WhatsApp Web-App offiziell gestartet

Her damit !29
WhatsApp Web-App ist endlich Realität - im Chrome Browser
WhatsApp Web-App ist endlich Realität - im Chrome Browser(© 2015 CURVED)

Die Gerüchte hielten sich schon länger: WhatsApp arbeite mit Hochdruck daran, seinen beliebten Messenger mit dem Desktop zu verbinden. Der Launch der Web-App ist nun offiziell – allerdings hakt die Verknüpfung in der Praxis zur Stunde noch auf diversen mobilen Plattformen. Apple-Nutzer müssen sich wohl auf eine noch längere Wartezeit einstellen, wie WhatsApp-Gründer Jan Koum spitzfindig erklärt...

Ein völlig neues Lebensgefühl für WhatsApp-Nutzer: Bislang war die Nutzung des beliebten Messengers – anders als etwa Apples iMessage – strikt an ein Smartphone gebunden. Wer sein Gerät wechselte, musste sich erst wieder neu authentifizieren und meldete damit das bisherige Smartphone ab – von einer synchronen Mehrfach-Nutzung zwischen verschiedenen Smartphones und Tablets ganz zu schweigen.

Rund zwei Jahre, nachdem Apples iMessage mit iOS 6 auch auf den Desktop kam und dort iChat ersetzte, zieht nun auch die Facebook-Tochter nach und verknüpft endlich die mobile App mit dem Desktop. WhatsApp-Nutzer haben nun also auch die Möglichkeit, über den Web-Browser Chats und Nachrichten abzurufen.

WhatsApp-Nutzer verbinden ihren Account dazu auf ihrem Desktop via Google Chrome unter: https://web.whatsapp.com. Auf dem Browser ist dann ein QR Code mit der WhatsApp-App des Smartphones einzuscannen. Allerdings: Zur Stunde waren nicht alle mobilen Betriebssysteme in der aktuellen Version von WhatsApp in der Lage, den Code zu scannen und so WhatsApp mit dem Web-Client zu verbinden.

WhatsApp-GründerJan erklärte unterdessen via Facebook-Post, dass iOS-Nutzer wegen "der Limitierungen der Apple-Plattform" leider noch nicht in die Vorzüge der synchronen Mobil- und Desktop-Nutzung kämen...

//

Post by Jan Koum.

Anders Android-User: Hier funktioniert die Synchronisation mit der Web-App nun nach Installation der Beta-Version. Dazu müsst Ihr Folgendes tun: Die Beta-APK installieren,  danach die Anwendung per Force Close schließen (im Android-Einstellungsmenü unter Apps nach "WhatsApp" suchen, den Eintrag öffnen und dann auf "Stoppen erzwingen" tippen) und neu starten  – dann wird der Reiter WhatsApp Web im Menü sichtbar. Die Web-Version funktioniert dann in vollem Umfang – inklusive Sprachnachrichten und Anhängen.

WhatsApp-Android-App

Weitere Artikel zum Thema
Android O: Code deutet auf "Oatmeal Cookie" als Namen hin
Android 8.0 wird wohl nach einem Haferflockenkeks benannt
Die spannende Frage, welchen Zusatznamen Android 8.0 bekommen wird, bleibt weiter unbeantwortet. Neue Indizien sorgen für Furore.
Apple will stär­ker gegen Klon- und Spam-Apps vorge­hen
Stefanie Enge
Kaum ist eine App erfolgreich, finden wir hunderte Kopien im App Store - so zum Beispiel von "Flappy Bird"
Hunderte Flappy-Birds- und raubkopierte Streaming-Apps: Apple will härter gegen Klon-Apps und Spam-Apps durchgreifen.
Amazon Prime Reading: Bücher, Comics und Maga­zine für Prime-Miglie­der
Michael Keller
Ein Kindle ist für das Angebot von Amazon Prime Reading nicht erforderlich
Amazon hat wieder einmal das Angebot für Prime-Kunden erweitert: Mit Prime Reading erhaltet Ihr kostenlosen Zugriff auf e-Books und e-Magazine.