Samsung Galaxy Note 4: Vier praktische Tipps & Tricks

Mit unseren Tipps lässt sich das Samsung Galaxy Note 4 noch komfortabler nutzen
Mit unseren Tipps lässt sich das Samsung Galaxy Note 4 noch komfortabler nutzen(© 2015 CURVED Montage)

Gerade bei der täglichen Arbeit kann sich das Galaxy Note 4 als nützliches Hilfsmittel erweisen – nicht nur wegen des praktischen Eingabestifts S Pen. Soft- und Hardware bieten im Zusammenspiel zahlreiche interessante Funktionen an. Diese sind sogar so zahlreich, dass nur die wenigsten sie wirklich alle kennen. Wir stellen Euch vier besonders nützliche Anwender-Tricks vor.

Maximale Helligkeit bei Sonnenlicht

Je heller es draußen ist, desto schlechter sind Inhalte auf dem Bildschirm lesbar. In der Regel stellen Anwender in dem Fall die automatische Helligkeitsregelung aus und schrauben sie manuell bis zum Anschlag hoch. Beim Galaxy Note 4 ist jedoch ein anderer Tipp ratsam: Lasst die Automatik bei dem Gerät besser aktiviert. Das Note 4 ist nämlich ein helles Kerlchen und setzt in direktem Sonnenlicht 50 Prozent mehr Helligkeit drauf. Eine deutliche Übersteuerung der Vorgaben. Der maximale Übersteuerungswert lässt sich auch manuell erhöhen. Das geht auf Dauer aber auf die Energieressourcen.

Per Fingerabdrucksensor auf Webseiten anmelden

Der Sperrbildschirm am Galaxy Note 4 lässt sich komfortabel mit dem Fingerabdrucksensor entriegeln. Auch Zahlungen per PayPal sind damit schnell erledigt. Mit diesem Tipp geht Euch das Smartphone noch etwas mehr zur Hand, indem Ihr Euch auf beliebigen Webseiten schneller anmeldet: "Einstellungen | Personalisierung | Finger-Scanner | Fingerabdruck-Manager" aufrufen, um dort den Fingerabdruck zu registrieren. Danach die Internet-Anmeldung unter "Funktionen" aktivieren. Fragt eine Webseite nun nach Anmeldedaten, habt Ihr in einem Menü die Möglichkeit, einen Haken bei "Mit Fingerabdruck anmelden" zu setzen und die Einstellung zu speichern. Zukünftig klappt die Anmeldung auf Webseiten auch über den Fingerabdruckscanner.

Apps im Multiwindow-Modus anzeigen

Der Fenster- oder Multiwindow-Modus des Samsung Galaxy Note 4 ist schnell und komfortabel eingerichtet: Zieht zunächst mit Zwei Fingern die Statusleiste herunter und aktiviert hier den Modus, sofern dies noch nicht geschehen ist. Nun seid Ihr für den Multiwindow-Modus vorbereitet. Nicht alle Apps auf Eurem Smartphone sind für die Doppel-Anzeige geeignet, eine Übersicht aller kompatibler Anwendungen erhaltet Ihr, wenn Ihr lange auf die Schaltfläche rechts neben dem Home-Button drückt. Startet nun eine dieser Apps und wiederholt dies anschließend mit der zweiten App, die Ihr parallel öffnen möchtet. Schon laufen beide Apps gleichzeitig. Tippt Ihr die Kugel zwischen den beiden Apps an, könnt Ihr den Darstellungsmodus variieren. Durch Hin- und Herziehen der Kugel passt Ihr an, wie groß die beiden geöffneten Apps dargestellt werden.

Notizen auf dem Homescreen ablegen

Action Memo kann mehr, als nur Notizen für Samsungs App S Note anzulegen. Einkaufslisten, Termine oder andere Notizen lassen sich als schnell erreichbare Widgets direkt auf dem Homescreen ablegen. Dazu einfach das Stecknadel-Symbol in der Menüleiste antippen und „Auf Startbildschirm anheften“ auswählen.

Zusammenfassung

  • Bei Anwendung im Sonnenlicht die Helligkeitsregelung des Galaxy Note 4 besser bei der Automatik-Regelung belassen – manuelle Übersteuerung beansprucht auf Dauer stärker den Akku
  • Unter "Einstellungen | Personalisierung | Finger-Scanner | Fingerabdruck-Manager" den Fingerabdruck registrieren und die "Internet-Anmeldung" unter "Funktionen" aktivieren. Im Anmeldebereich von Webseiten "Mit Fingerabdruck anmelden" anhaken und zukünftig per Fingerabdruck-Scanner schneller einloggen
  • Multiwindow-Modus in der Statusleiste aktivieren und kompatible Apps im Parallelbetrieb starten. Eine Übersicht der geeigneten Apps öffnet Ihr, indem Ihr die Schaltfläche rechts neben dem Home-Button gedrückt haltet.
  • Einkaufslisten und andere Notizen als sichtbares Widget über das Stecknadel-Symbol in Action Memo "auf Startbildschirm anheften"

Weitere Artikel zum Thema
Google Play Protect: So will Google Eure Smart­pho­nes vor Malware bewah­ren
Google Play Protect scannt Eure Apps auf Malware (links) und warnt in Chrome vor unsicheren Webseiten (rechts)
Google schützt Euch noch besser vor Viren und Malware: Play Protect scannt Euer Smartphone nach Schadsoftware. Der Rollout ist nun gestartet.
Google will Euch besser vor Schad­soft­ware schüt­zen
1
Künftig müsst Ihr in der G Suite für den Start von Web-Apps ohne Google-Verifizierung zur Sicherheit ein Wort eintippen
Eine neue Eingabeaufforderung in der G Suite soll vor Schadsoftware schützen. Zunächst bieten nur Web-Apps und Google Scripts die Extra-Sicherheit.
Nokia 8 ist kurz­zei­tig auf Webseite des Herstel­lers aufge­taucht
Michael Keller2
So soll das Nokia 8 einem Leak zufolge in Silber aussehen
Echt oder Fake? Im Internet macht ein Bild des Nokia 8 die Runde, das angeblich für kurze Zeit auf der Webseite des Unternehmens selbst zu sehen war.