Bei WhatsApp als Kontakt blockiert: So merkt Ihr's

Unfassbar !45
Keine Lust auf Komunikation? Blocken lautet das Zauberwort.
Keine Lust auf Komunikation? Blocken lautet das Zauberwort.(© 2014 CC: Flickr/Lee Cannon)

Auf den ersten Blick könnt Ihr nicht sehen, ob Ihr von einem WhatsApp-Kontakt blockiert wurdet. Es gibt aber Indizien, an denen das erkennbar ist. Dass diese Hinweise reichen müssen, ist von den Machern der beliebten Messaging-App durchaus beabsichtigt, dient das Fehlen einer konkreten Auskunft doch dem Schutz der Privatsphäre.

Verdächtige Funkstille gibt erste Hinweise

Wenn Euch WhatsApp-Kontakte blockieren, erhalten sie keine Nachrichten mehr von Euch – das ist schließlich Sinn und Zweck der Funktion. Das gilt beiderseits, denn es können umgekehrt auch keine Mitteilungen an blockierte Kontakte gesendet werden. Neben verdächtiger Funkstille liefert auch die Status-Anzeige des Kontakts Hinweise drauf, dass jemand Euch womöglich nicht einfach nur nichts zu sagen hat.

Blockierte WhatsApp-Kontakte erhalten keine Updates mehr über den Online-Status, der sich oben im Chat-Fenster befindet. Ist jemand also verdächtig lange nicht mehr online gewesen, könnte das für eine Blockierung sprechen. Ihr solltet jedoch in jedem Fall sicherstellen, dass Euer WhatsApp auch richtig funktioniert, bevor Ihr von einer Blockierung ausgeht.

Kontakt abgehakt? Was die WhatsApp-Häkchen verraten

Es bietet sich an, probeweise einfach mal eine Nachricht zu verschicken. Normalerweise sollten kurz nach dem Versenden rechts neben dem Zeitstempel zwei grüne Häkchen zu sehen sein. Das erste gibt an, dass die Mitteilung von deinem Smartphone erfolgreich an den WhatsApp-Server gesendet wurde. Der zweite Haken versichert schließlich, dass die Zielperson die Nachricht auch erhalten hat. Bleibt dieser auch nach längerer Wartezeit aus, kann einer der Gründe sein, dass Ihr von dem betreffenden WhatsApp-Kontakt blockiert wurdet.

Blockierte WhatsApp-Kontakte können keine Gruppeneinladung senden

Die oben genannten Indizien können auch andere Ursachen haben als eine Blockierung. Eine nahezu sichere Auskunft ist dagegen eine Gruppeneinladung. Unter "Chats | Neue Gruppe" können nach der Eingabe eines Betreffs und dem Tippen auf "Weiter" mehrere Personen eingeladen werden. Wenn Euch WhatsApp-Kontakte blockieren, erhaltet Ihr beim Versuch einer solchen Einladung eine Fehlermeldung, dass Ihr keine Berechtigung habt, diese Personen hinzuzufügen. Wenn Ihr selbst einen Kontakt bei WhatsApp blockieren wollt, könnt Ihr Euch in diesem Ratgeber über das richtige Vorgehen informieren.

Zusammenfassung

  • Wenn Euch WhatsApp-Kontakte blockieren, könnt Ihr euch keine Nachrichten mehr schicken
  • Blockierte Kontakte erhalten keine Informationen mehr über den Online-Status
  • Nachrichten an blockierende Kontakte bekommen nur einen statt zwei grünen Häkchen
  • Werdet Ihr von einem WhatsApp-Kontakt blockiert, könnt Ihr ihn nicht zu Gruppen hinzufügen

Weitere Artikel zum Thema
HP Elite X3 und Co.: Crea­tors Update für Windows 10 Mobile gest­ar­tet
Auch das HP Elite X3 erhält das Creators Update für Windows 10 Mobile
Für Smartphones mit Windows 10 Mobile rollt nun das Creators Update aus. Neben UI-Änderungen sind auch neue Features darin enthalten.
Wemo­gee: Samsungs neuer Messen­ger setzt Emojis sinn­voll ein
Wemogee
Sag es mit Emojis: Samsung hat den Messenger "Wemogee" entwickelt, der besonders für Personen mit der Störung "Aphasie" gedacht ist.
Galaxy S8: Darum brennt sich der Home­but­ton nicht ins Display ein
Guido Karsten4
Supergeil !5Samsung verhindert mit einem Trick das Einbrennen des kleinen Quadrats
Das Always On Display des Galaxy S8 schaltet sich, wenn Ihr es wollt, niemals ab. Was also verhindert, dass sich der virtuelle Homebutton einbrennt?