Facebook Messenger: So findet Ihr den geheimen Nachrichtenordner

Wenn Euch jemand, mit dem Ihr nicht befreundet seid, per Facebook schreibt, wird  sie Euch nicht angezeigt. Hier versteckt Facebook die Mitteilungen.

Nur weil Ihr nicht mit jemanden auf Facebook befreundet seid, heißt das nicht, dass derjenige Euch keine Nachricht schicken kann. Tatsächlich gehen solche Mitteilungen auch bei Euch ein. Früher gab es dafür den Ordner "Sonstiges", mittlerweile nennt Facebook das "Nachrichtenanfragen". Normalerweise sollte Facebook Euch einmalig informieren, wenn dort eine Nachricht eintrifft und nur den Spam herausfiltern. Das klappt aber selten zuverlässig. Im Klartext: Ihr könntet echte Nachrichten im Postfach haben, von denen Ihr nichts wisst.

Auf dem Smartphone und im Browser

Wenn Ihr nachsehen wollt, ob das bei Euch der Fall ist, öffnet den Facebook Messenger auf Eurem Smartphone, geht in die Einstellungen, tippt auf Personen und dort auf Nachrichtenanfragen. Obwohl der Platz schon ziemlich versteckt ist, seht Ihr dort nur die Nachrichten, die Facebook nicht als Spam einstuft. Um letztere auch aufzurufen, müsst Ihr noch auf Gefilterte Anfragen anzeigen tippen.

Im Browser geht das etwas schneller. Auf der separaten Messenger-Seite klickt Ihr oben links auf das Zahnrad und dann auf Nachrichtenanfragen und wiederum auf Gefilterte  Anfragen anzeigen, um wirkliche alle zu sehen. Seid Ihr in Facebook angemeldet, klickt Ihr auf das Nachrichten-Symbol und dort auf Nachrichtenanfragen und danach auf Gefilterte Anfragen anzeigen.


Weitere Artikel zum Thema
Xbox Game Pass: Micro­softs Netflix für Video­spiele ist da
1
Der Xbox Game Pass bietet Euch Zugriff auf namhafte Games
Der Xbox Game Pass bietet Euch Zugriff auf eine Games-Bibliothek mit monatlich wechselnden Titeln. Ab Juni startet der Abo-Dienst auch in Deutschland.
MateBook X, Surface Laptop und MacBook Pro im Vergleich: flinke Flach­män­ner
Marco Engelien4
Surface Laptop, MateBook X, MacBook Pro
MacBook Pro und Surface Laptop bieten viel Leistung in kompakten Gehäusen. Neu in dieser Riege ist das Huawei MateBook X. Zeit für einen Vergleich.
Quick Charge 4.0 lädt den Akku im Nubia Z17 in 15 Minu­ten zur Hälfte
Guido Karsten1
Kleiner Bruder: das Nubia Z17 mini
ZTE soll aktuell die Präsentation des Nubia Z17 vorbereiten. Laut eines Teasers könnte es sich um das erste Smartphone mit Quick Charge 4.0 handeln.