Bestellhotline: 0800-0210021

Handy kindersicher machen: So geht's bei Android und iOS

Smartphone_Kindersicher__machen
Smartphone_Kindersicher__machen (© 2019 Getty Images )

Wollt ihr euer Handy kindersicher machen, kann das viele Gründe haben. Immerhin gibt es nicht nur Risiken durch Trolle bei Facebook, Instagram und Co., schon die Google-Bildersuche kann nicht jugendfreie Ergebnisse liefern. Doch wie ist eine Kindersicherung beim Handy eigentlich einzurichten? Wir erklären, wie es bei Android und iOS funktioniert.

Erster Schritt: Den richtigen Vertrag finden

Wenn ihr eurem Kind das erste Smartphone schenkt, müsst ihr das Gerät auch mit einer SIM-Karte ausstatten. Ohne die kann das Handy weder Anrufe tätigen noch entgegennehmen und auf das Internet hat es nur über das WLAN Zugriff. Kurzgefasst: Das macht keinen Sinn.

Was ihr braucht, ist also eine Prepaid-Karte oder einen Vertrag für Kinder. Wir empfehlen letzteren, weil man hier ein schnelles und ausreichend großes Datenvolumen meist zu etwas günstigeren Konditionen bekommt. Ist das Volumen aufgebraucht, surft das Kind zwar weiter, nur eben mit gedrosselter Geschwindigkeit. Ständiges Aufladen des Guthabens fällt hier ebenfalls weg.

Besonders empfehlenswert sind Verträge, die extra für Kinder zurechtgeschnitten sind, weil es hier zum Beispiel nicht möglich ist, weitere Datenpakete kostenpflichtig dazuzubuchen. Ihr habt als Eltern den vollen Zugriff und profitiert zudem oft noch, wenn ihr den Tarif als Kombi-Paket an euren bereits bestehenden Vertrag anbindet.

Holt ihr euch zum Beispiel einen o2 Free M Tarif, könnt ihr o2 Free Starter Flex ganz einfach für euer Kind dazubuchen. Die Option kostet euch gerade einmal 4,99 Euro im Monat (9,99 Euro Anschlusspreis) extra und bietet 1 GB LTE-Datenvolumen, eine Allnet Flat sowie EU-Roaming. Dazu ist der Tarif monatlich kündbar und enthält vorgefertigte Sicherheitsoptionen, die das Kind im Internet schützen.

Handy kindersicher machen: So geht’s bei Android

Android-Handys bieten euch von Werk aus einige Optionen, die euer Kind vor unangemessenen Inhalten oder versehentlichen Einkäufen schützen. Der folgende Leitfaden zeigt euch, wie ihr das Handy kindersicher machen könnt:

  1. Ruft den Play Store auf und tippt oben rechts auf den "Profil-Kreis".
  2. Wählt Einstellungen aus und öffnet den Reiter Familie.
  3. Nun zeigt euch der Play Store verschiedene Optionen an. In der Familienmediathek könnt ihr zum Beispiel eine Familienzahlungsmethode einrichten. Außerdem gibt es einen Leitfaden für Eltern.
  4. Unter Jugendschutzeinstellungen könnt ihr einen allgemeinen Filter aktivieren oder manuell bestimmte Apps, Filme oder Serien ausschließen.
  5. Zum Ändern dieser Einstellungen ist ein PIN notwendig, den ihr eurem Kind nicht mitteilen solltet.

Übrigens: Anstelle eine Familienzahlungsmethode festzulegen, könnt ihr bei erstmaliger Einrichtung des Play Stores den Punkt Zahlungsmethode überspringen. So sind versehentliche Zahlungen von vornherein ausgeschlossen.

Google Family Link: Mehr Optionen für Android

Falls ihr ganz sicher gehen wollt, dass euer Kind gut geschützt ist, empfiehlt sich bei Android außerdem die App Google Family Link. Ladet sie aus dem Play Store herunter und richtet ein Familienkonto ein. Ist das erledigt, habt ihr die Kontrolle über das Smartphone eures Kindes, könnt diverse Inhalte blockieren und die Nutzung überwachen.

Google Family Link gibt euch einen Überblick darüber, was das Kind aus dem Play Store herunterlädt und verschafft euch die Berechtigung, bestimmte Inhalte zu blockieren. Mit SafeSearch macht ihr die Google-Suche kindersicher und natürlich könnt ihr auch alle Web-Aktivitäten einsehen. Zudem ist es möglich, den Standort des Handys abzurufen und zeitliche Sperren einzurichten, sodass euer Kind nicht zu viel Zeit am Handy verbringt.

Handy kindersicher machen: So geht’s beim iPhone

Apples sogenannte Familienfreigabe ermöglicht es euch, Dienste wie die iCloud, iTunes, FaceTime, iMessage oder Game Center einzuschränken. Wenn euer Kind zum Beispiel eine neue App kaufen möchte, bekommt ihr eine Benachrichtigung auf euer iPhone und könnt die Transaktion freigeben oder ablehnen. Der folgende Leitfaden zeigt euch, wie ihr das iPhone kindersicher machen könnt:

  1. Wählt in den iPhone-Einstellungen euer Profil aus.
  2. Tippt auf Familienfreigabe und fügt einen Account für das Kind hinzu.
  3. Wählt das Alter des Kindes aus, geht auf Weiter und bestätigt die Informationen zum Datenschutz für Eltern.
  4. Nun fügt ihr eine Zahlungsmethode hinzu und tragt anschließend den Namen des Kindes ein.
  5. Jetzt richtet ihr das Passwort und die Sicherheitsfrage ein. Beides solltet ihr vor dem Kind geheim halten.
  6. Aktiviert die Kaufanfrage, damit ihr eine Benachrichtigung bekommt, sobald euer Kind etwas aus dem App Store-, iTunes- und Apple-Books herunterzuladen versucht.
  7. Nun habt ihr die volle Kontrolle über alle Downloads. Bedenkt jedoch, dass jeder Einkauf von eurem Konto abgezogen wird.

Apple bietet euch außerdem die Möglichkeit, die Bildschirmzeit des Kindes zu regulieren und im Auge zu behalten. Ruft dafür die Einstellungen auf, öffnet das Menü Bildschirmzeit und wählt Gerät meines Kindes. Hier seht ihr zum einen, wie viel Zeit euer Kind am iPhone verbringt und was es am meisten nutzt. Zum anderen könnt ihr unter Elternzeit eine Nutzungszeit festlegen. Dafür müsst ihr einen Code festlegen, den ihr euch gut merken und dem Kind nicht mitteilen solltet.

Wie findet ihr das? Stimmt ab!

Weitere Artikel zum Thema