Facebook Rooms: News und Fotos

Verfügbar seit Okt 2014

Anonymes Chatten über eine Anwendung: Bei Facebook Rooms braucht Ihr keinen Realnamen, um Euch in der Chat-App anzumelden. Ihr könnt zu beliebigen Themen Chat-Räume eröffnen, diese gestalten und Euch dort anonym mit anderen Nutzern der App unterhalten. Auch das Posten von Fotos und Videos ist möglich.

Die Registrierung bei Facebook Room erfolgt nicht über Euren Facebook-Account – die App funktioniert als Standalone-Anwendung und ist von dem sozialen Netzwerk Facebook unabhängig. Für die Anmeldung benötigt Ihr lediglich eine gültige E-Mail-Adresse. Diese wird aber anderen Nutzern innerhalb von Chats des Netzwerks nicht angezeigt, sondern dient lediglich der Verifizierung.

Chat-Räume einrichten und einladen

Sobald Ihr Euch bei Facebook Rooms einen Account erstellt habt, könnt Ihr nach Belieben Chat-Räume erstellen und diese frei gestalten. Die Optik bestimmt Ihr beispielsweise über ein Hintergrundbild, außerdem könnt Ihr den Nutzernamen festlegen. Ihr habt zudem die Möglichkeit, Euren Like-Button mit einem Emoji zu versehen. Zusätzlich könnt Ihr festlegen, ob Posts von einem Moderator genehmigt werden müssen und ob der Chat-Raum eine Zugangsbeschränkung hat, also zum Beispiel erst ab 18 Jahren betreten werden darf. Außerdem könnt Ihr festlegen, ob die im Chat veröffentlichten Inhalte von Suchmaschinen gefunden werden sollen.

Wenn ihr jemanden zu einem Chat einladen wollt, geschieht dies über einen QR-Code. Den könnt Ihr per Mail verschicken, in sozialen Netzwerken veröffentlichen oder auch ausdrucken. In Bezug auf die Anonymität sollte Euch bei Euren Unterhaltungen innerhalb von Facebook Rooms bewusst sein, dass die anderen Personen Euch zwar nicht identifizieren können – was Facebook selbst als Herausgeber aber speichert und Eurem Facebook-Account zuordnet, ist nicht bekannt. Bisher ist Facebook Rooms für das Betriebssystem iOS bei iTunes kostenlos erhältlich.

Alle Spezifikationen
Anbieter (Entwickler)Facebook Inc.
PreisGratis
Kategorie (Spiel, Produktivität, ...)Soziale Netze
Alle passenden Tipps
Mindestens eines der neuen Features in Android Oreo nervt Euch womöglich gewaltig
Android Oreo: So werdet Ihr die "X Apps laufen im Hinter­grund"-Meldung los
Guido Karsten

Android Oreo nervt leider mit Benachrichtigungen zu Apps, die im Hintergrund laufen. Mit der richtigen App lassen sich die aber abschalten.

Mit Google Maps für iOS könnt Ihr nicht nur beim Erstellen von Routen die Distanz zwischen mehreren Punkten ermitteln
Google Maps für iOS: So messt Ihr Entfer­nun­gen auf iPhone und iPad
Francis Lido

Auch unter iOS ist es möglich, mit Google Maps Entfernungen zu messen. Wir zeigen Euch, wie Ihr Distanzen mit der App bestimmen könnt.

Live-Nachrichten sind nett, aber der S Pen des Galaxy Note 8 kann noch viel mehr
Die besten S-Pen-Apps für das Galaxy Note 8
Francis Lido

Bereits ab Werk bietet das Galaxy Note 8 interessante Einsatzgebiete für den S Pen. Mit den richtigen Apps könnt Ihr aber noch mehr machen.

Die Dualkamera des iPhone 8 Plus
iPhone 8 Plus: Foto-Tipps für schö­nere Aufnah­men
Francis Lido

Dank seiner exzellenten Kamera und iOS 11 lassen sich mit dem iPhone 8 Plus tolle Fotos machen. Unsere Tipps helfen Euch dabei.

Peinlich !50Im Kontrollzentrum von iOS 11 trennt Ihr nur WLAN und Bluetooth-Verbindungen, schaltet die drahtlosen Übertragungsstandards aber nicht aus.
WLAN und Blue­tooth unter iOS 11 abschal­ten: So geht's rich­tig
Jan Johannsen1

Im neu gestalteten Kontrollzentrum von iOS 11 lassen sich WLAN und Bluetooth nicht mehr vollständig ausschalten. Wo es geht, erfahrt Ihr hier.

Das Galaxy Note 8 und der S Pen können auch zum Zeichnen am PC genutzt werden
Galaxy Note 8: So nutzt Ihr das Phablet als Zeichen­ta­blett am PC
Francis Lido

Das Note 8 kann ein professionelles Grafiktablett zwar nicht komplett ersetzen, für Hobby-Grafiker eignet es sich aber durchaus als Alternative.