Windows Phone 8.1 im Test: ein solider iOS-Android-Mix

Unfassbar !72
Windows Phone 8.1 Preview: So installiert Ihr sie
Windows Phone 8.1 Preview: So installiert Ihr sie(© 2014 CURVED)

Microsoft hat fleißig an seinem mobilen Betriebssystem für Smartphones geschraubt und ist auch schon fast fertig. Entwickler haben nun die Gelegenheit, sich die Windows Phone 8.1 Preview-Version auf ihre Smartphones herunterzuladen und auszuprobieren. Wir haben die Gelegenheit genutzt, um unser Nokia Lumia 820 mit Windows Phone 8.1 aufzurüsten.

Im Folgenden zeigen wir Euch, was alles neu ist. Der nächste Schritt für Microsofts mobiles Betriebssystem steht an. Ab dem kommenden Sommer soll das Update auf Windows Phone 8.1 gratis für alle Windows-Phone-8-Smartphones verfügbar sein. Wer nicht so lange warten möchte und das Risiko des Garantieverlustes nicht scheut, kann sich schon heute kostenlos die Vorabversion auf sein Windows-Phone-8-Gerät installieren und sich mit den Neuerungen vertraut machen.

Vorbereitung für Windows Phone 8.1 Preview

Zuerst registriert Ihr Euch über appstudio.windowsphone.com und ladet Euch die App “Preview for Developers” aufs WP8-Smartphone. Ist die App installiert, müsst Ihr nur noch die Nutzungsbedingungen akzeptieren und dabei auch das Häkchen bei „Enable Preview for Developers“ setzen. Anschließend könnt Ihr in den Einstellungen unter “Handyupdate” nach neuen Updates suchen. In unserem Fall wurden zwei kleine vorbereitende Updates installiert, bis dann das eigentliche Windows 8.1 Preview Update installiert werden konnte. Die ganze Prozedur dauert ungefähr eine Stunde, aber danach begrüßte uns endlich die Preview von Windows 8.1 auf unserem Nokia Lumia 820.

Nokia Lumia 820 mit Windows Phone 8.1 Preview

Ein wenig Android, eine Prise iOS

Die Neuerungen in Windows Phone 8.1 Preview kann man als eine Feature-Mixtur aus der Android- und iOS-Welt bezeichnen. Das muss gar nicht so schlimm sein, wenn man gute, bewährte und von vor allem den Nutzern bekannte Funktionen integriert. Eines dieser Features ist das Action-Center. Hier landen Benachrichtigungen von Apps und Ihr könnt Funktionen wie Bluetooth, WLAN, den Flugzeugmodus und die Rotationssperre ein- und ausschalten. Für Android- und iOS-Nutzer ist diese Funktion nichts Neues, aber für die Windows-Phone-Welt ist das eine große Erleichterung im täglichen Umgang mit dem Smartphone.

Nokia Lumia mit 820 Windows Phone 8.1 Preview: Keine Revolution - das Action-Center

Der Taskmanager von Windows Phone 8 sieht dem von iOS zum Verwechseln ähnlich. Das dürfte auch die Absicht dahinter gewesen sein. Bislang musstet Ihr die Programme durch das Drücken auf das X beenden. Mit dem Update auf Version 8.1 könnt Ihr jetzt auch die laufenden Anwendungen im Taskmanger durch einfaches Runterziehen beenden. Gut so!

Auch an die Bildschirmtastatur hat Microsoft Hand angelegt. Statt jeden Buchstaben einzeln anzutippen, könnt Ihr nun wie bei der Swype-Tastatur unter Android Worte durch schnelles Wischen über die Buchstaben eingeben. Diese neue Möglichkeit der Texteingabe ist aktiviert und muss nicht erst in den Einstellungen gestartet werden. Einfach „swypen“ und ausprobieren, es funktioniert erstaundicherweise gut.

Nokia Lumia 820 mit Windows Phone 8.1 Preview: Texteingabe per Swypen

Bis zum Update auf Windows Phone 8.1 ärgerten sich viele Nutzer über die Lautstärkeregelung an ihren Windows-Phone-Smartphones. Justierte man die Lautstärke bei der Musik- und Video-Wiedergabe, so hatte das auch einen Effekt auf die Lautstärke des Klingeltons. Mit dem Update auf 8.1 könnt Ihr diese voneinander getrennt regeln. Zusätzlich lässt sich das Smartphone zu bestimmten Zeiten stummschalten. Dann kommen nur Anrufe von maximal 40 favorisierten Kontakten zu Euch durch.

Nokia Lumia 820 mit Windows Phone 8.1 Preview: Microsoft kachelt los

Für diejenigen unter Euch, die auf einen individuellen Look ihres Smartphones viel Wert legen, hat Microsoft auch noch Einiges implementiert. So gibt es die Möglichkeit, einen individuellen Hintergrund auszuwählen. Dieser füllt dann nicht den kompletten Displayhintergund aus, sondern scheint nur durch die Kacheln durch. Auf Smartphones mit höheren Auflösungen ist es möglich, eine dritte Kachelreihe zu nutzen. So hat man ab Windows Phone 8.1 endlich mehr Platz für die alltäglich genutzten Apps. Schade nur, dass in der Preview von Windows Phone 8.1 der von Joe Belfiore demonstrierte individuelle Lockscreen noch nicht implementiert wurde. Aber diese Funktion soll, wie Belfiore per Twitter bekanntgab, später nachgereicht werden.

Zuletzt besteht dann noch die Möglichkeit den Startbildschirm mit einer dritten Kachelzeile zu belegen. Das ist natürlich hilfreich, wenn man sehr viele Apps auf seinem Windows Phone installiert hat. Apropos viele Apps: Wer ein Windows Phone mit SD-Karten-Slot besitzt, der kann nun auch die Apps auf die externe Speicherkarte auslagern. Bisher war das nur mit Fotos, Filmen und Musikdateien möglich.

Cortana spricht leider (noch) kein Deutsch

Wer ein Smartphone OS auf den Markt bringt und heutzutage keinen Sprachassistenten implementiert, der steht auf verlorenem Posten. Microsoft wird ab Windows Phone 8.1 seinen eigenen Sprachassistenten zum Einsatz bringen. Gamern wird der Name bekannt vorkommen, denn in Anlehnung an die künstliche Intelligenz aus dem Xbox-Spiele-Reihe Halo hat man die Sprachassistentin "Cortana" getauft. Leider versteht Cortana nur Englisch, sodass Ihr bei der Preview zu Windows Phone 8.1 etwas in die Trickkiste greifen müsst, um sie zu "befreien". In den Einstellungen muss als Sprache English (United States) und als Region die Vereinigten Staaten (United States) eingestellt sein. Nach einem Neustart könnt Ihr Euch dann mit Cortana unterhalten.

Nokia Lumia 820 mit Windows Phone 8.1 Preview: Hallo Cortana!

Auf Wunsch sucht sie die neuesten Sportergebnisse heraus, liest Textnachrichten vor, erinnert an Termine, trägt neue ein, sucht Restaurants in der näheren Umgebung und startet Apps. Einen Sinn für Humor beweist Cortana auch jetzt schon. Denn wenn Euch langweilig ist, könnt Ihr die Sprachassistentin nach einem Witz fragen. Laut Microsoft soll Cortana lernfähig sein, um später bessere Suchergebnisse zu liefern. Das hat natürlich auch eine Schattenseite, denn es werden dabei fleißig Daten gesammelt. Welche das genau sind und wo diese gespeichert werden, verrät der Konzern nicht.

Fazit: Eine solide Weiterentwicklung

Microsoft war nicht untätig und hat Windows Phone 8 kontinuierlich weiterentwickelt. Mit dem Update auf Version 8.1 sind zwar keine revolutionären Neuerungen in das mobile Betriebssystem aus Redmond eingeflossen, aber dafür sind gewohnte Features aus der iOS- und Android-Welt in Windows Phone 8.1 eingebaut worden. Features, wie das Action-Center und die Swype-ähnliche Tastatur, kennen viele Android-Nutzer und erleichtern somit auch den Umstieg auf ein Windows Phone 8-Smartphone. Cortana ist ein wirklich guter Sprachassistent, der sich durchaus mit Siri messen kann. Schade nur, dass Cortana auch nach dem finalen Release von Windows Phone 8.1 noch eine Beta für den US-Markt bleibt und somit für Deutschland nicht verfügbar sein wird.  Wer ein Windows Phone 8-Smartphone besitzt, kann ohne Bedenken in wenigen Wochen das offizielle Update installieren.


Weitere Artikel zum Thema
LG G6: Diese Bild­modi beherrscht die Dual-Kamera
Das LG G6 bietet Bildmodi wie den "Grid Shot", den "Guide Shot" und den "Match Shot" (von links nach rechts)
Das LG G6 besitzt eine Dual-Kamera, die auf interessante Bildmodi zurückgreifen kann. Diese nutzen besonders das 18:9-Format des Displays aus.
LG G6 mit Dual­ka­mera und wasser­dich­tem Metall­ge­häuse offi­zi­ell vorge­stellt
Jan Johannsen9
Her damit !18Das LG G6 kommt in drei Farben
Das LG G6 ist da! LG hat sein neues Smartphone-Flaggschiff in Barcelona präsentiert. Zur Ausstattung gehören eine Dual-Kamera und ein großes Display.
Nexus 6P: Beta von Android 7.1.2 ohne Finger­ab­druck­sen­sor-Gesten
Michael Keller
Die Beta von Android 7.1.2 steht nun auch für das Nexus 6P zur Verfügung
Google hat die Entwickler-Beta von Android 7.1.2 Nougat nun auch für das Nexus 6P ausgerollt – allerdings ohne die Gestensteuerung.