Xiaomi Redmi Note 9 (Pro) offiziell: Achtung, Verwechslungsgefahr!

Gefällt mir29
Das Redmi Note 9 Pro erscheint in drei Farben
Das Redmi Note 9 Pro erscheint in drei Farben(© 2020 Xiaomi / Redmi)

Neben dem Mi Note 10 Lite hat Xiaomi heute auch das Redmi Note 9 und dessen Pro-Ausführung vorgestellt. Das Redmi Note 9 Pro kennt ihr schon? So einfach ist es nicht.

Zwar hat Xiaomi in Indien tatsächlich bereits das Redmi Note 9 Pro vorgestellt. Doch in Deutschland bekommt ihr unter dieser Bezeichnung das ebenfalls bereits enthüllte indische Redmi Note 9 Pro Max. Das indische Redmi Note 9 Pro wiederum entspricht dem globalen Note 9S, das Xiaomi uns bereits vor einer Weile präsentierte. Das normale Redmi Note 9 ist dagegen ganz neu. Bis hierhin mitgekommen? Dann wollen wir euch die jüngsten Geräte näher zeigen.

Redmi Note 9: Das Einstiegsmodell

Das Redmi Note 9 ist ein Mittelklasse-Smartphone mit einem LC-Display, das 6,53 Zoll in der Diagonale misst und in FHD+ auflöst. Links oben im Bildschirm befindet sich ein Punch-Hole, hinter dem die 13-MP-Frontkamera Platz nimmt. Auf der Rückseite trägt das Smartphone eine Vierfachkamera: Dem 48-MP-Hauptobjektiv stehen eine 8-MP-Ultraweitwinkel-Linse sowie ein Makro-Objektiv und ein Tiefensensor zur Seite (je 2 MP). Unterhalb der Kamera befindet sich ein Fingerabdrucksensor.

Das Redmi 9 hat eine etwas andere Vierfach-Kamera als das Pro-Modell(© 2020 Xiaomi / Redmi)

Als Antrieb erwartet euch ein MediaTek Helio G85 – ausreichend für alltägliche Aufgaben, vermutlich aber auch nicht für allzu viel mehr. Laut GSMArena wird das Redmi Note 9  in zwei Konfigurationen erhältlich sein:

  • 3 GB RAM / 64 GB interner Speicher
  • 4 GB RAM / 128 GB interner Speicher

Zu den Preisen und der Verfügbarkeit in Deutschland will sich Xiaomi zu einem späteren Zeitpunkt äußern. Die Farben hat das Unternehmen aber bereits verraten: "Midnight Grey", "Forest Green" und "Polar White" werden zum Release zur Auswahl stehen. Der Akku hat eine großzügige Kapazität von 5200 mAh und lässt sich mit 18 Watt schnell aufladen.

Redmi Note 9 Pro: Das sind die Vorteile

Das Redmi Note 9 Pro bringt ein größeres LC-Display mit (6,67 Zoll), das aber ebenfalls in FHD+ auflöst. Anders als beim Standardmodell hat Xiaomi das Punch-Hole hier zentral am oberen Bildschirmrand platziert. Dahinter sitzt eine 16-MP-Selfiekamera. Die Hauptkamera des Redmi Note 9 Pro beinhaltet eine 64-MP-Hauptlinse, ein 8-MP-Ultraweitwinkel- und ein 5-MP-Makroobjektiv. Komplettiert wird das Quartett von einem 2-MP-Tiefensensor. Den Fingerabdrucksensor hat Xiaomi in den rechten Gehäuserand integriert.

Als Chipsatz dient Qualcomms Snapdragon 720G, der dem Pro-Modell unter anderem bei Mobile Games einen Leistungs-Vorsprung gegenüber dem Standardmodell verschafft. Laut GSMArena werden diese Konfigurationen zur Auswahl stehen:

  • 6 GB RAM / 64 GB interner Speicher
  • 6 GB RAM / 128 GB interner Speicher

Zum Preis und dem deutschen Release-Datum wird sich Xiaomi auch in diesem Fall erst in Kürze äußern. Die Farbauswahl besteht aus "Interstellar Grey", "Tropical Green" und "Glacier White".  Auch das Redmi Note 9 Pro bietet einen 5200 mAh starken Akku. Das Handy unterstützt sogar schnelles Aufladen mit 30 Watt. Und: Ein dafür geeigneter 33-Watt-Charger liegt bei.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Redmi Note 10: Release in Sicht­weite?
Julian Schulze
Folgt auf das Xiaomi Redmi Note 9T (Bild) die Veröffentlichung des Redmi Note 10?
Steht das Xiaomi Redmi Note 10 in den Startlöchern? Redmi-CEO Lu Weibing feuert die Gerüchteküche mit einem Social-Media-Beitrag an.
Handy-Neuhei­ten 2021: Die inter­essan­ten Smart­pho­nes des Jahres
Francis Lido
UPDATESamsung wird für viele Handy-Neuheiten 2021 verantwortlich sein
Welche Smartphones bringt die Zukunft? Das sind die interessantesten Handy-Neuheiten 2021 im Überblick: von Apple über Samsung und Huawei bis Xiaomi.
Rekord für Mi 11: Xiaomi über­trifft sich selbst
Julian Schulze
Nicht meins26Das Xiaomi Mi 11 (Bild) ist bislang nur auf dem chinesischen Markt erhältlich
Das Xiaomi Mi 11 entpuppt sich als echter Hit. In China hat das Smartphone bereits die Verkaufsrekorde der direkten Vorgängermodelle geknackt.