WhatsApp Web-App offiziell gestartet

Her damit !29
WhatsApp Web-App ist endlich Realität - im Chrome Browser
WhatsApp Web-App ist endlich Realität - im Chrome Browser(© 2015 CURVED)

Die Gerüchte hielten sich schon länger: WhatsApp arbeite mit Hochdruck daran, seinen beliebten Messenger mit dem Desktop zu verbinden. Der Launch der Web-App ist nun offiziell – allerdings hakt die Verknüpfung in der Praxis zur Stunde noch auf diversen mobilen Plattformen. Apple-Nutzer müssen sich wohl auf eine noch längere Wartezeit einstellen, wie WhatsApp-Gründer Jan Koum spitzfindig erklärt...

Ein völlig neues Lebensgefühl für WhatsApp-Nutzer: Bislang war die Nutzung des beliebten Messengers – anders als etwa Apples iMessage – strikt an ein Smartphone gebunden. Wer sein Gerät wechselte, musste sich erst wieder neu authentifizieren und meldete damit das bisherige Smartphone ab – von einer synchronen Mehrfach-Nutzung zwischen verschiedenen Smartphones und Tablets ganz zu schweigen.

Rund zwei Jahre, nachdem Apples iMessage mit iOS 6 auch auf den Desktop kam und dort iChat ersetzte, zieht nun auch die Facebook-Tochter nach und verknüpft endlich die mobile App mit dem Desktop. WhatsApp-Nutzer haben nun also auch die Möglichkeit, über den Web-Browser Chats und Nachrichten abzurufen.

WhatsApp-Nutzer verbinden ihren Account dazu auf ihrem Desktop via Google Chrome unter: https://web.whatsapp.com. Auf dem Browser ist dann ein QR Code mit der WhatsApp-App des Smartphones einzuscannen. Allerdings: Zur Stunde waren nicht alle mobilen Betriebssysteme in der aktuellen Version von WhatsApp in der Lage, den Code zu scannen und so WhatsApp mit dem Web-Client zu verbinden.

WhatsApp-GründerJan erklärte unterdessen via Facebook-Post, dass iOS-Nutzer wegen "der Limitierungen der Apple-Plattform" leider noch nicht in die Vorzüge der synchronen Mobil- und Desktop-Nutzung kämen...

//

Post by Jan Koum.

Anders Android-User: Hier funktioniert die Synchronisation mit der Web-App nun nach Installation der Beta-Version. Dazu müsst Ihr Folgendes tun: Die Beta-APK installieren,  danach die Anwendung per Force Close schließen (im Android-Einstellungsmenü unter Apps nach "WhatsApp" suchen, den Eintrag öffnen und dann auf "Stoppen erzwingen" tippen) und neu starten  – dann wird der Reiter WhatsApp Web im Menü sichtbar. Die Web-Version funktioniert dann in vollem Umfang – inklusive Sprachnachrichten und Anhängen.

WhatsApp-Android-App

Weitere Artikel zum Thema
Tele­gram verschlüs­selt jetzt auch Eure Anrufe
Stefanie Enge
Mit Telegram könnt Ihr nun sicher telefonieren
Die Chat-App Telegram bietet nun verschlüsselte VoIP-Anrufe an und verspricht dabei trotzdem gute Sprachqualität.
Xperia Z5, Z3 Plus und Co. erhal­ten Sicher­heits­up­date für März 2017
Guido Karsten
Das Xperia Z5 gehört zu Sonys High-End-Smartphones von 2016
Sony hat seine aktuellen Xperia X-Modelle bereits mit dem März-Sicherheitsupdate versorgt. Nun folgen Xperia Z5, Z3 Plus und Co..
Das ist das Galaxy Note 8. Echt. Zu 90 Prozent.
4
Her damit !9So könnte das Galaxy Note 8 laut einem Designer aussehen
Ganz sicher: So wird das Galaxy S8 aussehen. Ein Design-Konzept soll bis zu 90 Prozent dem echten Gerät entsprechen – ob das wirklich stimmt?