WWDC 2020: Zeigt Apple deutlich weniger als gedacht?

Hält Tim Cook neue Apple-Produkte doch noch unter Verschluss?
Hält Tim Cook neue Apple-Produkte doch noch unter Verschluss?(© 2019 Apple)

Bei der WWDC 2020 wird Geschichte geschrieben. Erstmals findet die Konferenz als Online-Event statt. Im Fokus steht traditionell die Software von iPhone, iPad und Co. Apple wollte angeblich aber auch neue Produkte zeigen – eigentlich.

Auf der WWDC 2020 präsentiert Apple anscheinend wi­der Er­war­ten ausschließlich Software, meldet Leaker Jon Prosser. Kollege Max Weinbach berichtet ebenfalls, dass es in diesem Jahr keine Hardware zu sehen gibt.

Die Konferenz ist ohnehin traditionell eher eine Veranstaltung, bei der es um Software und Dienste geht. Ursprünglich hatte Apple 2020 aber wohl einen anderen Plan. Gerüchten zufolge wollte der Hersteller auf der WWDC 2020 einen neuen iMac, die Over-Ear-Kopfhörer AirPods Studio, einen günstigeren HomePod und das Tracking-Gadget AirTags vorstellen.

Ein kleines bisschen Hardware dürfte es aber wohl doch geben: Als "One more thing" erwarten wir von Apple die Info, dass in Macs künftig (wohl ab 2021) ARM-Prozessoren stecken und nicht mehr Intel-CPUs.

Beginn einer neuen Ära?

Der Fokus des Events wird also wohl voll und ganz auf neuer Software liegen. Ihr dürft euch auf zahlreiche neue Versionen von Apple-Betriebssystemen freuen, auch wenn iOS 14 womöglich nicht dazugehören wird: Das Unternehmen benennt die Software für seine Smartphones angeblich um – in iPhone OS. So hieß das Betriebssystem bereits in seinen Anfangsjahren.

Nachdem sich Apple im letzten Jahr mit iOS 13 einen Schnellschuss leistete und eine unfertige Version veröffentlichte, die viele Patches benötigte, erwarten wir auf der WWDC 2020 eine deutlich ausgereiftere und stabilere Aktualisierung. Zudem sollen Corona-Gruppenselfies möglich werden.

iPadOS 14, macOS 10.16 und watchOS 7 dürften ebenfalls Teil der WWDC 2020 sein. Gerüchten zufolge gibt es auch Neuigkeiten zu diversen Diensten wie Apple TV Plus, Apple Music und Apple News Plus.

Wann geht es los?

Die Worldwide Developers Conference 2020 findet vom 22. bis zum 26. Juni statt. Infolge der Corona-Pandemie handelt es sich erstmals um ein reines Online-Event. Startschuss ist um 19 Uhr deutscher Zeit. Den Livestream findet ihr in diesem Artikel.

Auch wenn die WWDC 2020 mehrere Tage dauert: Die für euch spannendsten Infos gibt es wohl bereits direkt am 22. Juni. Apple stellt dann zunächst seine Innovationen und Updates vor. An den darauf folgenden Tagen sprechen führende Apple-Angestellte über die neuesten Software-Entwicklungen. Zudem veranstalten Ingenieure Technik-Sessions. Das Programm richtet sich also eher an Entwickler von Apps.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 13.6 zum Down­load verfüg­bar: Das ist neu auf eurem iPhone
Michael Keller
Unter iOS 13.6 fließen EKG-Daten in die neue "Health"-Kategorie "Symptome"
Apple hat iOS 13.6 veröffentlicht. Das Update bringt Verbesserungen und Features auf euer iPhone. Neu ist etwa CarKey, der digitale Autoschlüssel.
iPhone 12 soll nervi­ges Kabel­pro­blem endlich lösen
Michael Keller
Na ja6Apples Lightning-Kabel (hier mit dem iPhone 5s) sind leider anfällig für Beschädigungen
Das iPhone 12 erscheint voraussichtlich im September 2020. Ein neues Gerücht zum Zubehör dürfte viele langjährige Apple-Nutzer freuen.
Die besten Smart­pho­nes unter 400 Euro: Gut und güns­tig
Francis Lido
Das Xiaomi Mi 9 ist eines der besten Smartphones unter 400 Euro
Die besten Smartphones unter 400 Euro? Wir verraten euch, welche Geräte in dieser Preisklasse am attraktivsten sind.