Warum Ihr keine Smartphone-Versicherung abschließen solltet

Peinlich !25
Einige Versicherungen verlangen bei einem Schaden die Einsendung des Gerätes samt Zubehör
Einige Versicherungen verlangen bei einem Schaden die Einsendung des Gerätes samt Zubehör

Smartphones werden von Händlern oft mit einem Versicherungsschutz angeboten: Für einen zusätzlichen Obolus soll der Käufer seine Investition optimal schützen können. Gerade zum Fest wollen viele Nutzer das gerade gekaufte Smartphone-Geschenk gerne gegen Schäden oder Diebstahl absichern. Doch Verbraucherschützer warnen: Die meisten Smartphone-Versicherungen bringen wenig.

Der Versicherungsexperte Peter Grieble von der Verbraucherzentrale Baden-Würtemberg bezweifelt, dass eine Handyversicherung überhaupt sinnvoll ist, wie WinFuture berichtet. So sollen die meisten Schadensfälle, die in den entsprechenden Verträgen beschrieben werden, an den Bedürfnissen der Nutzer vorbeigehen. Oft würden die Versicherungen gerade bei den am häufigsten auftretenden Schadensarten nicht zahlen – weil sie vertraglich nicht abgedeckt sind.

Smartphone-Versicherungen nicht beim Kauf des Gerätes abschließen

Des Weiteren beschreibt der Verbraucherschützer Fälle, in denen die Versicherungsnehmer nicht nur das defekte Gerät, sondern auch das komplette Zubehör zur Schadensregulierung einschicken müssen. Wenn dann unachtsamerweise ein gebrauchter Adapter oder ein beiliegender Billig-Kopfhörer weggeworfen wurde, könnte die Versicherung die Zahlung verweigern.  Allerdings lohne es sich dann laut Grieble, den Rechtsweg einzuschlagen: Da es sich hierbei um eine unzulässige Benachteiligung handele, wären solche Klauseln im Vertrag unwirksam.

Der Experte rät, Smartphone-Versicherungen auf keinen Fall schon beim Händler abzuschließen. Im Rahmen eines kurzen Kundengespräches könne der Käufer nicht herausfinden, was die Versicherung alles abdecke. Außerdem sei es unwahrscheinlich, in einem Elektrogeschäft Verkäufer zu anzutreffen, die sich auch gut mit Versicherungen auskennen.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Mi8 soll im August nach Europa kommen – ohne 256 GB Spei­cher
Christoph Lübben
Das Xiaomi Mi8 soll bald nach Europa kommen, doch nicht in allen Ausführungen
In wenigen Monaten ist das Xiaomi Mi8 offenbar auch in Europa erhältlich. Allerdings bietet der Hersteller dann wohl nur zwei Varianten an.
Galaxy Note 9 ist wohl eher ein Galaxy Note 8.1
Christoph Lübben2
So wie das Galaxy Note 8 (Bild) soll in etwa auch das Galaxy Note 9 aussehen
Nur ein kleines Update? Eine Display-Abdeckung deutet darauf hin, dass das Galaxy Note 9 seinem Vorgänger zum Verwechseln ähnlich sehen wird.
Radfah­ren mit Runta­stic Road Bike: So nutzt ihr die Fitness-App opti­mal
Curved-Redaktion
Mit Runtastic Road Bike könnt ihr eure Touren besser planen und auswerten
Mit "Runtastic Road Bike" könnt ihr neue Strecken entdecken und euer Training besser auswerten. Wir erklären euch, wie ihr die App optimal nutzt.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.