Diese Szenen aus "ES" haben es nicht in den Kinofilm geschafft

Horror-Clown Pennywise sorgt für Angst und Schrecken.
Horror-Clown Pennywise sorgt für Angst und Schrecken.(© 2017 Brooke Palmer)

Der Blu-ray- und VOD-Release der schier unfassbar erfolgreichen Roman-Verfilmung von Stephen Kings "ES" rückt in greifbare Nähe. In diesem Zug bekommen wir auch endlich einen Überblick darüber, welche gelöschten Szenen uns vielleicht als nette Dreingabe auf dem Bläuling erwarten. Hier lest ihr alle Szenen nach, die es nicht in die Kinoversion geschafft haben.

Nachdem "ES" endlich den Weg auf die Leinwand gefunden hatte, waren die meisten Zuschauer daran interessiert, welche Szenen es nicht zu sehen gibt. Regisseur Andrés Muschietti kündigte für den DVD- und Blu-ray-Release des Films zudem eine erweiterte Version an. Auch die Gerüchte um eine Szene, in der Horror-Clown Pennywise genüsslich ein Baby verspeist, machten die Runde. Nun ist eine Liste aufgetaucht, die uns einen genauen Einblick ermöglicht, welche Szenen es letztlich nicht in den Film geschafft haben – das "Baby-Frühstück" ist nicht dabei.

Gelöschte und erweiterte Szenen

Georgie fängt sein Boot (Ulk-Szene)

Als Georgie zu Beginn des Films nach seinem kleinen Bötchen greift, bekommt er es in dieser Szene sogar zu fassen und läuft freudig davon und ruft einem frustrierten Pennywise noch ein erfreutes "Bis später, dann" zu.

Hoffentlich schafft es die witzige Szene als Dreingabe auf die Blu-ray.(© 2017 Warner Bros.)

Der Vater von Stanley (erweiterte Szene)

Als Stanley in der Synagoge Hebräisch rezitiert, wird es von seinem Vater unterbrochen, weil seiner Ansicht nach die Betonung falsch ist.

Das Denbrough-Abendessen

Bill sitzt am Tisch während sein Vater die Zeitung liest und seine Mutter abwäscht. Bill fängt an über den geplanten Familien-Urlaub zu sprechen, woraufhin seine Mutter völlig aufgelöst den Raum verlässt. Sein Vater erklärt ihm daraufhin, dass sich Georgie so auf den gemeinsamen Trip gefreut hatte.

Bills Dad im Keller

Nachdem Bill im Keller auf Pennywise getroffen ist, läuft er bei seiner Flucht fasst in die Arme seines Vaters. Sein Vater sieht im Keller nach, findet dort aber nichts und sagt seinem Sohn er solle ins Bett gehen. In der Zwischenzeit versucht sich Henry an seinem Vater vorbeizuschleichen, um sich mit Victor und Belch im Auto zu treffen. Gemeinsam sehen sie, wie Mike auf seinem Fahrrad vorbeifährt.

Vor dem Neibolt Anwesen

Mike, Beverly, Ben und Stanley stehen vor dem Haus, während sich Bill, Eddie und Richie drinnen befinden. Stanley spricht davon, dass er das Haus auf keinen Fall betreten will und Mike spricht ihm Mut zu. Ben legt seine Hand auf die Schulter von Beverly.

Das Neibolt Anwesen sieht im Film so aus, wie man sich es als Leser vorgestellt hat.(© 2017 Warner Bros.)

Evakuierung aus dem Neibolt Anwesen (erweiterte Szene)

Hier gibt es nur eine erweiterte Szene, die etwas länger zeigt, wie der Loosers Club das Anwesen verlässt und auf den Fahrrädern davon fährt.

Stanleys Bar Mitzvah Rede

Nach seiner Bar Mitzvah hält Stanley eine flammende Rede über Gleichgültigkeit. Während er spricht wird in kurzen Szenen gezeigt, was die anderen Kinder gerade machen. Stan macht eine Szene und rennt weg, während Ritchie lakonisch Beifall klatscht.

Eddie in der Apotheke (erweiterte Szene)

In dieser Szenen-Erweiterung ist nur zu sehen, wie Eddie etwas länger mit dem Mädchen spricht, welches seinen Gipsverband mit "Looser" unterschreibt.

Henry und die Schläger (erweiterte Szene)

Als der Loosers Club das Neibolt Anwesen betritt, wartet Henry mit blutüberströmtem Gesicht im Wagen. Belch und Victor sind tot und haben durchgeschnittene Kehlen.

Die Looser finden das Funkgerät

Bill findet das Funkgerät von Georgie genau bevor Henry am Rand des Brunnens Mike attackiert.

Der Familien-Ausflug

Nachdem sich Bill am Ende des Films von Beverly verabschiedet hat, packen Bill und seine Eltern für den Familien-Ausflug, von dem in der oben beschriebenen Szene die Rede war. Als das Auto der Familie Denbrough davonfährt, zoomt die Kamera auf den Abfluss, in den Georgie hineingezogen wurde. Die Kamerafahrt stoppt und Regen setzt ein.


Weitere Artikel zum Thema
PlaySta­tion 5 ohne Warten: Next-Gen-Konsole soll schnell laden
Guido Karsten
Der Nachfolger der PS4 könnte Ladebildschirme verbannen
Die PlayStation 5 könnte eine Wunderwaffe gegen Ladebildschirme im Gepäck haben. Sony hat ein entsprechendes Patent schon vor Jahren eingereicht.
"Stran­ger Things"-Trai­ler zu Staf­fel 3: Die unschul­dige Kind­heit ist vorbei
Viktoria Vokrri
Der Trailer zu "Stranger Things" Staffel 3 ist da.
Der "Stranger Things" Staffel 3 Trailer ist da – und der US-Kleinstadt Hawkins steht ein actionreiches Finale bevor.
Wird die PlaySta­tion 5 güns­tig – und ist die Xbox Scar­lett am Preis Schuld?
Christoph Lübben
Die PlayStation 5 wird zum Release vielleicht 400 Euro kosten – wie die PS4 (Bild)
Wie viel kostet die PlayStation 5? Laut einem Analysten soll sie nicht teurer als die Xbox Scarlett werden. Das wäre gut für euch.