon Video und Netflix
Nvidia bietet seine Android TV-Box Shield TV in einem neuen Bundle an. Dem Paket fehlt der Gaming-Controller, dafür ist es nun günstiger.
Amazon arbei­tet an Alexa-Daten­brille und Smart-Home-Über­wa­chungs­ka­mera
Christoph Lübben
Amazon Echo könnte es bald auch als Datenbrille geben
Ein Amazon Echo für den Kopf: Offenbar ist eine Alexa-Brille in Arbeit. Zudem entwickle das Unternehmen eine Überwachungskamera für das Smart Home.
iOS 11: Apple bewirbt über­ar­bei­te­ten App Store in vier Videos
Christoph Lübben2
Der App Store erhält mit iOS 11 einen neuen Look.
Der App Store hat sich mit iOS 11 in vielen Bereichen verändert. Die neuen Stories zu Anwendungen stellt Apple nun in vier Videos vor.