Unzuverlässig: Surface verliert Empfehlung von US-Verbraucherschützern

Das Surface Pro 3 ist Mitte 2014 erschienen
Das Surface Pro 3 ist Mitte 2014 erschienen(© 2014 CURVED)

Nicht nur Design und Leistung sind für Notebook- und Tablet-Nutzer wichtig, sondern auch die Haltbarkeit – und da schneiden manche Surface-Geräte von Microsoft offenbar nicht so gut ab. Die US-Verbraucherschützer von Consumer Reports ziehen aus diesem Grund sogar vier Empfehlungen für Microsoft-Geräte zurück.

Wie es in dem Bericht heißt, ergab eine Umfrage, dass etwa jedes vierte Notebook oder Tablet von Microsoft zwei Jahre nach dem Kauf seinem Besitzer Probleme bereitet. Berücksichtigt wurden dabei 90.741 Tablets und Notebooks, die zwischen 2014 und Anfang 2017 neu erworben wurden. Den Verbraucherschützern zufolge schneidet der Hersteller in Sachen Verlässlichkeit damit schlechter ab als die meisten seiner Konkurrenten.

Microsoft ist nicht einverstanden

Aufgrund des schlechten Ergebnisses in der Umfrage habe sich Consumer Reports dazu entschieden, die zuletzt ausgesprochenen Empfehlungen für vier Surface-Notebook-Modelle zurückzuziehen. Dies betreffe das Surface Book und den Surface Laptop mit jeweils 128 und 256 GB Speicher. Hierbei ist zu beachten, dass die meisten der ausgewerteten negativen Nutzerberichte sich auf ältere Geräte beziehen dürften – und nicht auf die Modelle, denen nun die Empfehlung entzogen wurde.

Diesen Umstand kritisiert Microsoft auch in einer Reaktion auf die zurückgezogenen Empfehlungen. So glaube das Unternehmen nicht, dass die Ergebnisse die echten Erfahrungen von Nutzern korrekt widerspiegeln. Ebenfalls zeigen diese Ergebnisse offenbar nicht die Verbesserungen an Haltbarkeit und Performance auf, die mit jeder neuen Surface-Generation einhergehen. In einem Beitrag im eigenen Windows-Blog führt Microsoft die Erklärung weiter aus: Demnach würden neuere Geräte wie das Surface Pro 4 und das Surface Book eine deutlich niedrigere Ausfallrate als 25 Prozent aufweisen.

Weitere Artikel zum Thema
Neue Note­books: Micro­soft kündigt Surface-Keynote für Novem­ber an
Christoph Lübben
Auf der Surface-Keynote von Microsoft wird wohl Panos Panay sprechen
Microsoft plant eine Keynote: In einem Monat werden wohl neue Geräte der Surface-Reihe vorgestellt. Eines davon hat vielleicht einen Snapdragon 835
Surface Book 2 soll güns­ti­ger werden und viel­leicht schon im März kommen
Guido Karsten
Her damit !17Beim nächsten Surface Book kann das Display womöglich nicht mehr abgenommen werden
Das Surface Book 2 nähert sich offenbar seinem Release. Gerüchte sprechen von einem Start der Massenproduktion und von einem niedrigeren Preis.
Surface Book: Noch kurze Zeit gibt es Dock und Stift gratis
Michael Keller
Her damit !7Das Surface Dock erweitert die Anschlussmöglichkeiten des Surface Book
Wenn Ihr Euch das Surface Book zulegen wollt, ist jetzt ein günstiger Zeitpunkt: Für kurze Zeit gibt es im Microsoft Store Dock und Stift gratis dazu.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.