iPhone 6 stumm schalten – und dennoch den Wecker hören

Peinlich !34
Die Stummschalt-Taste befindet sich beim iPhone 6 über den Lautstärke-Buttons
Die Stummschalt-Taste befindet sich beim iPhone 6 über den Lautstärke-Buttons(© 2014 CURVED)

Kein Klingelton, aber Alarm: Die Konfiguration der Lautstärke ist beim iPhone 6 nicht ganz einfach – denn es gibt zwei Bereiche. Auf der einen Seite gibt es die Lautstärke der Töne für Benachrichtigungen, Anrufe und Alarm, auf der anderen Seite die sogenannte Medien-Lautstärke innerhalb von Apps für Spiele, Musik und Videos. Da die Lautstärke für den Alarm mit der des Klingeltons gekoppelt ist, könnt Ihr aus Versehen den Alarm leiser machen, wenn Ihr die Lautstärke des Klingeltons mindert. Hier erfahrt Ihr, wie Ihr das Gerät so konfiguriert, dass Ihr beim Schlafen nicht von Anrufen gestört werdet, aber dennoch vom Alarm aufwacht.

Lautstärke des Klingeltons verändern

Die Lautstärke des Klingeltons könnt Ihr über die Lautstärke-Tasten an der der Seite des iPhone 6 einstellen. Um dies zu tun, begebt Ihr Euch am besten auf den Startbildschirm des Smartphones. Dadurch stellt Ihr sicher, dass Ihr auch wirklich die Lautstärke für Anrufe und Benachrichtigungen justiert. Dass Ihr die richtige Lautstärke einstellt, seht Ihr an der Beschriftung über dem Glocken-Symbol, die "Klingelton" lautet.

Wenn dort "Lautstärke" steht, verstellt Ihr die Medien-Lautstärke und nicht die des Klingeltons. In diesem Fall öffnet Ihr die "Einstellungen" und geht auf "Töne". Unter der Beschriftung "Klingel- und Hinweistöne" befindet sich ein Lautstärkeregler; darunter ist die Option "Mit Tasten ändern". Schiebt den Schalter nach rechts auf "Ein", um vom Homescreen aus mit den Lautstärke-Tasten die Klingelton-Lautstärke verändern zu können.

iPhone 6 stumm schalten

Wenn Ihr auf die oben beschriebene Weise die Klingelton-Lautstärke Eures Smartphones verringert, reduziert Ihr gleichzeitig auch die Lautstärke des Alarms. So kann es passieren, dass Ihr zwar nicht von Anrufen gestört werdet, aber auch den Wecker überhört.

Stattdessen solltet Ihr die Taste zum Stummschalten benutzen, die sich über den Lautstärke-Tasten befindet. Auf diese Weise deaktiviert Ihr den Klingelton, ohne den Wecker auszuschalten.

Einstellung des Alarms überprüfen

Wenn Ihr wissen wollt, auf welche Lautstärke Euer Wecker-Alarm auf dem iPhone 6 eingestellt ist, könnt Ihr dies in der Uhr-App überprüfen. Öffnet die Anwendung und tippt unten auf das Wecker-Symbol.

Über das "Plus"-Icon könnt Ihr nun einen neuen Wecker einstellen, inklusive Zeit und Sound. Wenn Ihr die Lautstärke des Weckers einstellen wollt, nutzt Ihr dazu einfach die Lautstärke-Tasten an der Seite des Smartphones. Über der Glocke muss dann wie oben beschrieben "Klingelton" stehen.

Zusammenfassung

  • Der Klingelton ist beim iPhone 6 an den Wecker gekoppelt
  • Wenn Ihr die Lautstärke des Klingeltons verändert, justiert Ihr automatisch auch den Wecker-Alarm
  • Wenn Ihr nicht gestört werden wollt, nutzt die Stummschalt-Taste über den Lautstärke-Buttons – der Wecker bleibt davon unberührt
  • Um die Lautstärke von Klingelton und Alarm zu konfigurieren, nutzt Ihr vom Homescreen aus die Lautstärke-Tasten
  • Sollte dies nicht funktionieren, folgt Ihr dem Pfad "Einstellungen | Töne | Mit Tasten ändern | Ein"

Weitere Artikel zum Thema
Der Google Assi­stant funk­tio­niert jetzt mit allen kompa­ti­blen Smart­pho­nes
Marco Engelien
Der Google Assistant auf dem OnePlus 3
Der Google Assistant landet auf immer mehr Smartphones. Ab sofort sollen in Deutschland alle kompatiblen Geräte Zugriff auf die KI haben.
Nokia 9: HMD plant weite­res High-End-Smart­phone mit größe­rem Bild­schirm
Guido Karsten3
Das Nokia 8 könnte mit dem Nokia 9 noch einen größeren Bruder erhalten
Wem der Bildschirm des Nokia 8 zu klein ist, der kann in Zukunft vielleicht zum Nokia 9 greifen. HMD Global plant angeblich auch ein High-End-Phablet.
iOS 11 auf iPad und iPad Pro: Apple-Videos geben Tipps zu neuen Featu­res
Guido Karsten
iPad YouTube APple ios 11
Apple veröffentlicht iOS-11-Tutorials für iPad-Besitzer. Darin erklären die Kalifornier die interessantesten neuen Funktionen.