10-Zoll-Tablets im Test: Die besten Geräte in der Allrounder-Größe

Das Samsung Galaxy Tab S4 mit DeX-Benutzeroberfläche.
Das Samsung Galaxy Tab S4 mit DeX-Benutzeroberfläche.(© 2018 CURVED)

Die meisten Tablets haben eine Displaygröße von 10 Zoll. Sie sind auch mit Abstand die beliebtesten Tablets. Kein Wunder, denn 10-Zoll-Tablets sind echte Allrounder. Wir erklären, welche Vorteile sie haben und stellen die besten Tablets in dieser Größe vor.

Tablets gibt es inzwischen in zahlreichen Größen, von 7 Zoll bis hin zu 12 oder sogar 13 Zoll Displays. Jede Tablet-Größe hat ihre Vor- und Nachteile. Kleine Tablets sind leicht und handlich und damit prima für unterwegs. Wer sein Tablet dagegen für die Arbeit als Notebook-Ersatz nutzen will, greift wahrscheinlich eher zu einem Gerät mit großem Display, an das sich vielleicht sogar eine Tatstatur anschließen lässt. Die goldene Mitte unter den Tablet-Größen ist allerdings 10 Zoll.

Kleine Tablets mit 7 Zoll sind zwar sehr handlich, inzwischen haben aber die meisten Smartphones bereits eine Bildschirmdiagonale von etwa 6 Zoll. Da lohnt sich die zusätzliche Anschaffung von einem im Vergleich dazu nur leicht größeren Tablet kaum. 10-Zoll-Tablets bieten dagegen einen deutlich größeren Bildschirm, sind aber noch immer handlich und sehr gut als Tablet-PC zum Mitnehmen geeignet. Auch zuhause sind 10-Zoll-Tablets als handlicher Rechner für die Couch oder für draußen auf Balkon oder Veranda gut geeignet. Die 10 Zoll Bildschirmdiagonale ist auch ausreichend, um mit dem Tablet zu arbeiten, zum Beispiel zum Schreiben oder für Anwendungen wie Excel. Dennoch haben die mobilen Geräte verschiedener Hersteller auch unterschiedliche Stärken und Schwächen: Hier sind unsere Tablet-10-Zoll-Empfehlungen im Vergleich.

Das Elegante: Apple iPad Air

In diesem Jahr hat Apple bereits die dritte Generation des iPad Air vorgestellt. Auch die aktuelle Version des iPad Air ist wieder ein echtes Leichtgewicht. Nicht einmal 500 Gramm wiegt das Tablet mit 10,5 Zoll großem Display. Und mit nur 6,1 Millimetern ist es wieder ultradünn. Wie von Apple gewohnt, ist das Gerät mit seinem Aluminiumgehäuse sehr gut verarbeitet. Unter dem filigranen und robusten Design steckt außeerdem jede Menge Power. Dank des A12 Bionic Chips mit Apples Neural Engine hat das neue iPad Air satte 70 Prozent mehr Leistung als das Vorgängermodell. Und auch das Retina-Display mit einer Auflösung von 2.224 x 1.668 Pixeln ist um 20 Prozent gewachsen. Übrigens ist Retina eine von Apple eingeführte Bezeichnung für die eingesetzte Displaytechnologie. Beim iPad Air verbirgt sich dahinter ein IPS-Display mit der oben genannten Auflösung.

Das Apple iPad Air ist in Verbindung mit dem Smart Keyboard und dem Apple Pencil auch zum Arbeiten und für anspruchsvolle Anwendungen wie etwa Grafikprogramme geeignet. Seine Vielseitigkeit macht das Tablet zu einem echten Profi-Gerät. Der neue Apple Pencil macht das iPad zum Notizblock oder Zeichenbrett und bietet vielseitige Möglichkeiten, das Tablet zu nutzen. In Apples App-Store iTunes gibt es zahlreiche Apps, die für die Arbeit mit dem Apple Pencil optimiert sind. Mit einer Akkuladung soll das neue Apple iPad Air außerdem bis zu zehn Stunden durchhalten. Mit einem Einstiegspreis von 549 Euro für das reine Wi-Fi-Modell (ohne LTE) und 64 GB Speicher bietet das iPad Air ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Key Features des Apple-Tablets

  • Display: 10,5 Zoll Multi-Touch Retina-Display mit 2.224 x 1.668 Pixeln
  • Betriebssystem: iOS 12
  • Speicher: 64 GB, 256 GB
  • Konnektivität: WLAN oder WLAN + LTE
  • Gewicht: 456 g, 464 g
  • Akkulaufzeit: bis zu 10 Stunden
  • Extras: 8 MP-Kamera, Stereo-Lautsprecher, Touch-ID Sensor

Der Android-Platzhirsch: Samsung Galaxy Tab S4

Das Galaxy Tab S4 von Samsung gehört derzeit zu den besten Android-Tablets und schneidet im Vergleich zu konkurrierenden Tablet-PCs bei nahezu allen Tablet-10-Zoll-Tests hervorragend ab. Das Samsung-Tablet eignet sich sowohl für mobiles Entertainment als auch für produktives Arbeiten unterwegs. Der Super-AMOLED-Touchscreen im 16:10-Widescreen-Format und einer Auflösung von 2.560 x 1.600 Pixeln gibt Filme und Spiele gestochen scharf wieder. Für den passenden Sound sorgen vier Lautsprecher mit Dolby-Atmos-Technologie von AKG. Dank des starken Akkus mit 7.300 mAh verspricht Samsung eine Wiedergabezeit von bis zu 16 Stunden.

Mit einer Hardware-Erweiterung und der App Samsung DeX ist es möglich, das Tab S4 wie ein Notebook zu nutzen. Schließt einfach Maus und Tastatur an, DeX erzeugt eine Benutzeroberfläche wie die eines PCs. Zusätzliche Eingabemöglichkeiten bietet der mitgelieferte Eingabestift S-Pen. Optional als Zubehör erhältlich ist das Book Cover Keyboard: das vereint Tastatur, Cover und Tablet-Halterung – ideal zum Einsatz in Verbindung mit der DeX-App. Herz des Samsung Galaxy Tab ist der starke Snapdragon 835 Octa-Core-Prozessor von Qualcomm. Der interne Speicher von 64 GB lässt sich per Micro-SD-Karte auf bis zu 400 GB erweitern. Das alles hat allerdings seinen Preis. 659 Euro ist der vergleichsweise hohe Basispreis des Galaxy Tab S4 – dafür ist das AMOLED-Display energiesparender als die IPS-Displays der anderen beiden im Vergleich.

Key Features des Samsung-Tablets

  • Display: 10,5 Zoll Super AMOLED-Touchscreen mit 2.560 x 1.600 Pixeln
  • Betriebssystem: Android-Version 8.1
  • Speicher: 64 GB, erweiterbar
  • Konnektivität: WLAN oder WLAN + LTE
  • Gewicht: 482 g
  • Akkulaufzeit: bis zu 16 Std.
  • Extras: Vier AKG-Lautsprecher mit Dolby-Atmos, Samsung S-Pen, Samsung DeX Benutzeroberfläche, HDMI-Adapter

Preis-Leistungs-Sieger: Huawei MediaPad M5 10,8

Mit dem MediaPad M5 beweist der chinesische Hersteller Huawei wieder einmal, dass er sich vor der Konkurrenz nicht zu verstecken braucht. Der Tablet-Computer ist erstklassig verarbeitet und wirkt mit seinem Metall-Unibody sehr edel. Das 2K-IPS-Display hat die gleiche Auflösung wie die Konkurrenzmodelle, doch Profis schätzen an IPS im Vergleich zu anderen Display-Technologien die Farbwiedergabe. Außerdem ist es günstiger als OLED-Displays. Auch beim Sound glänzt das Huawei MediaPad dank seiner vier Lautsprecher von Harman Kardon. Im Zusammenspiel mit Huaweis Histen-Technologie geben sie einen starken 3D-Sound wieder.

Für eine besonders einfache Bedienung integriert das Huawei MediaPad in seiner 10,8-Zoll-Version einen Desktop-Modus. Dazu gehören eine Taskbar und ein schnellerer Zugang zum Teilen und Bearbeiten von Dateien. Natürlich lässt sich auch bei diesem Tablet eine externe Tastatur anschließen. Dank seines im Vergleich zu iPad und Tab S4 etwas größeren Touchscreens ist das Tablet dann ein guter Notebook-Ersatz. Richtig attraktiv ist der Preis des MediaPad M5. 399 Euro gibt der Hersteller als unverbindliche Preisempfehlung an – dann gibt es aber kein LTE-Modul. Das M5 ist auch in einer kleineren Variante mit 8,4 Zoll erhältlich.

Key Features des Huawei-Tablets

  • Display: 10,8 Zoll IPS-Touchscreen mit 2.560 x 1.600 Pixeln
  • Betriebssystem: Android-Version 8.0
  • Speicher: 32 GB, erweiterbar
  • Konnektivität: WLAN oder WLAN + LTE
  • Gewicht: 482 g
  • Akkulaufzeit: bis zu 16 Std.
  • Extras: Vier Harman Kardon Lautsprecher, 13 MP-Kamera, Schnellladefunktion, Fingerabdrucksensor

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 10 Plus: Hat super­schnel­les Aufla­den einen hohen Preis?
Christoph Lübben
Die Schnellladetechnologie des Samsung Galaxy Note 10 Plus soll der des Note 9 (Bild) überlegen sein
Das Samsung Galaxy Note 10 könnt ihr wohl superschnell aufladen. Es gibt aber wohl zwei Haken. Einer davon soll euch mehr Geld kosten.
Xiaomi Mi A3 offi­zi­ell vorge­stellt: Preis­kra­cher mit einem Schwach­punkt
Martin Haase
Peinlich !5Das Xiaomi Mi A3 wurde offiziell vorgestellt – und weiß zu beeindrucken.
Das Xiaomi Mi A3 wurde offiziell präsentiert – und das Mittelklasse-Gerät kann sich sehen lassen! Einen Kritikpunkt gibt es aber trotzdem.
Xiaomi bestä­tigt: MIUI 10 Beta-Phase auf Basis von Android Q beginnt
Martin Haase
Xiaomis MIUI 10 Beta-Phase auf Basis von Android Q beginnt.
Das Warten auf Android Q hat bald ein Ende! Auch Xiaomi läutet nun die Beta-Phase des eigenen Custom-ROMS MIUI 10 auf Basis von Android Q ein.