Diese Tastenkombinationen für das iPhone müsst Ihr kennen

Das iPhone hat nur vier Tasten. Was viele nicht wissen: Sie lassen sich kombinieren. Welche Tastenkombinationen es neben dem altbekannten Screenshot noch gibt, erfahrt Ihr hier.

Dass man um Siri zu starten den Homebutton gedrückt halten muss, wissen sicherlich die meisten. Doch wie beendet Ihr ein Telefonat? Dafür muss man das iPhone gar nicht vom Ohr nehmen und auch den Touchscreen tippen. Stattdessen genügt es, den Power-Button zu drücken, um aufzulegen.

Dark Mode über Kurzbefehl

Über Tastenkombinationen lässt sich aber auch Neustart des iPhone erzwingen und im Notfall ein Telefonat starten sowie Touch ID oder Face ID sperren. Der Notfallpass ist aber auch bei gesperrten Gerät für Retter mit dem richtigen Kniff erreichbar. Anrufe muss man gar nicht erst annehmen. Und den Einhandmodus kann man mit einer Hand aktivieren. So geht's:

  • Neustart erzwingen: Lauter- und Leiser-Taste nacheinander drücken und anschließend den Power-Button gedrückt halten.
  • Notfallmodus inkl. Anruf starten und dabei Touch ID oder Face ID sperren: 5x Power-Button drücken.
  • Notfallpass aufrufen: Lauter- oder Leister-Taste und den Power-Button gedrückt halten (Funktioniert nur, wenn Angaben für den Notfallpass in der Health-App hinterlegt sind.)
  • Screenshot aufnehmen: Power- und Homebutton gleichzeitig drücken – nur kurz und nicht wie bei Android gedrückt halten.
  • Anruf stummschalten: Power-Button drücken.
  • Anruf ablehnen: 2x Power-Button drücken.
  • Foto aufnehmen: Bei geöffneter Kamera-App eine der Lautstärketasten drücken.
  • Einhandmodus starten oder beenden: 2x Homebutton antippen.
  • Kurzbefehl aktivieren: 3x Homebutton drücken – Aktion muss zuvor unter Einstellungen | Allgemein | Bedienungshilfen | Kurzbefehl festgelegt werden.

Weitere Artikel zum Thema
Das iPhone SE 2 könnte bereits im Mai erschei­nen – ohne Kopf­hö­rer­an­schluss
Francis Lido
Das iPhone SE 2 soll seinem Vorgänger (Bild) sehr ähnlich sehen
Das iPhone SE 2 könnte früher erscheinen als erwartet. Das Design orientiert sich offenbar stark am Vorgänger.
Abofalle: Vorsicht bei kosten­lo­sen Test-Versio­nen von iOS-Apps
Michael Keller2
Manche Apps unter iOS werben mit kostenlosen Probezeiträumen
Seit einer Weile dürfen Entwickler iOS-Apps zum Testen gratis anbieten. Beim Ausprobieren solltet ihr darauf achten, teure Abofallen zu vermeiden.
Apple will eure Augen bei iPhone-Nutzung im Dunkeln schüt­zen
Francis Lido3
Night Shift steht auf iPhones seit iOS 9.3 zur Verfügung
Helle Smartphone-Displays blenden ihre Nutzer beim Einschalten. Apple könnte das in Zukunft mit einem Sensor verhindern.