Anleitung: Samsung Galaxy S5 aktivieren und einrichten

Unfassbar !41
Die Einrichtung eines Galaxy S5 ist ganz einfach
Die Einrichtung eines Galaxy S5 ist ganz einfach(© 2014 CURVED)

Ihr haltet das Samsung Galaxy S5 zum ersten Mal in der Hand? Dann müsst Ihr ein paar grundlegende Einstellungen vornehmen, um den vollen Funktionsumfang des Smartphones nutzen zu können. Routinierte Android-Nutzer wissen wahrscheinlich Bescheid, aber Einsteigern helfen ein paar Tipps bei der Einrichtung. Hier erfahrt Ihr, was Ihr bei den ersten Schritten mit dem High-End-Gerät beachten müsst.

SIM-Karte und PIN

Bevor Ihr mit der konkreten Einrichtung des Galaxy S5 beginnt, müsst Ihr das Smartphone mit einer SIM-Karte ausstatten. Erst durch sie erhaltet Ihr den vollen Funktionsumfang des Gerätes, da sie die Verbindung zum Netz Eures Mobilfunkanbieters herstellt. Wie Ihr die SIM-Karte mit wenigen Handgriffen in das Galaxy S5 einlegt, könnt Ihr in unserem Ratgeber zum Thema nachlesen.

Um auf dem Galaxy S5 die SIM-Karte mit einer PIN freizuschalten, müsst Ihr auf dem Startbildschirm das "Menü" auswählen. Anschließend tippt Ihr auf "Einstellungen" und wählt den Menüpunkt "Sicherheit" an. Dort tippt Ihr auf die "SIM-PIN Optionen" und aktiviert "SIM-Karten PIN" durch einen Haken im Kasten. Gebt dort die PIN ein, die Ihr zusammen mit der SIM-Karte erhalten habt. Eure Karte ist nun aktiv. Wenn Ihr die PIN nachträglich ändern wollt, könnt Ihr dies unter "SIM-PIN ändern" tun.

Fingerabdruck speichern

Das Samsung Galaxy S5 bietet Euch die Möglichkeit, zum Entsperren des Smartphones oder zum Bezahlen per PayPal Euren Fingerabdruck zu speichern. Auf diese Weise schützt Ihr das Gerät vor dem Zugriff von Unbefugten – und seid die Einzigen, die Eure persönlichen Daten aufrufen können. Um den Fingerabdruck einzurichten, müsst Ihr zunächst die "Einstellungen" öffnen. Unter "Personalisierung" wählt Ihr den Punkt "Finger-Scanner" – dort könnt Ihr durch achtmaliges Streichen mit einem Finger über den Scanner einen Abdruck hinterlegen.

Layout konfigurieren

Beim Galaxy S5 könnt Ihr das Aussehen und die Darstellung der Benutzeroberfläche Euren Vorstellungen entsprechend anpassen. So könnt Ihr zum Beispiel unter "Einstellungen | Ton und Anzeige | Hintergrundbild" ein individuelles Bild für den Startbildschirm speichern, etwa aus der Fotogalerie. Wenn Ihr auf dem Homescreen bestimmte Apps entfernen wollt, müsst Ihr länger auf die Symbole tippen. Anschließend wählt Ihr die Option "Entfernen" in der Schaltfläche.

Tipps zum Galaxy S5

Das Galaxy S5 bietet Euch ein paar praktische Features, zu denen beispielsweise die Multi-Tasking-Funktion gehört. Um mehrere Apps gleichzeitig verwenden zu können, müsst Ihr diese unter "Einstellungen" | Ton und Anzeige | Multi Window" aktivieren. Über "Einstellungen | Ton und Anzeige | Benachrichtigungsfeld" könnt Ihr zudem festlegen, welche Apps und Funktionen im Benachrichtigungsfeld angezeigt werden. So habt Ihr einen schnellen Zugriff auf diese, ohne erst das Menü öffnen zu müssen.

Zusammenfassung

  • Wenn Ihr das Samsung Galaxy S5 zum ersten Mal in Betrieb nehmt, benötigt Ihr für alle Funktionen eine SIM-Karte
  • Nachdem Ihr Euch erstmalig angemeldet habt, solltet Ihr unter "Einstellungen | Personalisierung | Finger-Scanner" Euren Fingerabdruck zum Entsperren speichern
  • Unter "Einstellungen | Ton und Anzeige | Hintergrundbild" könnt ihr ein persönliches Bild für den Hintergrund auswählen
  • Das Multi-Tasking aktiviert Ihr über "Einstellungen" | Ton und Anzeige | Multi Window"
  • Über "Einstellungen | Ton und Anzeige | Benachrichtigungsfeld" könnt Ihr das Benachrichtigungsfeld konfigurieren
Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 8, S5 und A5 (2016): Samsung stopft BlueBorne-Sicher­heits­lücke
Guido Karsten2
Auch das Galaxy S5 erhält den Schutz gegen BlueBorne
BlueBorne-Schutz für das Galaxy Note 8 und Co.: Um Smartphones vor der bedrohlichen Sicherheitslücke zu schützen, verteilt Samsung kleinere Updates.
Galaxy S5 erhält Sicher­heits­up­date für Juli in Europa
Christoph Lübben4
Das Galaxy S5 aus dem Jahr 2014 ist offenbar immer noch weit verbreitet
Für das Samsung Galaxy S5 ist eine neue Aktualisierung verfügbar. Enthalten ist das Sicherheitsupdate für Juli, das mehrere Lücken im System schließt.
Samsung Galaxy S5 und J3 (2016) erhal­ten März-Sicher­heits­up­da­tes
Guido Karsten3
Zum Release lief das Galaxy S5 noch mit Android 4.4.2 KitKat
Zwischen dem Galaxy S5 und dem Galaxy J3 (2016) liegen etwa zwei Jahre. Beide Geräte erhalten aber nun von Samsung ein aktuelles Sicherheitsupdate.