Galaxy S5: Ein Backup erstellen und Eure Daten sichern

Smart55
Evolution, keine Revolution: Samung hat sein Galaxy S5 unter der Oberfläche weiterentwickelt – aber reicht das für den 'Wow'-Effekt?
Evolution, keine Revolution: Samung hat sein Galaxy S5 unter der Oberfläche weiterentwickelt – aber reicht das für den 'Wow'-Effekt?(© 2014 CURVED)

Wer schon mal sein Smartphone verloren hat, der weiß, wie es sich anfühlt, wenn wichtige persönliche Daten plötzlich verloren sind oder in die falschen Hände geraten. Doch auch der Verlust von Apps, Einstellungen oder multimedialen Dateien schmerzt. Vom mühsamen Zurückbeschaffen von Adressen und Telefonnummern ganz zu schweigen. In dem folgenden Ratgeber zeigen wir Euch anhand eines Samsung Galaxy S5, wie Ihr ein Backup eures Smartphones durchführen könnt und Eure Daten vernünftig sichert.

Ein Backup anlegen mit Samsung Kies

Samsung bietet Euch eine sehr komfortable Möglichkeit an, mit der Ihr einfach und schnell ein Backup Eures Galaxy S5 anlegen könnt: nämlich das hauseigene Programm Samsung Kies, welches sämtliche Daten Eures Smartphones mit einem PC synchronisiert und dort absichert. Nachdem Ihr Euch das Programm über die Samsung-Website heruntergeladen habt, könnt Ihr mit dem Backup starten.

Als Erstes müsst Ihr dafür Euer Galaxy S5 per USB-Kabel mit dem PC verbinden. Kabellos funktioniert das Ganze auch, sofern beide Geräte im selben WLAN angemeldet sind. Anschließend startet Ihr das Kies. Wartet einen kurzen Moment ab, bis es Euer Galaxy S5 erkennt. Ist dies erfolgt, könnt Ihr die Daten auswählen, welche ein Backup erhalten sollen. Unter dem Reiter "Sichern/Wiederherstellen" lassen sich einzelne Punkte wie Eure Multimedia-Dateien oder Anrufprotokolle auswählen. Danach erstellt das Programm eine Sicherheitskopie der jeweiligen Daten. Die Sicherungsdatei wird anschließend mit Datum, Uhrzeit und Gerätenamen auf dem PC gespeichert. Zu einem späteren Zeitpunkt könnt Ihr die gesicherten Daten auf Eurem Galaxy S5 wieder aufrufen.

Das Speichern in der Cloud

Ihr könnt die Daten Eures Galaxy S5 auch in einem Cloud-Webspeicher sichern. Dadurch lassen sich auch von unterwegs Fotos, Videos und Dokumente ablegen, um sie später wieder abrufen zu können. Zudem habt Ihr bei dieser Lösung den Vorteil, dass Ihr Eure Daten auch mit anderen Geräten abrufen und synchronisieren könnt. Die Cloud-Option findet Ihr bei Eurem Galaxy S5 in den Einstellungen unter dem Punkt "Datensicherungsoptionen".

Konten für die Sicherheit

Ein weiteres Mittel für die Datensicherheit ist zum einen das Samsung-Konto und zum anderen auch das Google-Konto. Ihr könnt zum Beispiel Eure Kontakte so anlegen, dass diese im Samsung-Konto gleich direkt abgespeichert werden. Zudem lassen sich hier auch weitere Informationen wie Internet-Lesezeichen, Telefonprotokolle, SMS-Nachrichten oder der Kalender sichern und synchronisieren.

Zusammenfassung

  • Die einfachste Möglichkeit, ein Backup für Euer Galaxy S5 anzulegen, ist über das Programm Samsung Kies
  • Über einen Cloud-Webspeicher könnt Ihr auch mit anderen Geräten auf die dort abgelegten Daten zurückgreifen
  • Ebenso lassen sich Backups im Samsung- oder Google-Konto ablegen

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S10+ für 444 Euro: Lohnt sich der Black-Week-Deal?
Sebastian Johannsen
Das Galaxy S10+ kann technisch zwar noch mit aktuellen Geräten mithalten, doch lohnt sich der Kauf?
Das Galaxy S10+ von Samsung bekommt ihr bei den aktuellen Black-Week-Deals für 444 Euro. Doch lohnt sich das Smartphone heute noch?
Black Friday auf Amazon: Die Smart­phone-Ange­bote unter der Lupe
David Wagner
UPDATEGute Angebote gibt es beim Black Friday von Amazon auch für das Oppo Reno4 Z 5G
Die Black Friday Woche bei Amazon hat begonnen! Wir haben uns die Angebote für Smartphones genauer angesehen und sagen euch, wo ihr wirklich spart.
iPhone 12 vs. Galaxy Note 20 Ultra: Ein Gerät sieht nur die Rück­lich­ter
CURVED Redaktion
Das iPhone 12 gibt es auch in Blau
Das iPhone 12 im Wettrennen mit dem Galaxy Note 20 Ultra: Welches Smartphone kann sich absetzen?