iPhone 11 Pro Max vs. iPhone 11 Pro im Vergleich: Die Unterschiede

Das iPhone 11 Pro vs. Pro Max: Welches Top-Modell lohnt sich für euch?
Das iPhone 11 Pro vs. Pro Max: Welches Top-Modell lohnt sich für euch? (© 2020 CURVED/Apple)

iPhone 11 Pro Max vs. iPhone 11 Pro: Wie unterscheiden sich die beiden Premium-Geräte genau? Bei diesen beiden Modellen handelt es sich um die derzeit besten Apple-Smartphones. Unser Vergleich verrät euch, welches Handy sich für euch lohnt.

Inhaltsverzeichnis

  1. Design
  2. Display
  3. Abmessungen und Gewicht
  4. Leistung
  5. Kamera
  6. Selfies und Face ID
  7. Akkulaufzeit
  8. Preis
  9. Unterschiede im Überblick
  10. Fazit

Design: Schick, schicker, Apple

Beim Design gibt es keine Unterschiede, abgesehen von der Größe der Handys – dazu aber später mehr. Sowohl das iPhone 11 Pro als auch dessen Max-Ausführung sehen sich nicht nur ähnlich, sondern auch ihren Vorgängern. Einzige erkennbare Abweichungen zum Vorjahr sind die matt-texturierte Rückseite und die auffällige Triple-Kamera mit ihren Riesen-Linsen. Das Design kann sich nach wie vor sehen lassen. Apples Premium-Geräte setzen auf ein schickes Edelstahl-Gehäuse und leicht abgerundete Kanten.

An Farben stehen euch Space Grau, Silber, Gold und Nachtgrün zur Auswahl. Letztere Variante dürfte vor allem Individualisten ansprechen. Denn "Midnight Green", wie die Farbe in den USA heißt, ist eine Apple-Premiere. Dementsprechend selten ist der gleichermaßen schicke und zurückhaltende Grünton auf den Straßen zu sehen.

iPhone 11 Pro (Max): Display im Größenvergleich

Der größte Unterschied betrifft den Bildschirm. Zwar kommt in beiden Geräten ein Super Retina XDR Display zum Einsatz. Beim iPhone 11 Pro Max misst es aber 6,5 Zoll in der Diagonale. Damit ist es deutlich größer als der 5,8-Zoll-Screen im iPhone 11 Pro. Was besser ist, hängt von euren Vorlieben ab: Wollt ihr den größtmöglichen Bildschirm oder bevorzugt ihr ein kompakteres Gerät? Folgender Größenvergleich zwischen iPhone 11 Pro, iPhone 11 Pro Max und iPhone 11 (Mitte), macht euch die Entscheidung hoffentlich etwas einfacher:

Abgesehen von der Diagonale sind die Bildschirme der Pro-Modelle nahezu identisch. In beiden Fällen bekommt ihr ein OLED-Display, das nach wie vor zu den besten auf dem Markt gehört. Schärfe, Farbdarstellung (P3-Farbraum), Schwarzwerte, maximale Helligkeit (800 Nits) und Kontrast (2.000.000: 1 ) sind eines Flaggschiffs durchaus würdig. HDR unterstützen beide Modelle.

Die Auflösung ist beim iPhone 11 Pro Max (2688 x 1242 Pixel) höher als beim 11 Pro (2436 x 1125 Pixel). Davon bemerkt ihr in der Praxis allerdings nichts. Denn da sich die Bildpunkte auf eine größere Fläche verteilen, ist die Pixeldichte identisch (jeweils 458 ppi). Oder anders ausgedrückt: Das Bild wirkt auf beiden Geräten gleich scharf.

iPhone 11 Pro (Max): Abmessungen und Gewicht im Vergleich

Insgesamt bringt es das Gehäuse des iPhone 11 Pro auf folgende Abmessungen: 144 mm x 71,4 mm x 8,1 mm. Das iPhone 11 Pro Max nimmt mehr Platz in eurer Hosen- beziehungsweise Handtasche ein: Mit Abmessungen von 158 mm x 77,8 mm x 8,1 mm ist es merklich höher und breiter als das kleinere Modell. An der Tiefe des Gehäuses ändert sich hingegen nichts.

Das größere Gehäuse des iPhone 11 Pro Max schlägt sich natürlich auch im Gewicht nieder: 226 Gramm wirft das Flaggschiff in die Waagschale. Das kleinere Modell ist mit 188 Gramm deutlich leichter.

Keine Unterschiede bei der Leistung

iPhone 11 Pro vs iPhone 11 Pro Max im Leistungsvergleich: Hier gibt es keinen Sieger. Denn beide Geräte sind identisch ausgestattet. Als Antrieb dient jeweils Apples A13 Bionic. Der Chipsatz ist einer der schnellsten auf dem Markt, nur wenige der derzeit schnellsten Android-Smartphones können da mithalten.

Der Arbeitsspeicher fällt Berichten zufolge ebenfalls identisch aus: 4 GB RAM (LPDDR4) sollen verbaut sein. Apple macht hierzu keine offiziellen Angaben. Beachtet, dass iPhones dank der Optimierung von iOS deutlich weniger Arbeitsspeicher benötigen als Android-Geräte. Dass sich das nicht negativ auswirkt, zeigt auch folgender Vergleich mit dem OnePlus 7T:

Identische Triple-Kamera

Auch die Foto- und Video-Qualität unterscheidet sich nicht. iPhone 11 Pro und iPhone 11 Pro Max haben die gleiche Triple-Kamera. Diese setzt sich folgendermaßen zusammen:

  • 12 MP Standard-Linse
  • 12 MP Ultraweitwinkel-Linse
  • 12 MP Tele-Linse

Damit seid ihr für alle Situationen gerüstet: Die Standard-Linse bietet sich für den Schnappschuss zwischendurch an. Das Ultraweitwinkel ist ideal für Gruppen-Fotos und Landschaftsaufnahmen. Und das Tele-Objektiv spielt seine Stärken bei Porträt-Aufnahmen mit Bokeh-Effekt aus. Außerdem ermöglicht es den zweifachen optischen Zoom.

Genauso großen Anteil an der hohen Foto-Qualität haben aber Kamera-Features wie Smart HDR, Deep Fusion und der Nachtmodus. Mehr dazu lest ihr im verlinkten Ratgeber.

Der Nachtmodus auf dem iPhone 11 Pro (Max)(© 2020 Apple)

Frontkamera: Bokeh-Selfies, Slofies und Face ID

Bei der Frontkamera gibt es ebenfalls keine Unterschiede. Sie löst bei beiden Modellen mit 12 MP auf und ermöglicht Bokeh-Selfies. Außerdem könnt ihr sogenannte Slofies aufnehmen. So bezeichnet Apple Selfie-Videos mit Zeitlupen-Effekt:

Natürlich unterstützt die TrueDepth-Kamera von iPhone 11 Pro und 11 Pro Max auch Face ID: Per 3D-Gesichtserkennung lassen sich die Geräte entsperren und Käufe im App Store ohne Eingabe eures Passwortes bestätigen.

Akku: Das iPhone 11 Pro Max ist ein Dauerläufer

Nicht nur Display und Gehäuse des iPhone 11 Pro Max sind größer als beim iPhone 11 Pro, sondern auch der Akku. Das macht sich bei der Ausdauer bemerkbar. Laut Apple handelt es sich um die bislang längste Akku-Laufzeit in einem iPhone. Und auch diverse Akku-Tests bescheinigen dem iPhone 11 Pro Max ein hohes Durchhaltevermögen.

Das iPhone 11 Pro kann da nicht ganz mithalten. In einem Akku-Vergleich mit dem iPhone 11 Pro Max zieht es deutlich den Kürzeren:

Dennoch ist ist auch das kleine Modell eines der ausdauernderen Smartphones auf dem Markt. Im Alltag fällt der Unterschied nicht ganz so groß aus und die Laufzeit ist auch spürbar länger als in einem Akku-Test, der den Handys alles abverlangt.

Die Kapazität der Batterien beträgt Berichten zufolge übrigens 3969 mAh (iPhone 11 Pro Max) beziehungsweise 3026 mAh (iPhone 11 Pro). Beachtet, dass auch hier die iOS-Optimierung eine große Rolle spielt und für einen geringen Energiebedarf sorgt.

Preis: Das kostet die Apple-Elite

Wie bei Apple-Smartphones üblich, unterscheiden sich die Konfigurationen nur durch den Speicherplatz. Beim iPhone 11 Pro stehen euch folgende drei Varianten zur Auswahl:

  • 64 GB: 1149 Euro
  • 256 GB: 1319 Euro
  • 512 GB: 1549 Euro

Das iPhone 11 Pro Max ist jeweils 100 Euro teurer:

  • 64 GB: 1249 Euro
  • 256 GB: 1419 Euro
  • 512 GB: 1649 Euro

iPhone 11 Pro vs. Pro Max: Unterschiede im Überblick

  • Das iPhone 11 Pro Max hat ein deutlich größeres Display: 6,5 Zoll vs. 5,8 Zoll
  • Es ist insgesamt größer und etwas schwerer
  • Die Akku-Laufzeit des iPhone 11 Pro Max ist deutlich länger
  • Der Preisunterschied beträgt 100 Euro

Fazit: iPhone 11 Pro oder 11 Pro Max?

Für 100 Euro mehr bekommt ihr ein viel größeres Display und die deutlich bessere Akkulaufzeit. Wollt ihr eine größtmögliche Bildfläche und gleichzeitig ein Handy, das möglichst lange durchhält, ist das iPhone 11 Pro Max eine gute Wahl. Allerdings wird es bei diesem Modell für viele von euch sicherlich schwierig, es mit nur einer Hand zu bedienen.

Wenn euch dagegen wichtiger ist, dass euer Handy problemlos in die Tasche passt und ihr es häufig mit nur einer Hand bedienen wollt, raten wir euch zum iPhone 11 Pro.

Bei iPhone 11 Pro vs. 11 Pro Max gilt unserer Meinung nach: Der Preisunterschied sollte nicht die entscheidende Rolle spielen. Sicherlich, 100 Euro sind kein Pappenstiel. Angesichts der Gesamtkosten fallen sie aber auch nicht übermäßig ins Gewicht und ihr solltet euch überlegen, was euch wichtiger ist: Handlichkeit oder Größe und Akkulaufzeit? Immerhin wollt ihr das iPhone sicherlich über einen langen Zeitraum verwenden.


Weitere Artikel zum Thema
"iPhone X hätte mich fast umge­bracht": Milli­ar­den-Klage von Esco­bar-Bruder
Francis Lido
Gefällt mir10Roberto Escobar mit einem Foto seines berühmten Bruders Pablo
Beinahe hätte das iPhone X den Bruder von Pablo Escobar umgebracht, heißt es in einer Klage. Was ist passiert?
Vom iPhone 11 geblitz­dingst: Anker veröf­fent­licht Gadget für Foto-Fans
Lars Wertgen
Der Anker LED-Blitz für das iPhone 11 ist nun auch in Deutschland verfügbar
In den USA bereits länger erhältlich, nun auch in Deutschland verfügbar: Anker hat ein LED-Blitzlicht für das iPhone 11 veröffentlicht.
iPhone 12: Release erst im vier­ten Quar­tal wird immer wahr­schein­li­cher
Michael Keller
Die Nachfolger von iPhone 11 und 11 Pro werden wir wohl erst später in den Händen halten als gewohnt
Schon länger hält sich das Gerücht, dass Apple das iPhone 12 später herausbringt als seinen Vorgänger. Nun gibt es neue Hinweise.