Vier Monate Apple TV 4: Was gibt das App-Angebot her?

Her damit !34
Streaks Workout Apple TV 4G App
Streaks Workout Apple TV 4G App(© 2016 CURVED)

Knapp über vier Monate ist die aktuelle Apple-TV-Version mit angeschlossenem App Store nun im Handel erhältlich. Grund genug für uns einmal zu schauen, wie sich das App-Angebot für die Streaming-Box entwickelt hat und welche Anwendungen sich lohnen. Zum Start des Apple TV im vergangenen Jahr hatten wir Euch bereits die besten Apps und Games, die zum Launch des App Store verfügbar waren, vorgestellt.

Apps für Film-, TV- und Video-Freunde

Die besten Apple-TV-Apps für Videos, Filme und TV-Serien sind tatsächlich noch immer diejenigen, die bereits mehr oder weniger zum Start des App Stores dabei waren: Die Netflix-App ist für Kunden des Streaming-Dienstes natürlich unerlässlich, wer kostenlosen Zugriff auf die Mediatheken von ZDF und Arte haben will, lädt die entsprechenden Anwendungen der Sender. Ebenfalls bereits seit November 2015 ist auch der Streaming-Dienst Watchever mit seiner eigenen App für Apple TV 4 am Start. Zumindest im Bereich vom Streaming-Services ist darüber hinaus leider wenig Neues in Sachen Apple TV zu vermelden. Sky respektive Sky Online hat in Vergangenheit zwar Interesse an der Plattform bekundet, konkrete Ergebnisse sind bislang jedoch nicht gefolgt. Auch Maxdome bietet bislang keine eigene App für Apple TV an. Sowohl Sky-Online- als auch Maxdome-Kunden können immerhin viele Videos über die iOS-App des jeweiligen Dienstes und AirPlay auf die Box streamen.

Mehr hat sich da schon in Sachen Netzwerk-Streaming getan, seitdem der App Store für Apple TV seine Pforten geöffnet hat. Mit der Apple-TV-Version desVLC Media Players lassen sich Videos von Netzwerkfreigaben in zahlreichen unterschiedlichen Formaten auf Apple TV streamen, konvertiert werden müssen die Streams dafür nicht. Zudem praktisch: die Funktion „Entfernte Wiedergabe“. Ist diese aktiviert, lassen sich über eine bestimmte URL Dateien einfach auf dem Computer in den Browser ziehen, um sie auf Apple TV zu streamen. Die Dateien werden dabei lokal auf dem Apple TV gespeichert, dort aber möglicherweise automatisiert wieder gelöscht, wenn der Speicherplatz knapp wird.

VLC Media Player(© 2016 CURVED)

Zwei weitere interessante Anwendungen für alle, die Dateien im lokalen Netzwerk auf Apple TV streamen möchten, sind natürlich Plex und Infuse: Plex setzt voraus, dass der kostenlose Plex Media Server auf einem Computer oder NAS läuft, von dem aus gestreamt werden soll. Im auch für iOS erhältlichen Infuse lassen sich einfach Freigabeordner hinzufügen. Beide Anwendungen sind in kostenlosen Varianten mit eingeschränktem Funktionsumfang und als kostenpflichtige Versionen erhältlich.

Ganz nett für Freunde des Bewegtbildes ist zudem noch die Apple-TV-App von filmstarts.de, die über neue Filme und TV-Serien informiert. Leider fehlt hier jedoch noch ein Direktzugriff auf das journalistische Angebot des Portals: die Filmkritiken.

Nützliches und Unterhaltsames

Die Kategorienauswahl im deutschen App Store ist noch begrenzt: Apple teilt die bislang verfügbaren Anwendungen in vier Kategorien ein – eine davon lautet „Bildung“. Durchstöbert man die Kategorie auf der Startseite so, wie sie von Apple präsentiert wird, fällt auf, das sich die meisten Angebote an jüngere Personen richten und somit starke Überschneidungen mit der Kategorie „Kinder“ bestehen. Empfehlenswert in diesem Bereich ist auf jeden Fall eine App wie Earthlapse, die verschiedene, nachbearbeitete Ausblicke von der International Space Station (ISS) auf die Erde auf den TV-Bildschirm bringt.

Earthlapse(© 2016 CURVED)

Wem das zu „spacig“ ist, der greift eventuell lieber zur Anwendung Magic Fireplace derselben Entwickler. Für 0,99 Euro kann das TV-Gerät durch 13 professionell abgefilmte Kaminfeuer in ein „warmes Plätzchen“ verwandelt werden. Da man zusätzlich Farbfilter über die Videos legen kann, hat das Ganze durchaus seinen Reiz. Oder aber man spart das Geld für ein Aquarium und installiert stattdessen Amazing Aquarium auf dem Apple TV – auch auf die Gefahr hin, dass die Katze ihren Platz vor dem Fernseher nicht mehr räumen will.

Nützlicher ist da schon die Fitness-App Streaks Workout für das Apple TV. Es handelt sich um eine Art Personal Trainer, der verschiedene Workouts mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden für das tägliche Training anbietet. Die Übungen lassen sich individuell zusammenstellen, Trainingsgeräte werden nicht benötigt. Prinzipiell hat Streaks Workout Ähnlichkeit mit den bekannten 7-Minuten-Trainings-Apps, bietet jedoch mehr Auswahlmöglichkeiten.

Games, Games, Games

Vier Monate nach seinem Start scheinen die wichtigsten Anwendungen im Apple-TV-App-Store Spiele zu sein. Zahlreiche mehr oder weniger große Spiele-Namen, wie Badland, Broken Age und Alto’s Adventure sind bereits von Anfang an mit eigenen Versionen vertreten.

Zu den unterhaltsamsten Apple-TV-Anwendungen gehören darüber hinaus Rennspiele, wie zum Beispiel der Wasser-Racer Riptide oder der jüngst erschienene Space-Renner AG Drive. Währen sich Riptide recht gut mit der Siri Remote steuern lässt, ist für AG Drive allerdings ein Gaming-Controller zu empfehlen. Beide Games sind kostenlos, wenn man die jeweilige iOS-Version bereits besitzt. Ansonsten werden für Riptide GP 2 1,99 und für AG Drive 3,99 Euro fällig.

Riptide(© 2016 CURVED)

Fazit

Vier Monate nachdem der App Store seine Tore geöffnet hat, ist beim Angebot noch kein Riesensprung nach vorne festzustellen. Interessiert man sich in erster Linie für Spiele, lohnt sich ein Blick in den Store allerdings.


Weitere Artikel zum Thema
Googles Liefer-Drohne: weiter­hin viele Abstürze statt schnel­ler Liefe­run­gen
Stefanie Enge
Project Wing: Der aktuelle Prototyp für einen Drohnenlieferdienst von Googles Mutterkonzern Alphabet
Der Akku hält nicht lang, sie stürzen ab oder kommen vom Weg ab: Auch Google hat mit der Drohnen-Entwicklung zu kämpfen.
Apple will in Zukunft KI-Forschung offen­le­gen
Christoph Groth
Auch Apple will nun Ergebnisse aus der KI-Forschung zugänglich machen
Apple will in Zukunft seine Forschungsergebnisse im Feld der Künstlichen Intelligenz mit der Öffentlichkeit teilen – um wettbewerbsfähig zu bleiben.
iPhone 7 Plus: Apple teilt Profi-Tipps für Porträt-Fotos
Christoph Groth
Die Dual-Kamera des iPhone 7 Plus bringt einen speziellen Porträt-Modus mit
Wie schieße ich die besten Porträts mit der Dual-Kamera eines iPhone 7 Plus? Apple beantwortet diese Frage mit Tipps von Foto-Profis.