Bose AE2w Bluetooth Headphones: News und Fotos

Verfügbar seit Mai 2013

Guter Klang und edles Design: Die Kopfhörer AE2w von Bose lassen sich per Klinken-Kabel oder über Bluetooth 4.0 mit dem Abspielgerät verbinden. Die Klangqualität erleidet dabei beim Bluetooth-Betrieb keinen Abbruch – im Gegenteil ist sie sogar durch aktive Entzerrung ein wenig besser als beim Kabelbetrieb.

Ein großer Vorteil der Anschlussmöglichkeiten besteht darin, dass Nutzer den Bluetooth-Stecker bei Bedarf auch von den Kopfhörern entfernen können. Wenn das Bluetooth-Modul aktiviert ist, genügt ein Druck auf zwei Tasten, um die Kopfhörer mit dem Abspielgerät zu verbinden. Auch die Steuerung der Abspielfunktion oder die Sprachsteuerung eines Smartphones ist über das Bluetooth-Modul problemlos möglich.

Lange Betriebszeit

Der Lithium-Ionen-Polymer-Akku ermöglicht eine Betriebsdauer von bis zu sieben Stunden am Stück – abhängig von der gewählten Lautstärke. Die Standby-Zeit beträgt laut Hersteller bis zu 200 Stunden. Etwa drei Stunden dauert es, um den leeren Akku wieder vollständig aufzuladen. Mit dem Bluetooth-Modul wiegen die Bose AE2w Bluetooth Headphones 153 Gramm, im Kabelbetrieb 149 Gramm. Die Ohren werden von den Kopfhörern komplett umschlossen, wodurch Umgebungsgeräusche gedämpft werden.

Die Bose AE2w Bluetooth Headphones sind sowohl mit iOS- als auch mit Android-Geräten kompatibel. Im Lieferumfang enthalten sind außer den Kopfhörern selbst das Bluetooth-Modul sowie ein Klinken- und ein Micro-USB-Kabel. Zur Aufbewahrung wird ein Stoffbeutel mitgeliefert. Die Farbe der Kopfhörer sowie der Zubehörteile ist Schwarz. Bei der Einführung der Bose AE2w Bluetooth Headphones in Deutschland Mitte 2013 kostete das Gerät knapp 250 Euro.

Alle Spezifikationen
Anbieter/EntwicklerBose
Bluetoothja
Fernbedienungja
FormfaktorOver-ear
Akkulaufzeit7 h
ABMESSUNGEN (HÖHE X BREITE X TIEFE)191 x 152 x 74 mm
Gewicht150 g
Farbeschwarz
StatusAusverkauft
Alle passenden Tipps
Smarte Lampen von Ikea Tradfri könnt ihr mit Google Home steuern
Google Home: Smarte Lich­ter von Ikea Trad­fri einrich­ten und steu­ern
Christoph Lübben

Ihr habt smarte Leuchten von Ikea Tradfri? Ihr könnt diese mit Google Home verbinden und per Sprache steuern. Wir erklären, was ihr tun müsst.

Siri unterstützt euch unter anderem auf Smartphones wie dem iPhone X
Nütz­li­che und witzige Siri-Befehle für iPhone, HomePod und Co.
Lars Wertgen

Apples Sprachassistenz erleichtert euch den Alltag und kann auch witzig sein: Diese Siri-Befehle sind entweder produktiv oder komisch.

Auch der kleine Google Home Mini kann zum Telefonieren verwendet werden
Tele­fo­nie­ren mit Google Home: So funk­tio­nie­ren Anrufe mit dem Laut­spre­cher
Guido Karsten

Mit Google Home und Google Home Mini lässt sich auch telefonieren. Nötig sind nur ein paar Einstellungen in der App auf eurem Smartphone.

Alexa-Spiele machen auch mit älteren Echo-Geräten Spaß
Amazon Alexa: Diese Spiele machen auf eurem Echo Spaß
Sascha Adermann

Alexa hat Spiele für nahezu jeden Geschmack. Die Auswahl an Skills umfasst spannende Abenteuerspiele, lockere Partyspiele und lustige Ratespiele.

Euer Google Home versteht viele Kommandos. Einige haben wir für euch zusammengetragen
Google Home: Diese Assi­stant-Befehle soll­tet ihr kennen
Christoph Lübben

Ein Google Home bietet euch viele Möglichkeiten. Wir haben einige lustige und praktische Sprachbefehle für den Google Assistant gesammelt.

Google Home unterstützt nicht nur Streaming-Dienste mit Abo-Gebühren
Google Home: So spielt ihr eigene Musik ab
Guido Karsten

Mit Google Home könnt ihr auch eure eigene Musik hören und nicht nur die von Streaming-Diensten. Besonders einfach ist das durch Google Play Music.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.