Apple Watch-Akkulaufzeit verlängern: Mit diesen Tipps spart Ihr Strom

Naja !19
Mit diesen Tricks muss die Apple Watch nicht so häufig an die Steckdose.
Mit diesen Tricks muss die Apple Watch nicht so häufig an die Steckdose.(© 2015 Apple)

Eines hat die Apple Watch mit allen Wearables gemeinsam: Wegen des kleinen Formfaktors ist der Akku nicht besonders groß. Hier erfahrt Ihr, wie Ihr das Maximum herausholt.

18 Stunden soll die Apple Watch laut Apple durchhalten. In unserem ausführlichen Test sind wir bei durchschnittlicher Benutzung auf einen ähnlichen Wert gekommen. Die Apple Watch muss also jeden Abend an die Steckdose. Bei häufiger Benutzung sogar noch früher. Wenn man ein paar Tricks kennt, lässt sich die Laufzeit aber durchaus erhöhen.

Ihr könnt zum Beispiel darauf verzichten, mit der Uhr nach Dick-Tracey-Manier zu telefonieren. Denn wenn die normale Laufzeit auch rund 18 Stunden beträgt, bietet die Apple Watch nach Unternehmensangaben nur drei Stunden Gesprächszeit. Je mehr Ihr über die Uhr telefoniert, desto schneller geht der Akku zur Neige. Und seien wir einmal ehrlich: In der Öffentlichkeit sieht das auch ein bisschen merkwürdig aus, oder?

Auf das richtige Watchface kommt es an

Ein weiteres wichtiges Kriterium ist die Wahl des digitalen Ziffernblattes. Die Apple Watch hat ein AMOLED-Display, beleuchtet also die Pixel einzeln. Schwarze Hintergründe müssen dagegen nicht mit Strom versorgt werden. Das heißt im Klartext: Habt Ihr ein aufwendiges Watchface, wie die sich bewegende Mickey Maus, eingestellt, verbraucht das mehr Strom als eine schlichte Zeitanzeige. Selbiges gilt auch für animierte Übergänge von Menü zu Menü und Transparenzeffekte. Um diese abzuschalten, geht Ihr in der iPhone-App auf "Allgemein" und dann auf "Bedienungshilfen".

Außerdem solltet Ihr ein Auge auf die Notifications haben. Wenn Ihr Euch jede Nachricht aus jedem Netzwerk anzeigen lasst, geht die Akkulaufzeit schnell in den Keller. Denn dann vibriert  dieUhr, gibt einen Ton von sich und aktiviert das Display. In der iPhone-App könnt Ihr unter "Mitteilungen" einstellen, welche Nachrichten Euch auch am Handgelenk erreichen sollen.

Last but not least: Haltet Ihr den Knopf unter der digitalen Krone gedrückt, könnt Ihr die Gangreserve, also den Energiesparmodus aktivieren. Die Apple Watch kappt dann sämtliche Verbindungen zur Außenwelt und zeigt nur noch die Uhrzeit. Auch das schont die Batterie. Den Modus könnt Ihr immer dann einschalten, wenn Ihr die Uhr gerade sowieso nicht braucht, etwa im Kino oder in Meetings.


Weitere Artikel zum Thema
Insta­gram führt Alben ein: Bis zu zehn Fotos und Videos gleich­zei­tig posten
Marco Engelien
Instagram erlaubt nun bis zu zehn Bilder oder Videos pro Beitrag.
Mehr Fotos in einem Album hochladen: Instagram erlaubt es Nutzern künftig, bis zu zehn Bilder oder Videos auf einmal zu posten.
Apple Campus 2 heißt Apple Park und öffnet im April 2017
1
Unfassbar !15Hier ist kein Raumschiff auf der Erde gelandet: Das ist der Apple Park
Der Einzug beginnt in Kürze: Der Apple Campus 2 heißt jetzt Apple Park und soll ab April 2017 bezogen werden. Fertig ist der Komplex aber noch nicht.
WhatsApp Status ist da: Was Ihr über die neuen Status­mel­dun­gen wissen müsst
Jan Johannsen2
Weg damit !381WhatsApp Status: Statt Sprüche postet Ihr Bilder.
WhatsApp ist zweite App von Facebook, die das Grundprinzip von Snapchat kopiert. Was WhatsApp Status kann, verraten wir Euch hier.