Galaxy Note 10 Features: Diese Funktionen solltet ihr kennen

Her damit !6
Beim Note 10 könnt ihr zum Beispiel den Bixby-Button neu belegen.
Beim Note 10 könnt ihr zum Beispiel den Bixby-Button neu belegen.(© 2019 CURVED)

Das Galaxy Note 10 ist Samsungs aktuelles Power-Smartphone. Nicht nur auf dem Blatt stecken sowohl im größeren Plus-Modell als auch im Note 10 ungeahnte Funktionen. Wollt ihr diese optimal ausschöpfen, haben wir hier ein paar Hilfestellungen für euch.

Das Note 10 ist ein Flaggschiff par excellence. Seit August 2019 bekommt ihr ein Galaxy mit einem Display zum Dahinschmelzen, Features zum Abwinken und natürlich die Sache mit dem S Pen – das Alleinstellungsmerkmal des Note, denn einen Stylus gibt es beim Galaxy S10 zum Beispiel nicht. Möglichkeiten gibt es viele, das Smartphone im Alltag und im Job so einzusetzen, dass es eine echte Unterstützung ist.

Damit ihr möglichst effizient die Funktionen des Note 10 nutzen könnt, braucht es natürlich ein paar erste Schritte, um das Smartphone euren Bedürfnissen anzupassen. Im Folgenden findet ihr zehn Tipps, die euch den Umgang mit dem Note 10 und Note 10 Plus erleichtern können.

Galaxy Note 10 Side Key anpassen

Neu beim Samsung Galaxy Note 10 Plus als auch beim Note 10 ist die Möglichkeit, dass ihr die Taste unter den Lautstärkereglern frei belegen könnt. Standardmäßig startet ihr Samsungs Sprachassistent Bixby, wenn ihr den Side Key lange gedrückt haltet. Das könnt ihr allerdings in den Einstellungen ändern.

Einfach die Schnellauswahl herunterziehen und mit einer Berührung des Zahnrädchens oben rechts die Einstellungen öffnen. Unter "Funktionstaste" könnt ihr nun einstellen, was sich anstelle von Bixby öffnen soll: Ob das Ausschalten-Menü oder eine andere App.

Seiten-Navigationsleiste anpassen

Beim Galaxy Note 10 ist euch bestimmt schon der kleine Balken aufgefallen, der am rechten Rand des Displays erscheint. Wischt ihr mit dem Finger darüber in Richtung der Mitte des Bildschirms, öffnet sich ein neues Menü – und dieses könnt ihr ganz nach euren Wünschen gestalten.

Ihr könnt darin auch eine Verknüpfung erstellen, mit der sich zwei Apps gleichzeitig öffnen, wie zum Beispiel E-Mail und Kalender. So öffnet ihr mit einem Schlag beide Apps im Multi-Window-Screen.

Energiemanagement-Optionen griffbereit legen

Wer Akku sparen möchte, kann sich diverse Einstellungen zurechtlegen, um Energie zu sparen. Da das Display der größte Stromfresser beim Handy ist, könnt ihr die Leiste zum Anpassen der Helligkeit über die Icons des Schnellzugriffs legen.

Dafür öffnet ihr diesen einmal komplett und tippt auf den kleinen Pfeil neben dem Balken, sodass sich die Einstellungen dafür öffnen. Dort wählt ihr aus, dass ihr die Leiste oben anzeigen lassen wollt. Darüber hinaus könnt ihr mit der Option adaptiver Helligkeit einstellen, dass euer Note 10 lernt, wann ihr wo welche Helligkeit bevorzugt – so lernt es eure Präferenzen und regelt die Display-Helligkeit automatisch.

Und wenn ihr Zahlenmenschen seid, lasst euch doch den Akkustand des Note in Prozent anzeigen. Ebenfalls in den Einstellungen findet ihr unter Statusleiste die Möglichkeit, den Batteriestatus in Prozent anzeigen zu lassen.

S Pen Gesten, Schriftfarben und Stiftarten anpassen

Ihr arbeitet gern mit dem S Pen, doch liebt die stylischen Unregelmäßigkeiten einer Tintenfeder? Kein Problem – in den Optionen des Galaxy Note 10 könnt ihr verschiedene Stiftarten und -farben für den Schnellzugriff beim Schreiben definieren.

In der Samsung Notes App öffnet ihr über das Stift-Icon mit dem gelben Stern daneben die Favoriten, die ihr beliebig definieren könnt. Ob dicker Filzstift, feine Feder oder Bleistift; ob Grellgelb, Türkis oder Magenta – euren Vorlieben sind keine Grenzen gesetzt.

Eine große Neuerung gegenüber dem Note 9 ist die Gestensteuerung des S Pen. Und wenn ihr mit den Voreinstellungen der S-Pen-Gesten nicht zufrieden seid, könnt ihr diese auch neu belegen – dann zoomt ihr zum Beispiel in der Kamera nicht mehr mit einer Kreisbewegung, sondern mit dem Wisch nach rechts oder links. Zudem könnt ihr festlegen, welche App sich öffnen soll, wenn ihr den Knopf am Stylus gedrückt haltet. Das Ganze definiert ihr unter Einstellungen – Erweiterte Einstellungen – S Pen.

Kamera-Modi anpassen und sortieren

Das Samsung Galaxy Note 10 bietet auch bei der Kamera eine Vielzahl an interessanten Modi. Ob Slow-Motion-Video, Instagram-Mode oder Nachtmodus – im Prinzip gibt es für fast jeden Schnappschuss die richtige Voreinstellung. Und wenn ihr einen Modus nicht braucht, könnt ihr den auch schnell aus der Kamera-App verbannen.

Braucht ihr zum Beispiel den "Essen"-Modus nicht, liebt aber Hyperlapse-Videos (also Aufnahmen im Zeitraffer), entfernt ihr einfach in den Kamera-Einstellungen die entsprechenden Modi und zieht den Hyperlapse-Modus neben "Foto", sodass ihr in der App schneller den entsprechenden Aufnahmeeffekt wählen könnt.

Und zu guter Letzt: Bixby kann lernen

Ihr könnt Bixby eigentlich nicht leiden? Vielleicht kann euch dieses Feature umstimmen: Denn der smarte Assistent von Samsung lernt eure täglichen Routinen kennen. Unter Einstellungen – Erweiterte Einstellungen – Bixby Routinen könnt ihr den Dienst aktivieren. Dann aktiviert euer Smartphone ganz automatisch das WLAN, wenn ihr nach Hause kommt oder dimmt den Bildschirm mithilfe des augenschonenden Blaulichtfilters.

Habt ihr diese grundlegenden Einstellungen erst einmal definiert, könnt ihr loslegen mit eurem Samsung Galaxy Note 10 und alle weiteren Funktionen entdecken: Ob Augmented-Reality-Zeichnung, arbeiten mit Samsung DeX oder Screen Rekorder mit Bild-in-Bild-Funktion nutzen – das Note 10 eröffnet viele Möglichkeiten. Ihr müsst sie nur kennen und zu nutzen wissen.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 10: Samsung verspot­tet das iPhone
Francis Lido
Supergeil !22Galaxy Note 10+ Cases
Das iPhone 11 lässt Samsung offenbar kalt. Das Galaxy Note 10 soll die bessere Wahl sein.
Samsung Galaxy Note 10 Kamera-Loch kann nun Benach­rich­ti­gungs-LED imitie­ren
Martin Haase
Unfassbar !13Beim Note 10 und Note 10+ könnt ihr mithilfe einer App die Benachrichtigungs-LED zurückholen.
Seit dem S10 ist sie weg: Die LED, die euch auf erhaltene Mitteilungen hinweist. Doch ihr könnt sie zurückholen – jetzt auch beim Note 10.
Samsung Galaxy Note 10 und Co.: Sicher­heits­up­date für Septem­ber rollt aus
Christoph Lübben
Das Galaxy Note 10 ist gerade erst erschienen. Doch Samsung hat den Stift nicht fallen gelassen, sondern direkt am Sicherheitsupdate für September gearbeitet
Das Sicherheitsupdate für September 2019 ist unterwegs: Das Galaxy Note 10 und weitere Modelle haben die neue Version bereits erhalten.