Gelöschte Fotos unter iOS wiederherstellen – So geht's

Für 30 Tage: Fotos lassen sich unter iOS wiederherstellen
Für 30 Tage: Fotos lassen sich unter iOS wiederherstellen (© 2015 CURVED)

Immer wieder bereuen es Nutzer, wenn sie vermeintlich unbrauchbare Fotos gelöscht haben. Bei Apples Betriebssystem iOS sind gelöschte Bilder jedoch nicht endgültig verschwunden. Die Dateien lassen sich sowohl auf dem iPhone als auch auf dem iPad wiederherstellen.

So findet Ihr gelöschte Fotos

Die meisten haben es vermutlich schon einmal erlebt: Ihr habt versehentlich Fotos von Eurem iOS-Gerät gelöscht oder es im Nachhinein bereut, auf "Löschen" getippt zu haben. Zum Glück gibt das Apple-Betriebssystem einem eine zweite Chance, um die Bilder vor dem digitalen Schredder zu retten: Öffnet zunächst auf Eurem iPhone oder iPad die Fotos-App und tippt am unteren Bildschirmrand auf "Alben". Hier werden Euch unter anderem Eure Orte, Videos, Selfies und Bildschirmfotos angezeigt. Ganz unten in der Liste findet sich ein weiterer Ordner, der "Zuletzt gelöscht" heißt und einen Papierkorb als Icon hat.

Fotos retten: Einzeln oder in der Gruppe

Tippt auf das Symbol und Ihr landet im Reich der Verstoßenen: In diesem Bereich lagert iOS für 30 Tage alle gelöschte Fotos und Videos. Auf jedem kleinen Vorschaubild, auch Thumbnail genannt, informiert die Anwendung, wie lange die Aufnahme noch hat, bevor sie unwiederbringlich gelöscht wird. Um ein Foto wiederherzustellen, tippt ihr auf das Thumbnail und anschließend rechts unten auf "Wiederherstellen". Wenn gleiche eine ganze Reihe von Aufnahmen zurück zu den Alben verschoben werden soll, tippt Ihr zunächst rechts oben auf "Auswählen" und markiert anschließend alle gewünschten Dateien, bevor Ihr auf "Wiederherstellen" tippt. iOS wird noch einmal nachfragen, ob Ihr die Fotos und Videos wirklich verschieben möchtet, was Ihr bestätigt.

In diesem Bereich könnt Ihr die Fotos auch dauerhaft löschen, bevor die 30 Tage abgelaufen sind. Wählt die Fotos und Videos aus, die Ihr aus dem Ordner entfernen möchtet. Statt sie rechts unten wiederherzustellen, tippt Ihr auf die linke Schaltfläche: "Löschen". Nun sind die Dateien dauerhaft von Eurem Gerät gelöscht.

Zusammenfassung:

  • Navigiert zunächst in Eure Foto-App und tippt rechts unten auf "Alben"
  • Scrollt in der Übersicht nach ganz unten zu dem Ordner "Zuletzt gelöscht"
  • Um ein Foto wiederherzustellen, tippt Ihr auf das entsprechende Vorschaubild und rechts unten auf "Wiederherstellen"
  • Den Vorgang müsst Ihr anschließend bestätigen
  • Wenn Ihr mehrere Aufnahmen zurückholen möchtet, tippt Ihr rechts oben zunächst auf "Auswählen" und tippt dann auf die gewünschten Fotos und Videos, bevor Ihr rechts unten auf "Wiederherstellen" tippt
  • Um ein Foto oder Video vor dem Ablauf der 30 Tage endgültig zu löschen, wählt Ihr es aus und tippt dann auf "Löschen"
  • Sowohl das Wiederherstellen als auch das Löschen von Fotos könnt Ihr in dem Ordner auch mit einer ganzen Reihe an Bildern vornehmen

Weitere Artikel zum Thema
AirPort Express: Apple-Router könnte doch noch AirPlay 2-Update erhal­ten
Guido Karsten
AirPlay 2 erlaubt die gleichzeitige Musikwiedergabe über mehrere Abspielgeräte.
Apple hat im April seine WLAN-Router-Reihe für beendet erklärt. Dennoch könnte der AirPort Express noch per Update AirPlay 2 erlernen.
MacBook 2018: Güns­ti­ges Einstei­ger­mo­dell soll noch im Septem­ber kommen
Guido Karsten2
Im September 2018 soll ein neues und verhältnismäßig günstiges MacBook vorgestellt werden
Vielleicht kündigt Apple im September nicht nur das iPhone 2018 und die Apple Watch Series 4 an. Auch ein neues MacBook soll in Vorbereitung sein.
iPhone 2018: Unter­stüt­zen nur die OLED-Modelle den Apple Pencil?
Guido Karsten2
Für das iPhone 2018 könnte es womöglich einen kompakteren Apple Pencil geben
Gerüchten zufolge soll das iPhone 2018 wie das iPad Pro den Apple Pencil unterstützen. Offenbar trifft das aber nur auf zwei der drei Modelle zu.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.