WhatsApp sperrt Nutzer von WhatsApp Plus & Co dauerhaft

Peinlich !26
WhatsApp hat begonnen, Nutzer von Modifikationen der Chat-App wie Whatsapp Plus dauerhaft zu sperren.
WhatsApp hat begonnen, Nutzer von Modifikationen der Chat-App wie Whatsapp Plus dauerhaft zu sperren.(© 2015 CURVED Montage)

WhatsApp macht ernst! Der Chat-Dienst hat begonnen, Nutzer von Drittanbieter-Apps und inoffiziellen Modifikationen dauerhaft zu sperren. Bisher wurden die Sperren nach 24 Stunden wieder aufgehoben.

Wie der App-Entwickler OSMdroid berichtet, der seine WhatsApp-Modifikation bereits vor längerer Zeit auf Druck von Facebooks Messenger-Dienst zurückgezogen hat, hat WhatsApp begonnen, Nutzer von WhatsApp Reborn, WhatsApp+, OgWhatsApp und anderen inoffiziellen Apps und Mods dauerhaft zu sperren.

Apps wie WhatsApp Plus waren WhatsApp schon länger ein Dorn im Auge - und auch CURVED warnte vor den unsicheren Modifikationen. Im Januar hat der Messenger-Dienst erst begonnen, Nutzer von WhatsApp Plus und anderen Drittanbieter-Clients für 24 Stunden zu sperren, nur um einige Tage später die Macher mit juristischen Druck zur Einstellung ihrer Arbeit an der App zu bewegen. Sie versuchen inzwischen mit Telegram Plus ihr Glück.

Die Tür ist noch einen kleinen Spalt offen

OSMdroid hat nur einen Ratschlag für die Nutzer der Drittanbieter-Clients: Sie sollen Ihre geliebten Apps löschen und stattdessen die offizielle Android-App von WhatsApp installieren. Andernfalls drohe ihnen eine lebenslange Sperre. Eine Neuanmeldung sei dann nur mit einer neuen Telefonnummer möglich.

Eine kleine Hintertür hält sich der Entwickler aber noch offen. Angeblich befände sich eine App zur Abschaltung der lebenslangen Sperre in Arbeit, und er sei zuversichtlich, dass sie funktionieren werde. Sollte dem so sein, werde er seine Arbeit fortsetzen.


Weitere Artikel zum Thema
Digi­tal Well­being: Googles App ist jetzt für Android-One-Geräte erhält­lich
Christoph Lübben
Android Pie bringt das Feature "Digitales Wohlbefinden" mit
"Digitales Wohlbefinden" ist fertig: Das Feature zur Überwachung der eigenen Smartphone-Nutzung rollt nun für die ersten Android-Pie-Geräte aus.
Der Google Assi­stant unter­stützt nun Siri-Kurz­be­fehle
Lars Wertgen
Der Google Assistant funktioniert nicht nur auf dem Samsung Galaxy Note 8, sondern auch auf iPhones
Siri und Google Assistant machen gemeinsame Sache: Ab sofort kann Apples Sprachassistenz ihrem Google-Pendant Befehle erteilen.
Black Friday im Google Play Store: Diese Ange­bote erwar­ten euch
Francis Lido
Im Google Play Store gibt es Black-Friday-Angebote für euer Android-Smartphone
Spiele, Filme, Hörbücher und mehr: Der Google Play Store hält derzeit zahlreiche Gelegenheiten für Schnäppchenjäger bereit.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.