WM-Blog (8): Spaniens Aus – Fluch des Titelverteidigers

Smart8
Geschlagener Casillas: Symbol des spanischen Niedergangs
Geschlagener Casillas: Symbol des spanischen Niedergangs (© 2014 Facebook/fifaworldcup, CURVED Montage)

Tatsächlich: Eine Epoche geht zu Ende – Weltmeister Spanien ist ausgeschieden. Und das nach nur zwei Spielen. Neu ist das Phänomen nicht: Auch Frankreich und Italien teilten das Schicksal, als Titelverteidiger bereits in der Gruppenphase zu scheitern, in den vergangenen Jahren. In den sozialen Medien grassieren daraufhin ein bisschen Häme – und schlechte Meme.

Das ging schneller, als es wohl vor einer Woche jeder erwartet hatte: Weltmeister Spanien, der in den vergangenen sechs Jahren alles gewonnen hatte, was es zu gewinnen gibt, scheidet als erstes Team bei der 20. Fußball-WM in Spanien nach einer erneut schwachen Leistung gegen Chile völlig zurecht mit 0:2 aus.

Weniger Fußballbeflissene und verkannte Gagschreiber verleihen daraufhin ihrer Verwunderung in den sozialen Medien mit ziemlich vorhersehbar Ausdruck:

War es nun so schlimm, sind die Europameister-Weltmeister-Europameister die neuen Superdeppen des Endrunde? Vergessen wird schnell, dass das Phänomen seine Blaupause hat: 2002 in Südkorea/Japan etwa scheiterte der Weltmeister von 1998, Frankreich, ebenfalls schon in der Vorrunde; acht Jahre später wiederholte sich das Drama mit Italien in Südamerika.

Nun trifft der Fluch, der den Titelverteidiger in drei der vergangenen vier Weltmeisterschaften heimsuchte, eben Spanien. In anderen Worten: Wenn die deutsche Mannschaft am 13. Juli in Rio den WM-Pokal in Höhe strecken sollte, können wir unseren Sommer in vier Jahren anders planen. Aber es gibt ja noch schönere Ziele für den Sommerurlaub als Moskau…

Ihr wollt mehr von Euren Stars in den sozialen Medien sehen? Das sind  die interessanten Instagrammer und das die spannendsten Twitterer. Alle wichtigen Infos über AppsGames und weitere News findet Ihr auf unserer WM-Themen-Seite


Weitere Artikel zum Thema
Twit­ter-Konten von Obama, Gates, Musk und Co. gehackt – Vorsicht Betrug!
Guido Karsten
Nicht meins8Wie konnten so viele verifizierte Twitter-Accounts gehackt werden?
Etliche verifizierte Twitter-Accounts von Prominenten wie Barack Obama, Elon Musk, Bill Gates und Co. wurden gehackt – und für Betrügereien verwendet.
iPhone-App für mehr Daten­kon­trolle bei Face­book und Co
Michael Keller
Mit "Jumbo" soll das Managen von Social-Media-Daten auf dem iPhone einfacher werden
Soziale Netzwerke wie Facebook machen den Schutz der Privatsphäre nicht gerade einfach. Auf dem iPhone hilft euch jetzt die App "Jumbo" dabei.
Twit­ter goes Insta­gram: Das kann die über­ar­bei­tete Kamera-Funk­tion
Francis Lido
Twitter erhält eine neue Kamera
Twitter führt ein neues Kamera-Interface ein. Damit aufgenommene Bilder fallen in der Timeline der App mehr auf als andere.