iOS 13 Dark Mode: Diese Apps unterstützen die dunkle Optik

UPDATEHer damit7
Unter iOS 13 gibt es den Dark Mode – doch externe Apps müssen den unterstützen.
Unter iOS 13 gibt es den Dark Mode – doch externe Apps müssen den unterstützen.(© 2019 CURVED)

Update (8.10.2019, 11:41 Uhr): Nach und nach unterstützen immer mehr iPhone-Apps den Dark Mode von iOS 13. Wir halten euch auf dem Laufenden und aktualisieren diese Übersicht kontinuierlich.

Mit iOS 13 und iPadOS 13.1 hat Apple auf iPhones und iPads den Dark Mode gestartet. Viele Apps springen gleich auf den Zug auf, darunter Gmail, YouTube und der Facebook Messenger. Wir zeigen, wie ihr die dunkle Optik bei euren Lieblings-Apps aktiviert.

Normalerweise geben Smartphones oft den Takt für die Entwicklung neuer Features vor, doch beim Dark Mode lief das etwas anders. Windows und macOS zeigen dunkle Menüs und Oberflächen schon länger auf dem Desktop.

Mit iOS 13 und iPadOS 13.1 hat Apple den Dark Mode aber auch für iPhones und iPads freigeschaltet. Installiert ihr diese beiden Systeme, werdet ihr gefragt, ob ihr lieber die helle oder die neue dunkle Optik nutzen möchtet.

iOS 13 Dark Mode aktivieren und Automatik greifen lassen

Doch die bei der Einrichtung getroffene Einstellung ist nicht in Stein gemeißelt. Man kann jederzeit den iOS 13 Dark Mode aktivieren oder deaktivieren. Das klappt in den Einstellungen unter "Anzeige & Helligkeit". Unter "Erscheinungsbild" könnt ihr zwischen "Hell" und "Dunkel" wählen.

Zusätzlich gibt es dort auch noch die Einstellung "Automatisch". Wenn ihr sie einschaltet, werden neue "Optionen" sichtbar. Die Idee ist, dass iOS und iPadOS den hellen Modus bis Sonnenuntergang nutzen und danach automatisch auf den Dark Mode wechseln. Ihr könnt dort aber auch einen eigenen Zeitplan erstellen und festlegen, zu welcher Uhrzeit heller und dunkler Modus aktiviert beziehungsweise deaktiviert werden sollen.

Apple Apps im Dunkelmodus

Der Dark Mode in iOS und iPadOS macht seinem Namen alle Ehre und dunkelt das System ab. Systembereiche wie Einstellungsmenüs werden mit schwarzem Hintergrund dargestellt. Außerdem zeigen alle hauseigenen Apps von Apple die dunkle Optik, also etwa Safari, AppStore, Nachrichten, Kalender oder Mail.

Eigens einstellen müsst ihr dafür nichts, die Apps richten sich nach den Systemeinstellungen. Schaltest Du auf den hellen Modus um, strahlen auch iOS und sämtliche Apple Apps wieder in heller Optik. Anders verhält es sich bei externen Apps – dort muss die jeweilige Anwendung den Dark Mode unterstützen.

Gmail Dark Mode

Viele App-Anbieter haben in den letzten Monaten an einem Dark Mode für iOS und iPadOS gearbeitet. Etwas überraschend kam, dass Google seine Gmail-App nicht nur für Android mit Dark Mode ausliefert, sondern auch die iOS-Version.

Als Nutzer müsst ihr dafür einfach die Gmail-App auf die aktuelle Version bringen und schon zeigt sie sich bei eingeschaltetem Dark Mode im System in dunkler Optik. Manuell kann man das den Dark Mode in den Einstellungen festlegen. Der Dark Mode für Gmail soll Anfang Oktober 2019 vollständig ausgerollt und auf jedem Smartphone verfügbar sein.

YouTube Dark Mode aktivieren

Für YouTube gibt es den Dark Mode unter iOS schon länger, aber bislang orientiert er sich nicht an den iOS-Systemeinstellungen. Das führt dazu, dass ihr zwar den Dark Mode systemweit nutzen könnt, YouTube aber immer noch im hellen Glanz erstrahlt.

Das könnt ihr über die Einstellungen ändern: Direkt in der obersten Ebene gibt es einen Schalter "Dunkles Design", den ihr einfach aktivieren könnt.

Google Maps Dark Mode

In Google Maps ist der Dark Mode offiziell noch nicht angekommen. Was ihr aber nutzen könnt, ist der Nachtmodus für die Navigation. Der wird normalerweise automatisch ab Sonnenuntergang aktiviert.

In den Einstellungen unter "Navigation" könnt ihr bei "Kartendarstellung" das Farbschema "Nacht" aber auch für den ganzen Tag auswählen. Damit navigiert Google Maps dann auch im Hellen im dunklen Modus.

Twitter Dark Mode

Die Twitter-App beherrscht schon länger den Dark Mode und er lässt sich unabhängig von den iOS-Einstellungen steuern. Unter "Einstellungen und Datenschutz" müsst ihr dafür den Punkt "Bildschirm und Ton" ansteuern. Dort findet ihr den Eintrag "Dunkelmodus".

Ihr könnt ihn dort manuell ein- und ausschalten oder über "Geräteeinstellungen verwenden" festlegen, dass sich die Twitter-App nach den iOS- oder iPadOS-Einstellungen richtet und die dort festgelegte Optik wählt.

Facebook Messenger Dark Mode

Im Gegensatz zur Facebook Standard-App beherrscht der Facebook Messenger schon den Dark Mode. Man muss ihn aber selbst aktivieren. Dazu einfach auf das Profilbild tippen und den "Nachtmodus" einschalten.

Telegram Dark Mode

Der ein oder andere Nutzer mit erhöhtem Sicherheitsbedürfnis hat vielleicht auch Telegram am Start. Die gute Nachricht: Dort gibt es auch einen Dark Mode. Der will aber über die Einstellungen im Bereich "Appearance" aktiviert werden. Unter "Color Theme" einfach "Night" auswählen.

Alternativ hat Telegram selbst eine Automatik für das Aussehen eingebaut, das den Chat-Hintergrund anpasst. Dafür einfach den "Auto-Night-Mode" einschalten.

Firefox Dark Mode

Auch wenn Safari unter iOS ein starker Browser ist und man sich auf den Apple-Geräten ohnehin mit der vorgegebenen Browser-Engine WebKit begnügen muss, gibt es vor allem einen guten Grund für den Einsatz von Alternativen wie Firefox. Ihr könnt Einstellungen, Passwörter und Verlauf mit dem Handy synchronisieren. Den Dark Mode aktiviert ihr in den Einstellungen. Schaltet dazu einfach "Nachtmodus aktivieren" ein.

Kindle Dark Mode

Wer ab und an mal auf iPhone oder iPad ein E-Book liest, nutzt womöglich Amazons Kindle-App. Auch die beherrscht den Dark Mode, auch wenn er nicht automatisch eingeschaltet wird. Ihr müsst das in den Einstellungen manuell erledigen.

Der Menüpunkt "Farbschema" ist die richtige Anlaufstelle. Damit zeigt die App den Dark Mode etwa in der Bibliotheksansicht. Für die Darstellung von Büchern müsst ihr die Anzeigeeinstellungen separat justieren. Tippt dazu bei einem geöffneten Buch oben auf den Eintrag "Aa" und wählt den schwarzen Hintergrund mit weißer Schrift aus.

Reddit Dark Mode

Reddit-Nutzer können in den "Settings" den "Night Mode" manuell einschalten. Auch eine Automatik lässt sich dort festlegen.

Instagram Dark Mode

Das Update auf Version 114.0 beschert Instagram den Dark Mode von iOS 13. Wenn ihr diesen in den System-Einstellungen aktiviert habt, erstrahlt die App automatisch im neuen, dunklen Glanz. Ihr müsst den Dark Mode also nicht in der Anwendung selbst auswählen.

Weitere Apps mit Dark Mode

  • 1Password
  • Airmail
  • Dashlane Passwort-Manager
  • Fantastical
  • Feastr
  • Flighty
  • Google News
  • Gym Life
  • Seven-7 Minuten Training
  • Wikipedia
  • Xing
  • YAZIO

Wo der Dark Mode noch fehlt

  • Facebook
  • Google Chrome
  • Google Fotos
  • Google Kalender
  • Snapchat
  • WhatsApp Messenger

Weitere Artikel zum Thema
iPhone Probleme behe­ben: Einfa­che Tricks wenn das Apple-Handy zickt
Joerg Geiger
Mit diesen Tipps vermiesen euch iPhone Probleme nicht die Weihnachtszeit.
iPhone Probleme können einen ordentlich die Stimmung vermiesen. Doch oft helfen die kleinen Dinge: Hier ein paar Tipps.
iPho­nes bald ganz ohne Kabel – und Apple mit zwei Keyno­tes pro Jahr?
Lukas Klaas
UPDATEWird kabelloses Laden auf dem iPhone bald möglich.
Apples Lightning Port könnte ab 2021 der Vergangenheit angehören, zumindest, wenn man dem Analysten Ming-Chi Kuo Glauben schenkt.
(K)ein Kopf­hö­rer­an­schluss beim Smart­phone? Ein Plädoyer für die Klinke
Viktoria Vokrri
Gefällt mir12Darum sollte der Kopfhöreranschluss erhalten bleiben.
Mit oder ohne Kopfhöreranschluss? Eine Frage, an der sich die Geister scheiden. Lest hier unser Plädoyer für die Klinke.