WLAN frisst Akku unter Android 6.0 Marshmallow? Dieser Tipp kann helfen

Peinlich !59
Das WLAN-Scanning solltet Ihr vorerst unter Android 6.0 deaktivieren
Das WLAN-Scanning solltet Ihr vorerst unter Android 6.0 deaktivieren(© 2015 CURVED)

Viele Android-Nutzer warten dieser Tage gespannt auf das Update auf Android 6.0 Marshmallow. Doch etliche Besitzer eines Nexus 5 beklagen sich über enorme Akkuprobleme seit dem Update.

Derzeit füllen sich die Foreneinträge genervter Nutzer zu dem Problem. Diverse Screenshots belegen: Bei aktiviertem WLAN verbraucht das Nexus 5 übermäßig viel Akku, wenn Android auf die aktuellste Version aktualisiert wurde. Den Nutzerangaben ist zu entnehmen, dass das aktivierte WLAN rund 40 Prozent des Akkus verbraucht, während der aktivierte Bildschirm nur 15 Prozent belegt. Einige Nutzer berichten zudem, dass das WLAN sogar dann noch Strom verbraucht, wenn die Funktion eigentlich in den Einstellungen deaktiviert wurde.

Enormer Akkuverbrauch bei aktiviertem WLAN(© 2015 CURVED)

Allerdings soll es auch einen Workaround geben, der bei einigen Geräten Wirkung zeigt. Geht dazu in den Einstellungen und ruft "Standort" auf. Klickt dann rechts oben auf die drei vertikalen Punkte und klickt auf "Suche". Deaktiviert anschließend "Wi-Fi scanning" und "Bluetooth scanning".

Allerdings scheint dieser Workaround nicht auf allen betroffenen Nexus 5 zu helfen. Google hat sich bislang nicht zu dem Problem geäußert.


Weitere Artikel zum Thema
CURVED-Cast #25: Virtual-Reality-Porn in Sach­sen?!
Marco Engelien1
CURVED Cast 25
Im CURVED-Cast geht es heiß her, denn die Sachsen sind VR-Porn-Meister. Außerdem wundern sich Felix und Marco über Huaweis Update-Politik.
iPhone 7: Über­lebt es Flüs­sig­stick­stoff in einem Knet­ball?
Michael Keller4
Peinlich !8iPhone 7 Knete
Kennt Ihr intelligente Knete? TechRax schon. Der YouTuber verschließt darin ein iPhone 7, bevor er es Flüssigstickstoff aussetzt.
BlackBerry Mercury: Fotos sollen das Tasta­tur-Smart­phone zeigen
Michael Keller2
Her damit !39Mit dem BlackBerry Mercury könnte eine Ära zu Ende gehen
BalckBerry will mit dem Mercury ein letztes Smartphone mit physischer Tastatur herausbringen. Fotos sollen das Gerät nun in freier Wildbahn zeigen.