Xiaomi Mi 10 Ultra und Redmi K30 Ultra: Deutschland geht leer aus

Das Xiaomi Mi 10 Ultra erscheint leider nur in China
Das Xiaomi Mi 10 Ultra erscheint leider nur in China(© 2020 Xiaomi)

Eurem Feedback nach hat das gestern vorgestellte Xiaomi Mi 10 Ultra nicht nur bei uns Eindruck hinterlassen. Doch leider wird uns der neue Kamera-König ebenso vorenthalten bleiben wie das Redmi K30 Ultra. Einen Deutschland-Release wird es nicht geben.

"Sowohl das Mi 10 Ultra als auch das Redmi K30 Ultra werden nicht außerhalb Chinas erscheinen", soll ein Sprecher Xiaomis Android Authority gegenüber erklärt haben. Damit wäre natürlich auch ein Deutschland-Release vom Tisch. Gerade das Xiaomi Mi 10 Ultra hätten wir gerne hierzulande gesehen. Nicht nur, weil es die beste Smartphone-Kamera auf dem Markt haben soll. Sondern auch, weil es wohl deutlich weniger Kompromisse verlangt als die bisherige Nummer eins: Beim Huawei P40 Pro müsst ihr bekanntlich auf Google-Dienste verzichten.

Xiaomi Mi 10 Ultra: Deutschland-Release unter anderer Bezeichnung?

Der ein oder andere hofft nun vielleicht, dass wir das Xiaomi Mi 10 Ultra unter anderer Bezeichnung vielleicht doch noch bekommen. Es wäre nicht das erste Mal, dass der Hersteller ein Smartphone in Deutschland anders nennt. Doch auch diese Hoffnung müssen wir wohl leider begraben: Wie GSMArena berichtet, habe Xiaomi den Release "unter einer Submarke wie Poco" ausgeschlossen. Das aber wäre ohnehin nur für das K30 Ultra denkbar gewesen. Dass der Hersteller sein Über-Flaggschiff Mi 10 Ultra bei uns unter dem Poco- oder Redmi-Label vermarktet, ergibt wenig Sinn.

Mi 10 Ultra und K30 Ultra: Das sind die Alternativen

Eine Alternative zum Redmi K30 Ultra ist schnell gefunden: Das Poco F2 Pro kommt dem Gerät am nächsten. Denn es ist quasi die europäische Variante des K30 Pro. Verzichten müsst ihr daher allerdings auf ein 120-Hz-Display. Dafür bekommt ihr aber den Snapdragon 865 statt des MediaTek-Chipsatzes im K30 Ultra, der sich erst noch beweisen muss.

Einen Ersatz für das Xiaomi Mi 10 Ultra zu finden, ist da schon schwerer. Was die Kamera-Qualität anbelangt, spielt einzig das Huawei P40 Pro(+) in derselben Liga. Doch wie anfangs bereits erwähnt, fehlen hier die Google-Dienste. Unsere Wahl fiele deswegen wohl auf das Xiaomi Mi 10 Pro. Dessen Kamera ist nicht ganz herausragend, aber immer noch exzellent. Dafür sind die Google-Dienste an Bord – und mit MIUI die gleiche Benutzeroberfläche wie beim Mi 10 Ultra.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Mi 10T (Pro): Deutsch­land-Release offi­zi­ell – samt Launch-Datum
Francis Lido
Das Xiaomi Mi 10 (Bild) bekommt bald Gesellschaft
Das Xiaomi Mi 10T (Pro) hat ein Launch-Datum bekommen. Noch im September wird das Smartphone die Hüllen fallen lassen.
Xiaomi Mi 10T Pro: Ist dieser Preis eine gute oder schlechte Nach­richt?
Francis Lido
Das Mi 10T Pro soll wie das Standardmodell eine 108-MP-Kamera bekommen
Das Xiaomi Mi 10T Pro steht offenbar kurz vor dem Release. Doch der kolportierte Preis macht uns skeptisch, ob sich das Warten lohnt.
Xiaomi Mi 10T Pro 5G: Sehen wir hier den nächs­ten Flagg­schiff-Killer?
Francis Lido
Her damit10Stellt Xiaomi dem Mi 10 (Bild) bald einen günstigen Ableger zur Seite?
Das Xiaomi Mi 10T Pro zeigt sich offenbar erstmals auf Pressebildern. Und auch der Preis ist angeblich durchgesickert.