Samsung Galaxy Note 4: Test, Preise und Fotos

Verfügbar seit Okt 2014

Testergebnis
6.9
Samsung Galaxy Note 4
Top
  • Schicker Alu-Rahmen
  • Top-Hardware
  • Umfangreiche Software
  • Komplexe Stylus-Funktionen
Flop
  • Sonst aber eher biederer Look
  • Display mit schlechten Blickwinkeln
  • Akkulaufzeit könnte besser sein

Samsung hat im Rahmen der IFA 2014 das Samsung Galaxy Note 4 vorgestellt. Das Gerät ergänzt die Produktpalette von Samsung mit dem ebenfalls 2014 erschienenen Galaxy S5 – und besitzt mit dem Galaxy Note Edge einen Ableger mit Curved-Display.

[Update vom 24. März 2017] Mit dem Software-Update kommt auch Googles Sicherheitspatch für den März, dank dem das Phablet besser gegen unerwünschte Zugriffe durch Dritte geschützt wird.

Lange wurde über das Galaxy Note 4 spekuliert, von unterschiedlichen Hardware-Versionen und verschiedenen Premium-Modellen war die Rede – bei der IFA 2014 wurden die Mutmaßungen schließlich beendet und das Phablet offiziell enthüllt. Der Release im Herbst platzierte das Note 4 als direkte Konkurrenz zum iPhone 6 auf dem Smartphone-Markt. Einen Eindruck von der Performance des Smartphones könnt Ihr Euch mit unserem Testbericht verschaffen, der auch ein Video enthält.

Beeindruckendes Display und edles Gehäuse

Das Super-Amoled-Display des Samsung Galaxy Note 4 misst in der Diagonale 5,7 Zoll und löst mit 2560 x 1440 Pixeln in QHD auf. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bot nur das LG G3 ein vergleichbares Display. Sämtliche Inhalte auf dem Smartphone, allen voran hochauflösende Fotos und Videos, erscheinen gestochen scharf und punkten mit guten Kontrasten und satten Farben. Ein weiterer Pluspunkt: Der Bildschirm wird von dem widerstandsfähigen Gorilla Glass 4 geschützt.

Das Gehäuse des Galaxy Note 4 besitzt einen Metallrahmen, der an das Galaxy Alpha erinnert. Die Rückseite besteht aber weiterhin aus Kunststoff in Leder-Optik. Die Maße von 15,4 Zentimeter Länge, 7,8 Zentimeter Breite und 8,5 Millimeter Dicke haben allerdings ihren Preis – das Gerät ist mit 176 Gramm wahrlich kein Leichtgewicht.

Je nach Region Snapdragon oder Exynos

Als Antrieb kommt im Galaxy Note 4 je nach Region ein Quad-Core-Prozessor mit 2,7 GHz oder ein Octa-Core-Prozessor zum Einsatz. Letzterer besitzt vier A15-Kerne mit 1,9 GHz und vier A7-Kerne mit 1,3 GHz. Bei dem Vierkerner für Europa handelt es sich um den 32-Bit-Prozessor Qualcomm Snapdragon 805. In anderen Regionen wurde der achtkernige Exynos 5433 verbaut. Beide Versionen bieten drei GB RAM und 32 GB internen Speicher. Dieser kann auf Wunsch um bis zu 64 GB erweitert werden.

Als Verbindungsmöglichkeiten unterstützt das Galaxy Note 4 neben den Standards wie WLAN, Bluetooth und GPS auch das schnelle LTE. Zusätzlich können Daten auch per NFC übertragen werden. Als Betriebssystem ist auf dem Smartphone Android 4.4 KitKat vorinstalliert, das durch die Benutzeroberfläche TouchWiz 4.0 ergänzt wird. Seit Februar 2015 ist auch das Update auf Android 5.0 Lollipop via OTA erhältlich, das im . Seit Dezember 2015 scheint schon aus Versehen das Update auf Android 6.0 Lollipop gestartet zu sein.

Neuer S Pen und verbesserter Fingerabdruck-Sensor

Für das Galaxy Note 4 wurde der S Pen noch einmal verbessert. Dank Kalligraphie- und Tintenfüller-Simulation sieht Geschriebenes nun auch digital gut aus. Dazu kommen Features wie Snap Note, der Markierungs-Modus oder die Möglichkeit, ausgeschnittene Bildschirm-Inhalte in der Zwischenablage zu stapeln.

Auch aufgrund des Fingerabdrucksensors "Smart Fingerprint" ist das Galaxy Note 4 eine ernst zu nehmende Konkurrenz für das iPhone 6, zumal das iPhone 6 Plus mit seinem 5,5-Zoll-Display in Sachen Größe an das Samsung-Phablet aufschließt.

Kameras und Akku

Die Kamera auf der Rückseite des Smartphones bietet die Auflösung von 16 MP, die einen ISOCELL-Sensor und einen optischen Bildstabilisator enthält. Die Kamera auf der Vorderseite besitzt die Auflösung von 3,7 MP und eignet sich für einfache Selbstporträts.

Der Akku des Smartphones besitzt die Kapazität von 3.220 mAh, was laut Samsung für bis zu 21 Stunden Sprechzeit und 420 Stunden im Standby-Modus reichen soll. Zudem unterstützt das Note 4 eine Schnellladefunktion, mit der Ihr den Akku innerhalb von 30 Minuten auf 50 Prozent seiner Kapazität aufladen könnt.

Preise und Verfügbarkeit

Der Release des Galaxy Note 4 fand im Oktober des Jahres 2014 statt. Zur Veröffentlichung war das Gerät in den Farben Schwarz, Weiß, Pink und Gold erhältlich und kostete 769 Euro.

Das Note 4 war Ende des Jahres 2014 ein sehr gefragtes Gerät und bekam im Jahr 2015 mit dem Galaxy Note 5 seinen Nachfolger.

Bei unserem Preis-Check im März 2016 kostete das Galaxy Note 4 nur noch um die 429-520 Euro.

Alle Spezifikationen
Größe153,5 x 78,6 x 8,5 mm
Gewicht176 g
Display5,7 Zoll AMOLED
Kamera-Auflösung16 Megapixel
ProzessorExynos 5433
Speicherkapazität32GB
BetriebssystemAndroid 5.1.1
Erweiterbarer Speicherja
Front-Kamera-Auflösung3,7 Megapixel
ProdukttypSmartphone
Arbeitsspeicher3GB
4G/LTEja
Datentransferkeine, Bluetooth, WLAN, GPS, NFC, GPRS/EDGE, UMTS, LTE
Kerne / Taktfrequenz8 / 2,7GHz
Grafik-ChipAdreno 420
Akkuleistung3220 mAH
Dual-Simnein
Stylusja
Fingerabdruckscannerja
StatusErhältlich
MartkeinführungOkt 2014
Preise ohne Vertragsbindung

Alle passenden Tipps
Auch das Samsung Galaxy S7 Edge enthält den Galaxy App Store
Galaxy S7 & Co.: So deak­ti­viert Ihr Samsungs Galaxy Apps-Benach­rich­ti­gun­gen
daniel_lüders

Ob Galaxy S7 oder andere Samsung-Modelle: Sie kommen mit dem Galaxy App Store, der oft mit Hinweisen nervt. Zum Glück lassen sich diese abschalten.

Supergeil !10Der Fingerabdrucksensor des Galaxy Note 4 erhöht die Sicherheit
Galaxy S5 und Note 4: Mehrere Finger­ab­drücke spei­chern
michael.keller

Der Fingerabdrucksensor des Galaxy Note 4 und des Galaxy S5 erhöht die Sicherheit. Wir erklären, wie Ihr mehr als drei Fingerabdrücke speichern könnt.

Peinlich !10Einige Apps können auf dem Galaxy Note 4 besonders gut dargestellt und bedient werden
Die besten Apps für das Samsung Galaxy Note 4
michael.keller

Das Samsung Galaxy Note 4 besitzt einen Stylus, einen schnellen Prozessor und ein großes Display – und ist dadurch für einige Apps besonders geeignet.

Der "einfache Modus" erleichtert die Bedienung des Galaxy Note 4
Samsung Galaxy Note 4: "Einfa­cher Modus" für Einstei­ger
Guido Karsten1

Der "einfache Modus" des Galaxy Note 4 soll neuen oder auch älteren Nutzern die Bedienung erleichtern. Eine erste Starthilfe gibt's von uns.

Smart Select erleichtert Euch das Leben mit dem Galaxy Note 4
Galaxy Note 4 Tipps: So spart Ihr mit Smart Select Zeit
andre.kummer

Die Smart Select-Funktion des Galaxy Note 4 ist ein Feature, mit dem Ihr im täglichen Gebrauch Zeit sparen könnt. Wir geben praktische Tipps dazu.

Unfassbar !5Mit unseren praktischen Tipps werden Eure Videos mit dem Galaxy Note 4 noch besser
Samsung Galaxy Note 4 als Kamera: Tipps für Eure Videos
michael.keller

Die Kamera des Samsung Galaxy Note 4 ermöglicht Euch sehr gute Videoaufnahmen – die Euch mit unseren Tricks noch besser gelingen können.