Samsung Galaxy Note 5: Akku ausdauernder als im Galaxy Note 4

Weg damit !68
Galaxy Note 5: Obwohl mit weniger Akkuleistung bestückt, hält es länger durch als sein Vorgänger
Galaxy Note 5: Obwohl mit weniger Akkuleistung bestückt, hält es länger durch als sein Vorgänger(© 2015 CURVED)

Das Samsung Galaxy Note 5 dürfte einige Fans der Serie zumindest in zweierlei Hinsicht enttäuschen: Zum einen ist es vorerst nicht in Deutschland zu haben,zum anderenbesitzt es einen Akku, der mit 3000 mAh weniger Kapazität als der des Vorgängers Galaxy Note 4 mitbringt. Doch ein Test beweist, dass sich dies offenbar nicht auf Laufzeit auswirkt.

Obwohl das Galaxy Note 5 einige Energiefresser wie das Quad-HD-Display beherbergen dürfte, erweist sich das Riesen-Smartphone im Akku-Benchmark von Phonearena deutlich genügsamer als das Galaxy Note 4. Mit einem Wert von 9 Stunden und 11 Minuten hält das Galaxy Note 5 mit einer Akku-Ladung fast eine halbe Stunde länger durch als das Galaxy Note 4, das auch immerhin 8 Stunden und 43 Minuten schafft.

Galaxy Note 5 füllt Akku rasend schnell

In der Rangliste muss sich das Note 5 nur dem Motorola Droid Turbo mit 10 Stunden und 42 Minuten, dem Sony Xperia Z3 mit 9 Stunden und 29 Minuten sowie dem ebenfalls gerade erst vorgestellten Samsung Galaxy S6 Edge Plus mit 9 Stunden und 29 Minuten geschlagen geben. Der Benchmark-Wert des iPhone 6 Plus (Platz 8) wirkt dagegen mit 6 Stunden und 32 Minuten etwas kümmerlich.

Zudem lädt das Galaxy Note 5 auch schneller als die meisten anderen Smartphones: Gerade mal 81 Minuten brauchte es im Test, bis der Akku vollständig gefüllt war. Nur wenige Geräte wie das Asus ZenFone 2 mit 58 Minuten Ladezeit überflügeln das Phablet in dieser Disziplin noch. Das Galaxy S6 Edge Plus liegt mit 80 Minuten in etwa gleichauf. Ein iPhone 6 Plus braucht hingegen mit 171 Minuten – mehr als als doppelt so lange, bis der Akku voll ist.

Die guten Akku-Benchmark-Werte des Galaxy Note 5 lassen es um so bedauerlicher erscheinen, dass Samsung vorerst keinen Launch des Gerätes mit Stift und 5,7-Zoll-Display in Deutschland plant. Aber noch braucht Ihr alle Hoffnung nicht gänzlich aufgeben: Das koreanische Unternehmen könnte seine Meinung noch ändern und sich lediglich für einen späteren Marktstart in Europa entscheiden.


Weitere Artikel zum Thema
Surge 1: Xiaomi stellt Mi 5c mit eige­nem Smart­phone-Chip vor
Das Xiaomi Mi 5c soll in drei verschiedenen Farben erscheinen
Das Xiaomi Mi 5c wurde offiziell vorgestellt. Im Inneren des Smartphones werkelt der vom chinesischen Hersteller selbst entwickelte Surge 1-Chipsatz.
2017 sollen drei weitere BlackBerry-Smart­pho­nes erschei­nen
Michael Keller
Auf das BlackBerry KeyOne sollen 2017 noch weitere Smartphones folgen
Das BlackBerry KeyOne soll nur eines von mehreren Geräten sein, die TCL 2017 herausbringt. Offenbar sind noch drei neue Smartphones geplant.
Samsung Galaxy A5 (2016) erhält Sicher­heits­up­date für Februar
Auf dem Galaxy A5 (2016) läuft immer noch Android 6.0 Marshmallow
Mehr Sicherheit mit dem Galaxy A5 (2016): Kurz vor Monatsende rollt das Sicherheitsupdate für Februar aus – leider ohne Android Nougat im Gepäck.