WhatsApp Web läuft nun in Safari – nicht auf dem iPhone

Peinlich !16
iPhone-Nutzer müssen weiterhin auf die Unterstützung von WhatsApp Web warten
iPhone-Nutzer müssen weiterhin auf die Unterstützung von WhatsApp Web warten(© 2015 CURVED)

Safari-Nutzer müssen für WhatsApp Web nicht länger den Browser wechseln: Die Web-App des Messengers läuft nun auch in Apples vorinstalliertem Mac-Broser. Die Synchronisation mit dem iPhone ist allerdings nach wie vor nicht möglich.

Im Januar wurde WhatsApp Web veröffentlicht, sodass Ihr den Messenger-Dienst nun auch vom Rechner aus nutzen könnt – was besonders beim Schreiben von längeren Nachrichten sehr praktisch sein kann. Bis zuletzt war dies nur mit den Browsern Chrome, Firefox oder Opera möglich. Ab sofort könnt Ihr die Web-Anwendung von WhatsApp auch mit Safari von Eurem Mac aus nutzen, wie iFun aufgefallen ist.

Kopplung ans Smartphone weiterhin nötig

WhatsApp Web funktioniert allerdings nicht als eigenständiger Messenger – Ihr müsst die Web-Anwendung mit der App auf Eurem Smartphone synchronisieren. Somit ist die jetzige Unterstützung für Safari für Euch nur dann interessant, wenn Ihr auch ein kompatibles Smartphone nutzt – dazu zählen Apples iPhones bislang leider nicht. Auf Eurem Mac braucht Ihr künftig aber keinen alternativen Browser mehr, wenn Safari Euer Standard-Browser ist. Auf WhatsApp eingehende Mitteilungen können auf Wunsch übrigens auch in der Mitteilungszentrale angezeigt werden.

Ob und wann WhatsApp Web auch mit iPhones kompatibel wird, ist derzeit noch unbekannt, aber durchaus in Aussicht. Das ist aber nicht die einzige Lücke, die WhatsApp noch schließen könnte: Auch für den Internet Explorer gibt es bislang keine Unterstützung. Wir haben Euch eine Übersicht zu den Funktionen und Problemen mit WhatsApp Web zusammengestellt.


Weitere Artikel zum Thema
Clash Of Clans: Hacker grei­fen Forum an – über 1 Million Accounts gefähr­det
Michael Keller
Nutzer des Clash of Clan-Forums sollten sicherheitshalber ihr Passwort ändern
Clash of Clans ist offenbar Ziel eines Hacker-Angriffs geworden: Der Hersteller rät Nutzern des Forums, ihr Passwort neu einzurichten.
Galaxy S8, LG G6 und Co.: Diese Top-Smart­pho­nes kommen im Früh­jahr 2017
Marco Engelien
Sämtliche Hersteller werden 2017 neue Geräte zeigen. Dazu gehören auch Asus, Samsung und HTC.
Im Februar findet in Barcelona der Mobile World Congress statt. Auf die folgenden Highend-Smartphones können sich Nutzer voraussichtlich freuen.
Poké­mon GO: Mons­ter­jagd sorgte 2016 für 950 Millio­nen Dollar Umsatz
Michael Keller1
Pokémon GO bietet viele In-App-Käufe – zum Beispiel für Lock-Module
Pokémon GO war im Jahr 2016 ein großer Erfolg: Der generierte Umsatz des Augmented-Reality-Spiels lag Ende des Jahres bei rund 950 Millionen Dollar.