iOS: iPhone-Speicher sparen und Sprachnachrichten automatisch löschen

Sprachnachrichten könnt Ihr auf dem iPhone automatisch löschen lassen
Sprachnachrichten könnt Ihr auf dem iPhone automatisch löschen lassen(© 2014 Apple)

Den internen Speicher unter iOS entlasten: Auf Eurem iPhone ist der Speicherplatz mitunter sehr schnell voll – vor allem dann, wenn Ihr gerne Fotos, Musik und andere Daten auf dem Smartphone ablegt oder viele Apps installiert habt.

Zum Glück gibt es Tipps und Tricks, um den Speicherplatz auf dem iPhone zu leeren. In diesem Ratgeber erklären wir Euch, wie Ihr das automatische Löschen von Sprach-Messages für die Nachrichten-App von iOS einstellen könnt.

Sprachnachrichten nutzen

Sprachnachrichten sind eine praktische Möglichkeit, um Kontakten schnell und unkompliziert einen Sachverhalt zu erklären. Das Aufnehmen einer Nachricht erspart Euch das lange Tippen – ein Nachteil ist allerdings, dass Audio-Botschaften auf dem Gerät des Empfängers und auch auf Eurem iPhone viel Speicherplatz einnehmen.

Doch glücklicherweise könnt Ihr in den Einstellungen von iOS festlegen, dass Audionachrichten automatisch gelöscht werden, nachdem Ihr sie angehört habt. Im Folgenden erklären wir Schritt für Schritt, wie Ihr dabei vorgehen müsst.

Das automatische Löschen aktivieren

Um das Löschen von Sprachnachrichten zu aktivieren, müsst Ihr auf Eurem iPhone zunächst die "Einstellungen" von iOS öffnen. Scrollt im Menü nach unten und wählt die "Nachrichten"-App aus.

Dort findet Ihr den Menüpunkt "Audionachrichten" – darunter wird die Option "Löschen" angezeigt. Wenn Ihr auf den daneben angezeigten Pfeil tippt, werden Euch verschiedene Möglichkeiten zum automatischen Entfernen angezeigt. Dort könnt Ihr beispielsweise "Nach 2 Minuten" auswählen, damit alle Audionachrichten auf Eurem iPhone zwei Minuten nach dem Anhören gelöscht werden. Das passiert auch, wenn Ihr selbst eine Sprachnachricht verschickt habt. Wenn Ihr die Nachrichten grundsätzlich erst einmal behalten wollt, müsst Ihr die Option "Nie" antippen.

Audionachrichten trotzdem behalten

Diese Einstellung gilt allerdings nur für Audionachrichten, die Ihr innerhalb der Nachrichten-App von iOS erhalten oder versendet habt. Alle anderen Nachrichten müsst Ihr manuell löschen – auch dann, wenn Ihr sie über die Nachrichten-App verschickt oder empfangen habt.

Zudem habt Ihr die Möglichkeit, Sprachnachrichten auch bei aktivierter Löschfunktion aufzuheben. Dazu müsst Ihr einfach innerhalb der Nachrichten-App auf Eurem iPhone unter der entsprechenden Nachricht auf "Behalten" tippen.

Zusammenfassung

  • Sprachnachrichten sind zwar praktisch, belegen auf Eurem iPhone aber auch eine Menge Speicherplatz
  • Um Nachrichten dieser Art automatisch löschen zu lassen, folgt Ihr unter iOS dem Pfad "Einstellungen | Nachrichten | Audionachrichten | Löschen"
  • Dort könnt Ihr einstellen, nach welcher Zeitspanne eine Audionachricht gelöscht werden soll
  • Die gewählte Einstellung gilt sowohl für ein- als auch für ausgehende Nachrichten
  • Diese Einstellung betrifft nur solche Sprachnachrichten, die innerhalb der Nachrichten-App erstellt wurden
  • Trotz des automatischen Löschens könnt Ihr Nachrichten aufheben, indem Ihr unter der Botschaft auf "Behalten" tippt

Weitere Artikel zum Thema
Schlechte Vibes: Lenovo will sich künf­tig auf Moto konzen­trie­ren
Michael Keller
Das Moto G5 wird voraussichtlich das nächste Smartphone von Lenovo
Lenovo verabschiedet sich von seiner Smartphone-Marke Vibe: Der Hersteller will offenbar in Zukunft nur noch Moto-Geräte veröffentlichen.
Insta­gram führt Alben ein: Bis zu zehn Fotos und Videos gleich­zei­tig posten
Marco Engelien
Instagram erlaubt nun bis zu zehn Bilder oder Videos pro Beitrag.
Mehr Fotos in einem Album hochladen: Instagram erlaubt es Nutzern künftig, bis zu zehn Bilder oder Videos auf einmal zu posten.
Nokia 8-Vorstel­lung wird per 360-Grad-Videost­ream live über­tra­gen
Michael Keller
Her damit !8Für die Übertragung vom MWC 2017 nutzt Nokia die 360-Grad-Kamera Ozo
Nokia wird auf dem MWC 2017 eine Pressekonferenz abhalten. Die Keynote soll live übertragen werden – als 360-Grad-Stream.