WhatsApp-Nutzer aufgepasst: Diese Spam-Nachricht ist gefährlich

Unfassbar !46
WhatsApp zieht immer wieder Betrüger an
WhatsApp zieht immer wieder Betrüger an(© 2014 CURVED)

Wieder einmal macht eine betrügerische WhatsApp-Nachricht die Runde. Sie lockt zunächst mit einem tieferen Einblick in das Chat-Verhalten Eurer Freunde und richtet dann Schaden an, wie Mimikama berichtet.

Die Masche der neuen WhatsApp-Falle, die sich in rasantem Tempo verbreiten soll, ist hinterlistig, jedoch enthält sie auch einige Elemente, die sie als Fälschung entlarven. Ein Text erklärt zunächst, dass es jetzt "endlich" möglich sein soll, zu sehen, mit wem Eure Kontakte gerade chatten. Dies ist natürlich völliger Unsinn. Ebenfalls enthalten sind Links, die Ihr auf keinen Fall aufrufen solltet.

Smartphone ist anschließend nicht mehr verwendbar

Der Absender ist ein Kontakt aus Eurer Liste, der offenbar die Anweisung befolgt hat, die im Browser geöffnet wird, sobald Ihr auf den Link in der Nachricht tippt. Sie fordert Euch nämlich dazu auf, die Nachricht an zehn Freunde oder drei Gruppen weiterzuleiten. Angeblich soll erst dies die neue Funktion, also das Ausspähen des Chat-Verhaltens Eurer Freunde, aktivieren.

Die Tester von Mimikama haben auch diesen Schritt ausprobiert, um zu sehen, wie groß die Gefahr ist, die von dieser Spam-Nachricht ausgeht. Anschließend wird der Betrug noch offensichtlicher, denn sobald die Nachricht entsprechend häufig geteilt wurde, beginnt das verwendete Smartphone zu vibrieren. Gleichzeitig erklärt eine neue Meldung, dass ein Upgrade für das Smartphone erforderlich sei. Sobald auch diese Meldung bestätigt wurde, öffnet sich eine neue Seite, auf der das Upgrade angeblich direkt vorgenommen werden kann, wenn Ihr nur innerhalb von zwei Minuten auf den "Jetzt Aktualisieren"-Button drückt. Nachdem ein weiteres Mal bestätigt wurde, war das verwendete Smartphone laut Mimikama nicht mehr verwendbar.

Solltet Ihr diese oder andere Nachrichten erhalten, die einen Link enthalten, denkt zunächst nach, bevor Ihr ihn antippt. Nachrichten, die nicht in der Sprache verfasst sind, die Euer Kontakt für gewöhnlich spricht, sind ein Anzeichen dafür, dass sie lediglich weitergeleitet wurden. WhatsApp wird offizielle Ankündigungen neuer Features niemals als WhatsApp-Kettenbrief über Eure Kontakte verbreiten. Funktionen, die angeblich dem Ausspähen von Daten und Nachrichten anderer Nutzer dienen sollen, sollten Euch stutzig machen, da WhatsApp vermutlich alles tut, damit diese Informationen nicht in Eure Hände gelangen können.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp weiter kosten­los: Warnung vor E-Mail zur "Abo-Verlän­ge­rung"
Christoph Lübben
WhatsApp wird kostenlos bleiben – vertraut dubiosen E-Mails nicht
Vorsicht, Betrug: Eine gefälschte E-Mail soll dafür Sorgen, dass WhatsApp-Nutzer ihre Zahlungsinformationen eingeben. Macht das auf keinen Fall.
Ninten­dos "Animal Cros­sing: Pocket Camp" erscheint diese Woche
Guido Karsten
"Animal Crossing" ist das dritte Mobile-Game von Nintendo
Mit "Animal Crossing: Pocket Camp" naht das nächste Nintendo-Spiel für iOS- und Android-Geräte. Der Release ist für den 22. November 2017 geplant.
Darum enthält Google Maps frei erfun­dene Stra­ßen
Guido Karsten1
Das Kartenmaterial von Google Maps enthält mit voller Absicht der Macher auch einige Fehler
Einige Straßen und sogar Orte im Kartenmaterial von Google Maps gibt es gar nicht. Offenbar hat der Betreiber sie aber absichtlich eingefügt.