ZTE auf dem MWC: Dünnes Phablet und Firefox-Phone

Auf dem MWC 2013 zeigte ZTE bereits das Grand Memo – den Vorgänger des neuen Phablets
Auf dem MWC 2013 zeigte ZTE bereits das Grand Memo – den Vorgänger des neuen Phablets(© 2013 CC: Flickr/Janitors)

Auf dem MWC 2014 wird ZTE gleich zwei interessante Smartphones zeigen: Da ist zum einen das Open C – ein Smartphone mit Firefox als Betriebssystem. Zum anderen wird das Grand Memo II vorgestellt, das trotz seines 6-Zoll-Displays extrem dünn bleiben soll.

Noch vor dem Beginn des MWC am 24. Februar in Barcelona verkündete ZTE, dass das Unternehmen zwei Smartphones vorstellen werde – die kaum unterschiedlicher sein könnten. Das Grand Memo II wird mit seinem 6-Zoll-Display als Phablet durchgehen und wuchs im Vergleich zum Vorgänger immerhin um 0,3 Zoll. Ganz neu ist die Präsentation in Spanien aber nicht, konnten Messebesucher der CES 2014 doch schon einen ersten Blick auf das Mobiltelefon werfen.

Was die technischen Daten angeht, hält sich der chinesische Hersteller noch bedeckt. Auf jeden Fall soll das Phablet ein sehr dünnes Unibody-Gehäuse haben. CNET spekuliert, dass es möglicherweise ein ganzes Stück dünner als das Grand S werden könnte, das 6,9 Millimeter misst – kommt das Grand Memo II also vielleicht auf sechs oder sogar fünf Millimeter?

Auch ein Smartphone mit Firefox-OS wird gezeigt

Neben dem Grand Memo II wird ZTE auch das Open C vorstellen – das Smartphone läuft mit dem Firefox OS 1.3 und soll noch in diesem Jahr auf den Markt kommen. Entwickelt haben es die Chinesen gemeinsam mit Mozilla, was aber nicht das erste Projekt dieser Art ist. Bereits im vergangenen Jahr erschien mit dem Open das erste Firefox-Smartphone von ZTE, das sich damals an Einsteiger richtete. Welche Zielgruppe mit dem Open C angesprochen werden soll, ist noch unklar – bislang ist nur bekannt, dass das neue Modell mit einem Dual-Core-Prozessor erscheinen soll.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S9 ohne neues Design? Samsung schei­tert offen­bar an schma­le­rem Rand
Christoph Lübben2
Die Vorderseite des Galaxy S9 soll kaum von der des Galaxy S8 (Bild) zu unterscheiden sein
Das war wohl nichts: Angeblich bekommt das Galaxy S9 kaum schmaleren Ränder als das S8. Womöglich hat Samsung es technisch nicht geschafft.
Huawei Mate 9: Update auf Android Oreo erreicht Deutsch­land
Christoph Lübben
Das Huawei Mate 9 gehört zu den ersten Geräten, die Android Oreo erhalten
Auch in Deutschland ist Android Oreo wohl nun für das Huawei Mate 9 verfügbar. Dieses bringt einige neue Features und Verbesserungen mit.
Deezer star­tet mit "SongCat­cher" Feature zur Musi­ker­ken­nung
Francis Lido
Deezer hat ein neues Feature angekündigt
Deezer bekommt seine eigene Musikerkennung. Künftig soll die App Lieder und Interpreten für euch identifizieren können.