iPhone 6: Fünf Tipps & Tricks, die jeder kennen sollte

Naja !16
Mit einem smarten Nutzer wird das iPhone 6 noch smarter
Mit einem smarten Nutzer wird das iPhone 6 noch smarter(© 2014 CURVED)

Zwar gilt das iPhone 6 mit seinem iOS 8-Betriebssystem schon als sehr einsteigerfreundlich und komfortabel. Aber kaum ein Anwender kennt alle Tricks, die das Maximum an Komfort aus dem Smartphone holen. Diese fünf Tipps bereichern Euren täglichen Umgang mit dem iPhone 6.

Texteingaben durch Schütteln löschen

Oft trudelt während einer Unterhaltung schon die nächste Nachricht des Gesprächspartners ein, noch bevor die eigene Antwort abgeschickt werden konnte. Um auf den aktuellen Gesprächsstand angemessen zu reagieren, löschen die meisten Nutzer daraufhin das bereits Geschriebene auf dem iPhone 6 durch Festhalten der Löschen-Taste. Viel zu zeitaufwendig! Schneller löscht Ihr den Text durch Schütteln des Smartphones. Sicherheitsfrage bestätigen – weg ist der Text. Tipp: Klappt auch in Adressfeldern oder bei Suchanfragen.

Kreditkarte beim Online-Shopping einscannen

Wer beim Online-Shopping seine Kreditkarten-Daten manuell eintippen muss, verliert Zeit und Nerven. Komfortabler geht‘s mit diesem Tipp: Apples iPhone-Browser Safari erkennt auf manchen Webseiten die Bezahlformulare. Während der Eingabe im Feld für die Kartennummer hält Safari oberhalb der Tastatur eine Scanfunktion parat – einfach antippen und die Karte im Rahmen ausrichten.

Sonderzeichen und Zahlen schneller tippen

Der Weg zum Bereich mit den Zahlen und Sonderzeichen erscheint bei der iPhone-Tastatur als umständlich gelöst, findet Ihr nicht? Ihr umgeht den zweimaligen, zeitraubenden Wechsel des Tastatur-Bereichs, indem Ihr die "123"-Taste nicht nur antippt, sondern gedrückt haltet. Darauf löst Ihr den Finger vorerst nicht vom Touchscreen des iPhone 6, sondern bewegt ihn direkt zum gewünschten Zeichen. Die Eingabe erfolgt erst nach dem Loslassen des Fingers und die Tastatur schaltet automatisch wieder auf die zuvor aktiven Zeichenfelder zurück.

Desktop-Ansicht einer Webseite aufrufen

Manchmal ist die kompakte Mobilversion einer Webseite nicht erwünscht – das Display des iPhone 6 ist groß genug für die Standard-Ansicht vieler Seiten. Zur Desktop-Ansicht schaltet Ihr ganz einfach um: Tippt auf das Suchfeld, wischt die Favoriten nach unten und Ihr seht oben die Schaltfläche "Desktop-Site anfordern" – und die tut genau das.

Bildschirminhalt an TV-Gerät übertragen

Display zu klein? Innerhalb des eigenen WLAN-Netzwerks lassen sich die Inhalte vom iPhone 6 über Apple TV auf einen HD-Fernseher übertragen. Einfach per Wischgeste oben das Kontrollzentrum herausziehen und nach dem Antippen von "AirPlay" das TV-Gerät auswählen.

Zusammenfassung

  • Geschriebene Texte einfach durch Schütteln des iPhone 6 löschen
  • Bezahlformular im Safari-Browser öffnen, Feld für die Kartennummer antippen und mit der Scan-Funktion oberhalb der Tastatur die Kreditkarte einscannen
  • Tastatur-Bereiche nicht umständlich wechseln, sondern "123"-Taste festhalten, um Zahlen oder Sonderzeichen einzutippen
  • Suchfeld antippen, Favoriten nach unten schieben, um Desktop-Ansichten von Webseiten über "Desktop-Site anfordern" aufzurufen
  • Bildschirminhalt vom iPhone 6 im WLAN über AirPlay an einen HD-Fernseher übertragen: Kontrollzentrum öffnen, "AirPlay" antippen und TV-Gerät ansteuern

Weitere Artikel zum Thema
Wegen Apple TV 4K? Nvidia Shield TV wird güns­ti­ger
Guido Karsten
Nvidia Shield TV unterstützt zum Beispiel Google Play, Amazon Video und Netflix
Nvidia bietet seine Android TV-Box Shield TV in einem neuen Bundle an. Dem Paket fehlt der Gaming-Controller, dafür ist es nun günstiger.
Bose QC 35 II sind offi­zi­ell: Kopf­hö­rer mit Google Assi­stant-Button
Christoph Lübben
Die Bose QC 35 II sind mit dem Google Assistant ausgestattet
Die Bose QC 35 II sind eine überarbeitete Version des Vorgängers. Am Klang soll sich nichts verändert haben, dafür gibt es nun den Google Assistant.
Kame­ra­ver­gleich: iPhone 8, HTC U11, Galaxy S8 und Xperia XZ1
Jan Johannsen4
Supergeil !5Vier Kameras auf einer Mission.
In den Einzeltests zeigen viele Smartphones, dass ihre Kameras gute Bilder schießen. Doch wer hat die Nase im Vergleich vorne?