iPhone 5s-Kamera: So nehmt Ihr perfekte Videos auf

Gute Videos mit dem iPhone 5s sind kein Hexenwerk
Gute Videos mit dem iPhone 5s sind kein Hexenwerk(© 2014 CURVED)

Das iPhone 5s bringt gegenüber seinen Vorgängern eine verbesserte iSight-Kamera mit, welche auch neue Funktionen an Bord hat, wie beispielsweise die Aufnahme von Slow-Motion-Videos. Wie das funktioniert, erklären wir Euch in diesem Ratgeber. Darüber hinaus geben wir Euch noch weitere praktische Tipps für das perfekte Video mit dem iPhone 5s.

Allgemeine Tipps für Videos mit dem iPhone 5s

Auch bei einer Video-Aufnahme mit dem iPhone 5s ist natürlich das Motiv das Wichtigste. Deshalb solltet Ihr immer einen passenden Bildausschnitt auswählen und Euch auch mal während der Aufzeichnung ganz nah an die Hauptdarsteller Eures Videos heran wagen. Zudem solltet Ihr auf einen Hintergrund achten, der den Betrachter nicht vom eigentlichen Geschehen vor der Kamera ablenkt.

Mindestens genauso wichtig wie das Motiv ist eine absolut ruhige Hand bei der Video-Aufzeichnung mit dem iPhone 5s. Eine wackelige Hand kann auch das schönste Video schnell kaputtmachen. Je ruhiger Ihr das Smartphone haltet, desto besser ist das Ergebnis. Überlegt Euch also bereits vor dem Filmen, welche Haltung Euch eine ruhige und langsame Kameraführung ermöglicht. Wenn Ihr ein Stativ oder eine spezielle Smartphone-Halterung verwendet, seid Ihr natürlich auf der sicheren Seite. Achtet zudem darauf, dass Ihr keine hektischen Schwenks und Wackler während der Aufnahme verursacht.

Schicke Videos dank Zeitraffer

Mit der Kamera-App des iPhone 5s lassen sich auch Zeitraffer-Videos aufzeichnen. Aufgrund der künstlich beschleunigten Darstellung machen diese speziellen Aufnahmen Dinge sichtbar, welche mit bloßem Auge ansonsten schwer erkennbar sind. Besonders Motive wie Sonnenuntergänge, vorbeiziehende Wolken oder vorbeifahrende Autos auf nächtlichen Straßen erhalten durch ein Zeitraffer-Video eine ganz individuelle Note. Um solch ein Video aufzunehmen, müsst Ihr in der Kamera-App des iPhone 5s dreimal nach rechts wischen. Anschließend schaltet Ihr auf "Zeitraffer" um. Positioniert nun Euer Smartphone und drückt auf den roten Knopf, um die Aufnahme zu starten. Ein weiterer Klick auf den Knopf beendet die Aufnahme.

Achtet darauf, dass es bei einem Zeitraffer-Video ganz besonders auf eine ruhige Haltung des Smartphones ankommt. Auch hier ist also ein Stativ oder eine Unterlage zum Ablegen Gold wert. Abschließend sei gesagt, dass sich die Einstellungen bislang leider noch nicht beeinflussen lassen. Ansehen könnt Ihr Euch das fertige Video in der Fotos-App. Dafür müsst Ihr lediglich rechts unten auf "Alben" tippen und anschließend das Album "Zeitraffer" auswählen.

Slow-Motion-Videos mit dem iPhone 5s aufnehmen

Um ein Zeitlupen-Video mit dem iPhone 5s aufzunehmen, müsst Ihr die Kamera-App öffnen und mit dem Finger nach rechts wischen, bis am unteren Bildschirmrand der Punkt "Slo-Mo" erscheint. Tippt nun einfach auf den roten Knopf und schon startet Eure Aufnahme. Ihr erkennt die laufende Slow-Motion-Aufnahme daran, dass rechts unten "120 FPS" (Bilder pro Sekunde) angezeigt wird. Um die Aufnahme zu stoppen, tippt erneut auf den roten Knopf. Das fertige Video findet Ihr in der Fotos-App bei den Aufnahmen. Ein kleiner Kreis auf dem Vorschaubild weist auf das Slo-Mo-Video hin. Über einen Balken könnt Ihr nun auch noch, sofern es gewollt ist, den Zeitlupen-Effekt anpassen.

Zusammenfassung

  • Stellt bei Eurem Video immer das Hauptmotiv in den Vordergrund und achtet beim Drehen auf eine absolut ruhige Hand
  • Nehmt Euch notfalls ein Stativ zur Hilfe, um Wackler zu vermeiden
  • Wischt in der Kamera-App des iPhone 5s dreimal nach rechts, um die Zeitraffer-Video-Funktion aufzurufen
  • Mit einem Wisch nach rechts findet Ihr auch die neue "Slo-Mo"-Funktion, die Euch Videos in Zeitlupe aufzeichnen lässt

Weitere Artikel zum Thema
HTC Vive Wire­less Kit und Vive Tracker im Hands-on [mit Video]
Stefanie Enge
Bei der kabellosen Variante der HTC Vive hängt am Kabel nur ein Akkupack, das Ihr in die Tasche stecken müsst
Endlich kabellos in der Virtual Reality unterwegs? Fast. Wir konnten das Wireless Kit und den Vive Tracker für die HTC Vive auf dem MWC ausprobieren.
OnePlus 3T: OxygenOS-Beta auf Basis von Android 7.1.1 Nougat verfüg­bar
Michael Keller
Die OxygenOS-Beta ist für das OnePlus 3T verfügbar
OnePlus 3T und OnePlus 3 erhalten offenbar bald ein Update: Die Open Betas von OxygenOS auf Basis von Android 7.1.1 können getestet werden.
Upgrade fürs iPhone SE in Sicht: Händ­ler gibt Lager­be­stand an Apple zurück
Guido Karsten2
Peinlich !5Das iPhone SE wird bald ein Jahr alt
Kommt bald ein verbessertes iPhone SE oder gar ein echter Nachfolger? Einen neuen Hinweis liefert nun ein Händler aus den USA.