MacBook günstig kaufen: Alle Modelle im Überblick

Das MacBook von Apple hat eine lange Tradition: Das erste Notebook von Apple, das den Namen "MacBook" tragen durfte, wurde im Jahre 2006 vorgestellt. Die neue Modellreihe löste die iBooks und PowerBooks des US-Herstellers ab. Mit den Jahren hat Apple seine MacBooks immer wieder in verschiedene Geräteklassen eingeteilt. Aktuell gibt es sowohl eine Air- als auch eine Pro-Reihe. Schaut hin und wieder im CURVED-Shop vorbei, wenn ihr ein MacBook günstig kaufen wollt. Neben vielen attraktiven Angeboten findet ihr zeitweise auch aktuelle Notebooks von Apple bei uns.

Inhaltsverzeichnis

Apple MacBook Pro: Gemacht für Profis

Die aktuelle MacBook-Pro-Reihe wird in zwei Größen unterteilt: Ihr könnt euch entweder für das 14 Zoll große oder das 16 Zoll große MacBook Pro entscheiden. Dabei habt ihr die Möglichkeit, die Leistung und Speicherausstattung bei beiden Geräten ganz auf eure Ansprüche zuzuschneiden. Besonders beeindruckend ist dabei das Display: Das setzt auf eine Mini-LED-Technik, die bis dato nur im teuersten iPad Pro zu finden war.

Darüber hinaus unterstützt das Liquid Retina XDR-Display die ProMotion-Technologie von Apple. Die setzt auf eine adaptive Bildwiederholrate von bis zu 120 Hz. Das ermöglicht einerseits smoothe Animationen und gleichzeitig einen reduzierten Energieverbrauch. Die sehr hohen Werte in Sachen Dynamikbereich, Kontrast und Pixeldichte sorgen für ein rundum gelungenes Display-Erlebnis. Egal ob Office- oder Entertainment-Inhalte: Das Display des MacBook Pro zeigt alles in beeindruckender Qualität.

Apple setzt in seinen aktuellen MacBook-Pro-Modellen auf hauseigene M-Chips. So findet ihr schon in der Grundausstattung einen M1 Pro, welcher sich während der Konfiguration in verschiedenen Ausführungen bis hin zum M1 Max auswählen lässt. Egal für welchen Chip ihr euch letztendlich entscheidet: Ihr werdet von extremer Performance bei erstaunlich niedrigem Energieverbrauch profitieren.

Apple MacBook Air M1: Der günstige Einstieg

Das MacBook Air M1 ist das günstigste aktuelle MacBook von Apple. Das bedeutet allerdings nicht, dass wir es hier mit einem uninteressanten Notebook zu tun haben. Ganz im Gegenteil: Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist bei diesem Modell besonders gut. Das liegt vor allem am M1-Chip von Apple, der hohe Performance und geringen Energieverbrauch vereint. Das Ergebnis: eine beeindruckende Effizienz. Laut Apple hält das MacBook Air M1 bis zu 18 Stunden am Stück durch.

Besonders für Studenten oder für Office-Anwendungen ist dieses MacBook genau das richtige Modell. Aber auch höhere Anforderungen – wie Videoschnitt oder sogar Gaming – kann das MacBook Air M1 erstaunlich gut bedienen. Darüber hinaus dürft ihr euch auf Touch ID freuen, das euch z. B. ein sicheres und schnelles Einloggen erlaubt. Möchtet ihr das MacBook günstig kaufen und die Kosten über mehrere Monate verteilen, holt ihr euch das MacBook Air M1 mit Vertrag.

Apple MacBook Air M2: Logisch weiterentwickelt

Mit dem MacBook Air M2 hat Apple das Air-Modell umgekrempelt. Wie der Name bereits verrät, ist der M2-Chip verbaut. Der bringt in erster Linie mehr Rechenleistung bei gleichem Energiebedarf mit. Das liegt unter anderem am verbesserten Fertigungsverfahren. Darüber hinaus dürfen sich vor allem Nutzer, die speicher- und grafikintensive Aufgaben zu erledigen haben, über den M2 freuen: Im Vergleich zum Vorgänger findet ihr sowohl mehr Grafikkerne als auch eine verbesserte Speicherbandbreite.

Die größte Neuerung des MacBook Air M2 betrifft wohl das Design: Das neue Air-Modell orientiert sich optisch stark an den Pro-Modellen. So läuft das leichte Apple-Notebook nicht mehr spitz zu, sondern ist durchgehend gleich dünn. Darüber hinaus prangt am oberen Rand des Displays eine Notch, in welcher die FaceTime HD Kamera Platz findet. Diese löst im MacBook Air M2 endlich auch in Full HD auf.

MacBook günstig kaufen: Häufige Fragen<

Was kostet das billigste MacBook?

Das derzeit günstigste (Stand: November 2022) MacBook von Apple ist das MacBook Air M1. Ab 1199 Euro seid ihr dabei. Möchtet ihr ein MacBook günstig kaufen und die Kosten über mehrere Monate verteilen, empfehlen wir euch einen Blick in den CURVED-Shop.

Wo kauft man am besten einen Mac?

Einen Mac könnt ihr in vielen Stores kaufen. Neben den hauseigenen Stores von Apple bietet sich vor allem ein Blick in den CURVED-Shop an. Dort findet ihr unter anderem Angebote zu günstigen MacBooks und weiteren Apple Gadgets mit Vertrag.

Was ist besser: Air oder Pro?

Apple hat derzeit zwei verschiedene aktuelle MacBook-Modellreihen im Portfolio. Dabei richtet sich das MacBook Air an Nutzer, die günstig in die Mac-Welt einsteigen möchten. Das MacBook Pro hingegen ist für Profi-Anwender gemacht und dementsprechend leistungsfähiger.

Was ist das beste MacBook für die Schule?

Möchtet ihr für die Schule ein MacBook günstig kaufen, empfehlen wir euch das MacBook Air M1. Das bringt bereits einen hauseigenen M-Chip von Apple mit, der viel Leistung bei langer Akkulaufzeit verspricht.