"Windows in the Car": Konkurrenz für Apples CarPlay

Weg damit !7
Fahrzeugintegration von Microsoft: "Windows in the Car".
Fahrzeugintegration von Microsoft: "Windows in the Car".(© 2014 Youtube/iClarified)

Microsoft macht es Apple nach und bringt ein eigenes System für das Auto auf den Markt. Aktuell befindet sich die Software-Plattform "Windows in the Car" noch in der Entwicklungsphase. Wann ein Launch erfolgen könnte, ist ungewiss.

"Windows in the Car" – so heißt die zukünftige Konkurrenz von Microsoft zu Apples CarPlay.  Die Software-Plattform befindet sich derzeit in der Mache, wurde aber dennoch jetzt im Rahmen der Entwicklerkonferenz Build vorgestellt. Wie auch bei Apple läuft die Fahrzeugintegration über ein Smartphone. Einem speziellen Interface sei Dank, soll es allerdings möglich sein, die Bildschirminhalte des Handys in abgewandelter Form auf das Display im Auto zu übertragen. Voraussetzung: Das Smartphone läuft mindestens mit Windows Phone 8.

Wie im Präsentationsvideo zu sehen, erhält der Nutzer vom System nicht nur nützliche Verkehrsinformation wie Geschwindigkeitsbeschränkungen und kann von einem Navigations-Tool Gebrauch machen. Ebenfalls ist es möglich, Musik abzuspielen, Anrufe entgegenzunehmen und zu tätigen sowie Nachrichten einzusehen und zu erstellen.

The Verge will erfahren haben, dass die Verbindung beim Prototyp-System über Mirrorlink hergestellt wird. Die Technik kommt bereits bei Nokia und Sony sowie den Autoherstellern VW, Honda, Toyota und Citroën zum Einsatz. Eine Markteinführung  von "Windows in the Car" liegt anscheinend noch in weiter Ferne. Laut Microsoft befindet sich das Projekt in einer frühen Testphase.


Weitere Artikel zum Thema
Erwischt mit 26 iPhone 8 im Gepäck: Zoll setzt Schmugg­ler fest
Christoph Lübben
Das iPhone 8 und das iPhone 8 Plus gibt es zumindest in Thailand noch nicht zu kaufen
Von Australien nach Singapur mit 26 iPhones im Gepäck: Ein mutmaßlicher Schmuggler aus Australien wollte angeblich Freunden das iPhone 8 mitbringen.
Nokia 9: So könnte das Display ausse­hen
Christoph Lübben
Das Nokia 9 soll anders als die bisher veröffentlichten Nokia-Smartphones aussehen
Das Nokia 9 könnte ein Display erhalten, das einen Großteil der Vorderseite einnimmt. Zumindest zeigt das ein geleaktes Renderbild.
Galaxy X: Samsungs Falt-Smart­phone könnte früher kommen als gedacht
Francis Lido
So könnte das faltbare Display des Galaxy X aussehen
Möglicherweise bekommen wir das Galaxy X früher zu Gesicht als gedacht. Eine südkoreanische Behörde soll das Gerät bereits zertifiziert haben.