Das iPhone 6 Plus wurde am 9. September 2014 vorgestellt. Das Phablet bietet als erstes Retina-Gerät aus Cupertino eine Full HD-Auflösung und bis zu 128 GB Speicher.

[Update vom 5. Mai]  Das mittelgroße Apple iPhone 6 hat es nun auch auf den deutschen Markt geschafft. Folglich sind nicht nur die Modelle mit 16 GB, 64 GB und 128 GB, sondern auch mit 32 GB Speicherplatz zu haben.

[Update vom 28. Juni 2017] Auch 2017 haben die iPhone Photography Awards wieder die besten Fotos ausgezeichnet, die ausschließlich mit iPhones oder iPads geschossen worden. Unter den drei besten befindet sich mit Kwang Yeos "The Performer" auch ein Gewinnerfoto, das mit dem iPhone 6 Plus entstand.

Das iPhone 6 Plus ist für Apple ein erfolgreicher Einstieg auf dem Phablet-Markt: In den USA konnte Apple mit dem Smartphone zwischen August und Oktober 2014 bereits 41 Prozent des Marktes für sich einnehmen. Und auch die Zahlen für das erste Quartal 2015 sprechen für den Erfolg des Apple-Gerätes. Wenn Ihr wissen wollt, wie sich das Phablet in der Praxis schlägt, hilft Euch unser umfangreicher Testbericht inklusive Video weiter.

Großer Screen, großer Speicher

Mit dem iPhone 6 Plus bietet nun auch Apple ein Smartphone mit großen 5,5 Zoll-Display und einer Auflösung von 1080p an. Ebenfalls neu und für viele Nutzer ein Segen: Im Inneren stecken bis zu 128 GB Speicher. Leider kann dieser nicht durch eine SD-Karte erweitert werden.

Verbesserte Kamera, langlebiger Akku, schneller Prozessor

Neben diesen augenscheinlichen Veränderungen hat Apple aber auch unter Haube viel optimiert: Die 8-Megapixel-Kamera im iPhone 6 Plus kommt unter anderem mit optischem Bildstabilisator und nimmt 1080p-Videos nun mit 60 Bildern pro Sekunde auf.

Der Akku hat eine Kapazität von 2.915 mAh und soll bis zu 80 Stunden Musikwiedergabe und 24 Stunden Telefonie erlauben. Der verbaute A8-Chipsatz ist 64 Bit-fähig und wird von einem M8 Motion Coprozessor unterstützt. Der Arbeitsspeicher ist zwar wie beim Vorgänger nur ein Gigabyte groß – wie ein Test gezeigt hat, reicht die Leistung aber sogar für die Wiedergabe von 4K-Videos.

Groß, aber schlank

Trotz großem Display und ausdauerndem Akku ist es Apple gelungen, auch das iPhone 6 Plus äußerst schlank zu halten:  Gerade mal 7,1 Millimeter dick ist es. Dafür ist es mit 172 Gramm kein Leichtgewicht. In der Länge kommt es auf 158,1 Millimeter, in der Breite auf 77,8 Millimeter.

Unter dem Gehäuse finden sich ein NFC-Chip, den Apple zum Beispiel für mobiles Bezahlen bereitstellt, ein LTE -Modem mit Downloadraten von bis zu 150 Mbps sowie in ac-WLAN-Modul, das auch Telefonate bei schlechter Netzabdeckung ermöglichen soll.

Preise und Farben

Die hervorragende Ausstattung hat aber ihren Preis: Zum Marktstart am 19. September 2014 kostete das Modell ohne Vertrag und 16 GB internem Speicherplatz schon 799 Euro, das 64 GB-Modell schlägt mit 899 Euro zu Buche.

Für die Variante mit 128 GB wurden sogar 999 Euro fällig. Zum Release war das iPhone 6 Plus in den Farben Gold, Silber und Dunkelgrau erhältlich.