Apple iPhone 6 Plus: Test, Preise und Fotos

Verfügbar seit Sep 2014

Testergebnis
7.5
Apple iPhone 6 Plus
Top
  • Brillantes Retina HD Display
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Buttons sinnvoll platziert
  • Optischer Bildstabilisator
Flop
  • Passt nicht mehr in die Hosentasche
  • iOS 8 noch nicht komplett ausgereizt
  • für manche Hände zu groß

Das iPhone 6 Plus wurde am 9. September 2014 vorgestellt. Das Phablet bietet als erstes Retina-Gerät aus Cupertino eine Full HD-Auflösung und bis zu 128 GB Speicher.

[Update vom 18. November, 10:28] Apple reagiert auf die "Touch Disease" und eröffnet das "Multi-Touch-Reparaturprogramm": Für dieses zahlt Ihr jedoch immer noch 167,10 Euro.

[Update vom 8. November, 16:33] Wie man die sogenannte "Touch Disease" erkennt und behandelt, haben wir hier für Euch zusammengestellt. Die Touchscreen-Defekte in den Geräten der 6er-Reihe sind weit verbreitet und können dazu führen, dass das Gerät nicht mehr auf Berührungen auf dem Display reagiert.

Das iPhone 6 Plus ist für Apple ein erfolgreicher Einstieg auf dem Phablet-Markt: In den USA konnte Apple mit dem Smartphone zwischen August und Oktober 2014 bereits 41 Prozent des Marktes für sich einnehmen. Und auch die Zahlen für das erste Quartal 2015 sprechen für den Erfolg des Apple-Gerätes. Wenn Ihr wissen wollt, wie sich das Phablet in der Praxis schlägt, hilft Euch unser umfangreicher Testbericht inklusive Video weiter.

Großer Screen, großer Speicher

Mit dem iPhone 6 Plus bietet nun auch Apple ein Smartphone mit großen 5,5 Zoll-Display und einer Auflösung von 1080p an. Ebenfalls neu und für viele Nutzer ein Segen: Im Inneren stecken bis zu 128 GB Speicher. Leider kann dieser nicht durch eine SD-Karte erweitert werden.

Verbesserte Kamera, langlebiger Akku, schneller Prozessor

Neben diesen augenscheinlichen Veränderungen hat Apple aber auch unter Haube viel optimiert: Die 8-Megapixel-Kamera im iPhone 6 Plus kommt unter anderem mit optischem Bildstabilisator und nimmt 1080p-Videos nun mit 60 Bildern pro Sekunde auf.

Der Akku hat eine Kapazität von 2.915 mAh und soll bis zu 80 Stunden Musikwiedergabe und 24 Stunden Telefonie erlauben. Der verbaute A8-Chipsatz ist 64 Bit-fähig und wird von einem M8 Motion Coprozessor unterstützt. Der Arbeitsspeicher ist zwar wie beim Vorgänger nur ein Gigabyte groß – wie ein Test gezeigt hat, reicht die Leistung aber sogar für die Wiedergabe von 4K-Videos.

Groß, aber schlank

Trotz großem Display und ausdauerndem Akku ist es Apple gelungen, auch das iPhone 6 Plus äußerst schlank zu halten:  Gerade mal 7,1 Millimeter dick ist es. Dafür ist es mit 172 Gramm kein Leichtgewicht. In der Länge kommt es auf 158,1 Millimeter, in der Breite auf 77,8 Millimeter.

Unter dem Gehäuse finden sich ein NFC-Chip, den Apple zum Beispiel für mobiles Bezahlen bereitstellt, ein LTE -Modem mit Downloadraten von bis zu 150 Mbps sowie in ac-WLAN-Modul, das auch Telefonate bei schlechter Netzabdeckung ermöglichen soll.

Preise und Farben

Die hervorragende Ausstattung hat aber ihren Preis: Zum Marktstart am 19. September 2014 kostete das Modell ohne Vertrag und 16 GB internem Speicherplatz schon 799 Euro, das 64 GB-Modell schlägt mit 899 Euro zu Buche.

Für die Variante mit 128 GB wurden sogar 999 Euro fällig. Zum Release war das iPhone 6 Plus in den Farben Gold, Silber und Dunkelgrau erhältlich.

Alle Spezifikationen
Größe158,1 x 77,8 x 7,1 mm
Gewicht172 g
Display5,5 Zoll IPS
Kamera-Auflösung8 Megapixel
ProzessorApple A8 + M8 Coprozessor
Speicherkapazität128, 16, 64GB
BetriebssystemIOS 8
Erweiterbarer Speichernein
Front-Kamera-Auflösung1,2 Megapixel
FarbeSpace Grau, Gold, Silber
ProdukttypSmartphone
Arbeitsspeicher1GB
4G/LTEja
DatentransferLightning, Bluetooth, WLAN, GPS, NFC, GPRS/EDGE, UMTS, LTE
Kerne / Taktfrequenz2 / 2GHz
Grafik-ChipApple A8
Akkuleistung2915 mAH
Akkudauer Standby/Betrieb384 / 80 h
Dual-Simnein
Stylusnein
SAR-Wert0,91
Fingerabdruckscannerja
Preis bei Markteinführung999, 799, 899 €
StatusErhältlich
MartkeinführungSep 2014
Das Apple iPhone 6 Plus findest du in diesen CURVED Toplisten:
Alle Toplisten findest du auf der Übersichtsseite
Preise ohne Vertragsbindung

Artikel zu "Apple iPhone 6 Plus"
Peinlich !24Der "Touch Disease"-Fehler des iPhone 6 Plus tritt Apple zufolge nur nach unsachgemäßer Behandlung auf
iPhone 6 Plus: Apple reagiert auf "Touch Disease"-Display-Fehler
Guido Karsten5

Apple hat nun zum als "Touch Disease" bekannten Problem des iPhone 6 Plus Stellung bezogen. Eine kostenlose Reparatur gibt es aber wohl nicht.

UPDATEPeinlich !5Beim iPhone 6 Plus können aufgrund des "Touch Desease" Störungen des Displays auftreten
iPhone 6-Display ohne Reak­tion: "Touch Disease" erken­nen und behan­deln

Vielen iPhone 6 Plus-Besitzern macht ein als "Touch Disease" bekanntes Problem zu schaffen. Wir klären Euch über den Hardware-Fehler auf.

Supergeil !24Der Touchscreen soll beim iPhone 6 nicht immer zuverlässig funktionieren
iPhone 6: Massen­klage gegen Apple wegen "Touch Disease" geplant
Michael Keller

Viele Displays vom iPhone 6 scheinen schadhaft zu sein. In den USA wird wegen des "Touch Disease" nun eine Massenklage vorbereitet.

Unfassbar !482Akkuladung beim iPhone 6
iPhone-Akku schal­tet viel zu früh ab? So kali­briert Ihr ihn wieder
Jan Johannsen

Manches iPhone schaltet sich fast direkt nach der Akkustandwarnung aus. Mit einem Trick könnt Ihr das Problem einfach beheben.

Peinlich !61Gerade beim iPhone 6 Plus soll der Defekt häufig auftreten
iPhone 6 und 6 Plus: Touch­s­creen-Defekte offen­bar weit verbrei­tet
2

Das iPhone 6 und besonders das 6 Plus haben angeblich häufig einen Touch-Screen-Defekt. Als Ursache wird über einen Designfehler spekuliert.

Her damit !324Das neue SanDisk-Case bietet neben Schutz auch Speicher für iPhone 6 und iPhone 6s
iPhone 6- und 6s-Hülle von SanDisk erwei­tert Spei­cher und Akku
Michael Keller1

SanDisk hat eine Schutzhülle für iPhone 6 und iPhone 6s veröffentlicht. Mit dem Case könnt Ihr den Speicherplatz des Smartphones erweitern.