Update von WhatsApp Web: Jetzt mit Chat-Archiven und noch mehr

WhatsApp Web wartet mit neuen Funktionen auf
WhatsApp Web wartet mit neuen Funktionen auf(© 2015 CURVED)

Ohne viel Brimborium spielt WhatsApp ein Update für seinen Browser-basierten Chat WhatsApp Web aus, das Euch unter anderem jetzt Eure Chats archivieren lässt – wie es schon länger bei der App möglich ist. Außerdem lassen sich nun endlich auch Profilfotos und der Online-Status schnell und einfach editieren. Bislang war auch diese Funktion nur innerhalb der App von WhatsApp möglich.

Offenbar stehen die neuen Features von WhatsApp Web schon seit einiger Zeit zur Verfügung, doch erst jetzt wird das stille Update von verschiedenen News-Sites wie Android Police bemerkt. WhatsApp selbst unterrichtet seine Nutzer bislang nicht über die neuen Features seines netzbasierten Messengers.

Archivierung per Mausklick

Zum Ändern des Profilfotos oder dem Status reicht nun ein Mausklick über dem Bild oder der Status-Anzeige. Im Menü könnt Ihr Chats archivieren oder löschen. Über das gleiche Menü schaltet Ihr Benachrichtigungen von Gruppenchats stumm oder verlasst die Gemeinschaftsunterhaltung ganz.

Seit etwa einem Halben Jahr steht die Browser-Variante WhatsApp Web zur Verfügung. Teils ist die Version sogar den Mobilfassungen voraus, wie etwa bei den Emojis mit unterschiedlicher Hautfarbe. Zum Betrieb wird lediglich ein Google Chrome-Browser und ein Smartphone mit Android, Blackberry OS, Windows Phone oder Nokia S40/S60 benötigt. iPhone-Nutzer können Dienst bislang noch nicht verwenden, wenngleich es unter Safari auf Macs läuft.


Weitere Artikel zum Thema
Ninten­dos "Super Mario Run" im Let's play [mit Video]
Stefanie Enge
Her damit !5Super Mario Run erscheint am 15. Dezember für iPhones und iPads
Am 15. Dezember kommt "Super Mario Run" auf iPhones und iPads. Wir konnten Nintendos Plattformer vorab schon ein wenig zocken. Das Hands-On.
Galaxy S7-Update belegt: Mit Nougat wird aus TouchWiz Samsung Expe­ri­ence
Her damit !13Samsung Experience auf dem Galaxy S7 Edge: Mit Android Nougat sagt TouchWiz offenbar Goodbye
Alles anders mit Android Nougat: In der neuesten Beta-Version für das Galaxy S7 soll die Benutzeroberfläche nicht mehr TouchWiz heißen.
Poké­mon GO: Nian­tic kündigt ab 12. Dezem­ber neue Poké­mon an
Jan Johannsen
Der Pokédex wird bald länger
Bald könnt Ihr neue Monster in Pokémon GO fangen. In einem Blogpost hat Niantic bekannt gegeben, dass es bald Details zu den neuen Pokémon gibt.