ZTE auf dem MWC: Dünnes Phablet und Firefox-Phone

Auf dem MWC 2013 zeigte ZTE bereits das Grand Memo – den Vorgänger des neuen Phablets
Auf dem MWC 2013 zeigte ZTE bereits das Grand Memo – den Vorgänger des neuen Phablets(© 2013 CC: Flickr/Janitors)

Auf dem MWC 2014 wird ZTE gleich zwei interessante Smartphones zeigen: Da ist zum einen das Open C – ein Smartphone mit Firefox als Betriebssystem. Zum anderen wird das Grand Memo II vorgestellt, das trotz seines 6-Zoll-Displays extrem dünn bleiben soll.

Noch vor dem Beginn des MWC am 24. Februar in Barcelona verkündete ZTE, dass das Unternehmen zwei Smartphones vorstellen werde – die kaum unterschiedlicher sein könnten. Das Grand Memo II wird mit seinem 6-Zoll-Display als Phablet durchgehen und wuchs im Vergleich zum Vorgänger immerhin um 0,3 Zoll. Ganz neu ist die Präsentation in Spanien aber nicht, konnten Messebesucher der CES 2014 doch schon einen ersten Blick auf das Mobiltelefon werfen.

Was die technischen Daten angeht, hält sich der chinesische Hersteller noch bedeckt. Auf jeden Fall soll das Phablet ein sehr dünnes Unibody-Gehäuse haben. CNET spekuliert, dass es möglicherweise ein ganzes Stück dünner als das Grand S werden könnte, das 6,9 Millimeter misst – kommt das Grand Memo II also vielleicht auf sechs oder sogar fünf Millimeter?

Auch ein Smartphone mit Firefox-OS wird gezeigt

Neben dem Grand Memo II wird ZTE auch das Open C vorstellen – das Smartphone läuft mit dem Firefox OS 1.3 und soll noch in diesem Jahr auf den Markt kommen. Entwickelt haben es die Chinesen gemeinsam mit Mozilla, was aber nicht das erste Projekt dieser Art ist. Bereits im vergangenen Jahr erschien mit dem Open das erste Firefox-Smartphone von ZTE, das sich damals an Einsteiger richtete. Welche Zielgruppe mit dem Open C angesprochen werden soll, ist noch unklar – bislang ist nur bekannt, dass das neue Modell mit einem Dual-Core-Prozessor erscheinen soll.


Weitere Artikel zum Thema
OnePlus braucht neuen Namen für Schnell­la­de­tech­no­lo­gie Dash Charge
Christoph Lübben1
Das OnePlus 6 hat eine Schnellladetechnologie – die nicht mehr "Dash Charge" heißt
OnePlus konnte sich die Markenrechte an "Dash Charge" nicht sichern. Amazon hat wohl ein Problem mit dem entsprechenden Antrag gehabt.
Google Duo kann künf­tig euren Screen stre­a­men
Christoph Lübben
Google Duo erhält eine neue Streaming-Funktion
Google Duo bekommt ein Update, das euch euren Android-Bildschirm streamen lässt. Noch soll es aber große Probleme mit dem Feature geben.
Xiaomi erobert Europa: Redmi 5A im März nur hinter iPhone X und iPhone 8
Michael Keller
Xiaomis Redmi-Reihe – hier das Redmi 3 – ist offenbar sehr erfolgreich
Xiaomi hat im März 2018 die internationalen Verkäufe von Android-Smartphones bestimmt. Nur die aktuellen iPhones waren erfolgreicher.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.