Facebook Live-Videos: So deaktiviert Ihr die Benachrichtigungen

An der richtigen Stelle in den Einstellungen schaltet Ihr die Benachrichtigungen über Live-Videos aus.
An der richtigen Stelle in den Einstellungen schaltet Ihr die Benachrichtigungen über Live-Videos aus.(© 2016 CURVED)

Live-Videos sind die neueste Veränderung mit der Facebook die Nutzer an sich binden will. Doch die ständigen Benachrichtigungen, dass ein Freund oder eine gelikte Seite ein Live-Video gestartet haben, können auf Dauer ganz schön nervig sein. Wie Ihr sie abschaltet, erfahrt Ihr hier.

Facebook hat mit Einführung der Live-Videos in seinen Einstellungen auch die Option hinzufügt nicht über sie benachrichtigt zu werden. Allerdings als Opt-Out- und nicht als Opt-In-Menüpunkt. Sprich ihr bekommt automatisch alle Livestream-Benachrichtigungen und müsst Euch aktiv austragen.

Nur am PC und nicht in der Facebook-App

Um die Benachrichtigungen der Live-Videos abzustellen, müsst Ihr Euch in einem Browser bei Facebook anmelden. In der App auf dem Smartphone steht der entsprechende Bereich der Einstellungen nicht zur Verfügung. Klickt in der Leiste am oberen Bildschirmrand ganz rechts auf den Pfeil nach unten. Wählt dann im sich öffnenden Dropdown-Menü "Einstellungen" aus. Geht dann in der linken Seitenleiste auf "Benachrichtigungen". Klickt nun auf den obersten Eintrag "Auf Facebook".

Auf der nun geöffneten Seite könnt Ihr verschiedene Benachrichtigungen auf Facebook einstellen und im unteren Bereich auch für Live-Videos. Zur Auswahl stehen drei Optionen: Bei "An" bekommt Ihr viele Hinweise auf gestartete Livestreams. "Vorschläge aus" erspart Euch gut gemeinte Hinweise und reduziert den Live-Videos-Kreis auf Euren direkteren Umkreis. Wie klein oder groß der Kreis ist, verrät Facebook aber nicht in den Einstellungen. Entscheidet Ihr Euch für "Alle aus", bekommt Ihr gar keine Hinweise mehr auf Live-Videos angezeigt.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp für iOS erlaubt schon bald Teilen von bis zu 30 Bildern auf einmal
Michael Keller
WhatsApp für iOS soll in naher Zukunft ein Update erhalten
WhatsApp für iOS soll bald ein praktisches Feature erhalten: Künftig könnt Ihr offenbar mit der App bis zu 30 Bilder auf einmal verschicken.
Nintendo Switch: Die Liste der zusätz­li­chen Kosten wird immer länger
Stefanie Enge2
Peinlich !20Die Nintendo Switch bringt viele Kosten mit sich und ist dadurch eigentlich genauso teuer wie die technisch überlegenen Konsolen von Sony und Microsoft
Die Nintendo Switch kostet etwa 330 Euro – doch da kommen noch einige Kosten obendrauf, bis Ihr komfortabel losspielen könnt.
Google Allo: Update bringt Chrome Custom Tabs und verspricht Span­nen­des
Marco Engelien
Her damit !5Allo
Google Allo erhält das Update auf die Version 5.0. In der könnt Ihr Links direkt im Messenger öffnen. Ein spannenderes Feature kommt erst später.